Hogwarts - The magical school

Werde Teil der Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei, entdecke Geheimgänge, besuche den Unterricht in magischen Fächern und spiele in der Quidditchmannschaft deines Hauses.
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenLogin
Willkommen

Herzlich Willkommen in Hogwarts, Gast.

Dein letzter Besuch war am .

Du bist seit registriert und hast seither bereits 16776049 Beiträge geschrieben.

Team
Administratoren:
 
Victoria       Grace
 
Moderatorin
 
Important Facts
 
Inplay
Datum/Uhrzeit:
Samstag, 03. Februar 1996, 11.00 - 16.00 Uhr
 
 Wetter:
Draußen hat es seit langem mal wieder etwas wärmere Temperaturen. Die Sonne scheint und der letzte Schnee ist endlich weggeschmolzen.
 
 Inplay:
Das Frühstück an diesem schönen Samstagmorgen ist gerade vorbei und nun steht es den Schülern frei, nach Hogsmeade zu gehen oder ihre Zeit auf dem Schlossgelände zu verbringen.
 
 
Punktestand:
 
2
100
-12
-30
 
Nächster Zeitsprung:
---
 
Plots
Unterricht
 
 
 

Teilen | 
 

 Duelltraining (marcus und Josh)

Nach unten 
AutorNachricht
Marcus Smith
6. Jahrgang - Gryffindor
6. Jahrgang - Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 226
Blutstatus : reinblütig
Alter : 17
Fähigkeit : Okklumentik
Patronus : Gepard
Quidditchposition : Ersatzspieler
Anmeldedatum : 16.01.09

BeitragThema: Duelltraining (marcus und Josh)   So Feb 22, 2009 10:19 pm

Wer: Marcus joshua
Wo: auf einer Wiese
Wann: irgend ein Herbstnachmittag

Marcus ging auf die mit Joshua ausgemachte Wiese. Die beiden wollten sich ein kleines Duell liefern und Marcus meinte sich erinnern zu können dass josh nicht unbedingt zu unterschätzen war. "Das wird interessant. das könnt n hartes Stück arbeit werden. zu mal ich speck angestzt habe" dachte er.
Dann schaute er sich die Wiese noch mal genauer an in dem Wissen dass sie in kurzer Zeit nicht mehr so schön sein würde. Hier wuchsen alle möglichen Blumen und Gräser. Er sah das ganze herunter gefallene laub und dachte sich "dass stört nur. da werden wir noch drüber fliegen und dann hat man schon verloren" er zog seinen Zauberstab und ließ es verschwinden. dann steckte er den Stab wieder weg da das Ziehen zum Duell gehörte. er ging alle Taktiken die er kannte durch. dann überlegte er, wie man einen Fluch blocken konnte. "klar mit protego aber das ist anstrengend" schoss es ihm durch den Kopf.
langsam wurde Marcus ungeduldig. Er dachte schon dass josh ihn vergessen hatte. dann sah auf die uhr. Er merkte, dass er sich um eine Stunde vertan hatte. also lehnte er sich an einen Baum und beobachtete die anderen schüler. Dann knurrte sein Magen. zum Glück hatte er sich wie immer was eingepackt und holte ein paar sandwiches raus. diese verdrückte er in rekordzeit und sah wieder auf die Uhr. noch zehn minuten. langsam finbgen seine Handflächen an zu schwitzen. Er wurde ungeduldig. Deshalb stand er auf und packte einen etwas dünneren Ast des Baumes welcher sofort zerbrach. Er warf den abgebrochenen Stock weg und fing schon mal an sich wartm zu machen. Er machte ein paar normale Dehnübungen. Er zählte bei jeder übung für sich bis zehn. und Machte noch ein paar liegestützen und situps um richtig fit zu sein. "so jetzt müsste undser Kumpel gleich kommen. wenn nicht ist er zu spät." dachte er. und sah auf die Uhr noch zwei Minuten. er murmelte leise "wehe josh kommt zu spät, dann mach ich mit meinem schwur niemals die unverzeihlichen flüche zu nutzen mit dem Avada kedavra ne Ausnahme" das war zwar nicht ganz so herb gemeint wie es gesagt war aber er kannte josh schon über Jahre. Es wär nicht das erste Mal dass sein Alter Kumpel die feine Englische vergas und zu spät aufkreutzte. aber da sollte Marcus sich eventuell mal an die eigene Nase packen, und das wusste er. und josh hatte noch eineinhalb minuten. Marcus spannte seine Muskeln an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Joshua Raleigh
6. Jahrgang - Gryffindor
6. Jahrgang - Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Blutstatus : muggelstämmig
Alter : 17
Patronus : Imp
Quidditchposition : Ersatzspieler (Sucher)
Anmeldedatum : 11.12.08

BeitragThema: Re: Duelltraining (marcus und Josh)   Mo Feb 23, 2009 3:34 am

Ganz sicher hatte Josh vorgehabt rechtzeitig zu kommen, aber wie das halt immer so war wenn es ein kostenloses, umfangreiches Kuchenbuffet in der Großen Halle gab, hatte er ganz vergessen, dass er ja verabredet war. Erst bei der dritten Portion Bread-and-Butter-Pudding fiel es ihm siedendheiß wieder ein, dass ja noch Marcus auf ihn wartete. Oh fu..., daran hätte ich auch mal vorher denken können. Zum Glück hatte er sich nicht noch mit Lola verabredet und sie auch noch nicht in der Halle gesehen, sonst hätte er sich bestimmt was anhören können und zum Glück stand auch kein Quidditchtraining an, denn mit dem ganzen Süßkram intus würde er keinen Meter in die Luft kommen. Schnell hatte er sich noch ein Stück Treacle Tart als Wegzehrung geschnappt und sich dann auf den Weg zu der Wieder gemacht, wo er mit dem anderen Gryffindor verabredet gewesen war. Wenn Marcus noch da ist... der nimmt es ja mit Duellieren ziemlich genau. Wenigstens hatte Joshua diesmal seinen Zauberstab bei sich, denn das Ding verlegte er öfters als andere Leute ihre Autoschlüssel und bei dem Chaos rund um und unter seinem Bett war es schwer den auf die Schnelle wieder zu finden.
Kurz darauf traf Josh dann auch auf der Wiese ein und blieb schwer atmend vor dem muskulösen Kumpel stehen. „Ent...“ Erstmal musste sich der untergroße Gryffindor räuspern und noch mal tief durchatmen, auch wenn er nicht außer Form war, aber die Sahne und der Zucker waren doch bedenklich in Schwingung geraten und ernsthaft machte Wiedersehen nicht immer Freude. Dann hatte er sich zumindest soweit gefangen nicht jeden Moment Bröckchen zu husten. „Entschuldige, Marcus. Hab’s beinahe verpennt...“ Okay, beinahe war jetzt ziemlich weit gefasst, schließlich war er sogar mehr als fünf Minuten zu spät eingetroffen, aber für Joshs Verhältnisse war alles innerhalb einer Viertelstunde Verspätung noch ziemlich pünktlich. Allerdings konnte er nachvollziehen, dass Marcus nicht mehr ganz entspannt aussah. „Dafür hab ich dir was mitgebracht...“, Josh hielt dem größeren den unterwegs etwas zermatschten Tarte hin. „Äh, wenn du magst.“ Ein paar Mal atmete er noch durch dann fühlte er sich körperlich wieder so weit, mit dem Duell anzufangen. Netterweise schien sogar die Sonne und auch wenn sie in den letzten Tagen schwächer geworden war, konnte man sich doch noch ohne zu frieren im Freien aufhalten. Was auch so ganz gut war, denn mehr als ein älteres T-Shirt und seine zerschlissenen Shorts hatte Josh eh nicht an. Was wohl auch ganz gut so war, schließlich konnte die Kleidung bei einem Duell durchaus ein wenig leiden. Einen Moment lang genoss der untergroße Gryff noch die Sonne im Gesicht, dann grinste er zu Marcus rüber, während er sich mit Zauberstab im Nacken kratzte. „Also woll’n wir dann? Ich könnte wetten du hast Lust mir eins zu verpassen...“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.imperial-age.net
Marcus Smith
6. Jahrgang - Gryffindor
6. Jahrgang - Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 226
Blutstatus : reinblütig
Alter : 17
Fähigkeit : Okklumentik
Patronus : Gepard
Quidditchposition : Ersatzspieler
Anmeldedatum : 16.01.09

BeitragThema: Re: Duelltraining (marcus und Josh)   Mo Feb 23, 2009 3:02 pm

Marcus sah den kleineren Gryff an. "schon okay. sind ja bloß fünf Minuten dein Rekord an Pünktlichkeit wenn ich mich nicht vertue" sagte er mit gemeinem Grinsen. Das Stück Kuchen nahm Marcus gerne an "danke Mann. ich denk mal es wärn unfairer Vorteil wenn ich das nicht verdrücke oder?" fragte er grinsend. er wusste dass Josh Süßkram mochte. und das Zeug war kurzzeitig ein sehr guter Energielieferant aber nur kurzzeitig. Er schnitt das Stück in zwei und verwandelte 2 blätter in weiße Servietten.diese reinigte er noch schnell mit einem Schlenker des Zauberstabs und ließmirt einem simplen "wingardium Leviosa" die Kuchen stücke auf den Servietten in der Luft fliegen. Er beschwor etwas abseits einen Tisch. "mampfen können wir später. nach dem Sport hat man immer größeren Hunger. aber das weißte ja genauso gut wie ich"

Als Josh fragte ob es losgehen konnte, sprang Marcus einen Schritt nach hinten und meinte "türlich, wir nutzen alles Zauber die wir drauf haben, nur Sprüche kein Körperkontakt keine unverzeihlichen Flüche" erklärte er die Regeln obwohl die eigentlich klar waren.

Er hielt den Zauberstab in der vorderen rechten Hand und stellte sich breitbeinig hin um allem womit Josh eventuell an griff ausweichen zu können.
Er sagte "los geht´s"
Sofort rannte er nach Rechts und schoss einen Schockzauber nach josh. Das war vielleicht in diesem Winkel nicht das effektivste schon gar nicht wenn die Formel ausgesprochen war aber um einen effektiven Angriff ausführen zu können musste man die Verteidigung des gegners kennen. "mal sehen ob Josh die Doppelfinte kennt" Das war so ziemlich sein Lieblingsmanöver aber gegen einen Gegner der sie kannte oder einfach aufmerksam genug war so gut wie sinnlos. er drehte ab von seinem Altem kurs aus dem er noch den Schocker geschickt hatte und nutzte einen ungesagten "impedimenta" als nächsten Ablenkungsangriff um auf seine Anfangsposition rennen zu könn wo er sofort einen "Protego" nutzte um wenigstens einen schwachen Schutz zu haben denn er bezweifelte, dass Josh auch nur mit einem der grottenscht gezielten Flüche ein Problem hatte. "wenn auch nur einer von den beiden Josh trifft krieg ich nen Lachanfall. josh dürfte in etwa genauso gut sein wie ich. noch so ein schlechter Zug und josh macht mich platt" dachte er, denn es war wirklich sinnlos den Kampf direkt mit zwei Täuschungsangriffen die mit neunundneunzig prozentiger Sicherheit verfehlten zu beginnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Joshua Raleigh
6. Jahrgang - Gryffindor
6. Jahrgang - Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Blutstatus : muggelstämmig
Alter : 17
Patronus : Imp
Quidditchposition : Ersatzspieler (Sucher)
Anmeldedatum : 11.12.08

BeitragThema: Re: Duelltraining (marcus und Josh)   Di Feb 24, 2009 3:25 am

Mit einem Schulterzucken und einer Grimasse nahm Joshua das fiese Grinsen von Marcus hin. „Wer sich Zeit lässt lebt halt gesünder...“ Der stille Vorwurf in dem Kommentar des Größeren prallte sowieso an ihm ab, denn Pünktlichkeit gehörte einfach nicht zu seinen Tugenden und vermutlich würde er selbst zu seiner eigenen Beerdigung noch zu spät kommen. „Nichts zu danken.“ Nein, da gab es wirklich nichts zu danken für den Kuchen, denn eigentlich hatte Josh den selber verdrücken wollen, aber er hatte schon gemerkt, dass noch mehr Süßkram jetzt nur eine Katastrophe verursachen würde. Als Marcus dann begann einen Tisch, und Servietten zu beschwören, schüttelte Joshua den Kopf, bevor er sich mit einer Hand etwas ungläubig durch die Haare wuschelte. Irgendwie war er wohl einfach zu sehr als Muggel erzogen worden, zumindest wäre er nicht mal ansatzweise auf die Idee gekommen Blätter in Servietten – noch dazu saubere Servietten - zu verwandeln. „also gut, wer noch steht bekommt den Kuchen, meinte der kleinere Gryffindor noch, bevor Muskel-Marcus auch schon anfing die Regeln aufzuzählen, wobei Josh leicht die Augen verdrehte. Während Marcus dann zurücksprang, blieb Joshua erstmal an seinem Platz stehen, schließlich hatte er dort die Sonne im Rücken, und murmelte nur ein „Auf einen Faustkampf mit dir hab ich sicherlich eh keine Lust.“ Bei gut zwei Köpfen Größenunterschied wäre das auch dem Wunsch gleich gekommen sich von einer Herde Büffel massieren zu lassen.

Dann gab der Größere das Startsignal und begann auch gleich drauf los zu zaubern... etwas was Joshua nicht ganz gelegen kam, musste er sich doch erstmal darauf konzentrieren, dass jetzt Duell angesagt war. Zum Glück schoss der erste Schockzauber ziemlich weit über seinen Kopf hinweg, trotzdem zuckte der kleinere Gryffindor zusammen, dass seine Ohren zwischen den Schultern verschwanden. Bewundernswerte Reaktion, Josh, erst bist du so lahm wie eine Schildkröte und dann verhältst du dich auch noch so... Joshua brauchte erstmal noch ein paar Sekunden um in Fahrt zu kommen und blieb daher einfach an Ort und Stelle stehen, um erstmal mit Protego einen Schildzauber zu errichten. Währenddessen wechselte Marcus schon wieder die Position und wie es schien wollte der größere heute allein durch seine Beinarbeit punkten... zumindest dachte Josh das, bis der Schildzauber seine Arbeit tun musste und den Lähmfluch abwehrte. Hui, das wäre aber ein fieser Zufallstreffer geworden... also will er es heute wohl wissen. Auch wenn ihn Marcus gleich zu Beginn kräftig in die Defensive trieb, konnte es der kleinere Gryffindor nicht lassen kurz zu ihm rüberzubrüllen. „Nächstes Mal bring ich dir Zielwasser statt Kuchen mit, Großer.“ Dann machter er sich daran selber die Initiative zu ergreifen. Wenn das hier länger dauert kann ich eh einpacken, mit den richtigen Schockzaubern und Flüchen ist Marcus einfach besser als ich... Also blieb Joshua nur übrig seiner Lieblingstätigkeit zu frönen: Chaos zu verbreiten, damit Marcus abgelenkt wurde. Mit einem Schlenker seines Zauberstabes und einem kräftigen „Oppugno“ beschwor Josh eine fröhliche Schar Wichtel – wieso eigentlich Wichtel und keine Imps? Da musste er wohl noch mal üben... – die sich mit ehrlicher Begeisterung sofort auf Marcus zu stürzten, um ihm das Gesicht und andere Körperteile zu zerkratzen. Jetzt ging es um Tempo und darum schickte der kleinere Gryffindor noch einen hübschen Obscuro-Zauberspruch hinterher, um dem muskulösen Großen die Sicht und vor allem die Orientierung zu nehmen, bevor er sich selber in Bewegung setzte und seinen Startplatz verließ. In der Seitwärtsbewegung murmelte er noch ein schnelles „Levicorpus“ rechnete aber nicht damit, dass der Fluch größeren Schaden anrichtete, sollte er doch hauptsächlich nur Marcus weiter beschäftigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.imperial-age.net
Marcus Smith
6. Jahrgang - Gryffindor
6. Jahrgang - Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 226
Blutstatus : reinblütig
Alter : 17
Fähigkeit : Okklumentik
Patronus : Gepard
Quidditchposition : Ersatzspieler
Anmeldedatum : 16.01.09

BeitragThema: Re: Duelltraining (marcus und Josh)   Di Feb 24, 2009 1:15 pm

Marcus grinste als er die Wette hörte.
Als er Josh Ausweichbewegung für den Schocker sah, musste er grinsen. "Das gibt nackenschmerzen Alter" sagte er grinsend. Joshs Abwehr für den Impedimenta war da schon besser. Der vom Protego reflektierte Fluch ging direkt in die Richtung in der er vor Sekunden noch gestanden hatte.
Als josh jetzt mit Wichteln anrückte, nutzte Marcus seinen Lieblingsaltagsspruch "Incendio" ein Flammenstrahl schoss auf die Wichte zu und wenn diese Auswichen auch auf Josh. Marcus wurde von dem Obscuro getroffen murmelte aber sofort "finite incatatem" um den Zauberstab auf sich selbst zu richten brauchte er nun mal keine Augen. Einer der Wichtel hatte ihm in der Zwischenzeit eine hübsche Verletzung am linken Unterarm beigebracht während ein weiterer Fluch auf ihn zu kam. er sprang zur Seite und schoss einen "Rictusempra" auf josh und errichtete selbst einen Protego.
Er besah sich den Unterarm es war nichts ernsthaftes aber blutete ganz schön. Er verwandelte ein weiteres Blatt in eine Serviette, da er keinen Plan hatte wie das mit Verband funktionierte und er keine Zeit hatte einen Anzulegen, und drückte diese auf die Verletzung. Der dünne Stoff blieb an der Wunde haften, was zwar unangenehm war aber bessere als eine blutende Wunde. Die würde auf Dauer sehr Ungesund werden.
"Mist wenn ich die Wichtel nicht loswerde hab ich ein Problem. wenn ich Josh angreife bin ich für die Wichtel leichte beute. Erledige ich zuerst die Wichtel, bin ich für Josh eine lebende Zielscheibe." analysierte er die Situation in Gedanken. "Na schön Du lässt mir keine Wahl. Serpensortia" sagte er und eine kleinere Giftschlange erschien. diese hatte nichts besseres zu tun als die Wichtel zu attackieren, wenn diese zu nah an den Boden kamen, aber das reichte schon. Die Schlange würde sich nicht in den Kampf von zwei Zauberern einmischen. Da war Marcus sicher.
"du nutzt Beschwörungen also kann ich auch eine Nutzen. vielleicht unüblich für nen Gryff, Serpensortia zu benutzen aber kein kleineres Tier würde freiwillig in die Nähe einer Giftschlange gehen. und keine Schlange dieser Größenordnung würde auf Menschen gehen." Erklärte er grinsend, während er wieder nach rechts los sprintete und zwei ungesagte "Expelliarmus" feuerte. dann machte er eine halbe Drehung stieß den Zauberstab blitzartig in Richtung Josh und sagte "Silencio"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Joshua Raleigh
6. Jahrgang - Gryffindor
6. Jahrgang - Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Blutstatus : muggelstämmig
Alter : 17
Patronus : Imp
Quidditchposition : Ersatzspieler (Sucher)
Anmeldedatum : 11.12.08

BeitragThema: Re: Duelltraining (marcus und Josh)   Di Feb 24, 2009 8:02 pm

Auf seinem Weg weg von seinem Startplatz zischte der Brandzauber knapp an Joshua vorbei, nachdem er unterwegs einen der beschworenen Wichtel gegrillt hatte, etwas was Josh mit einer unwilligen Grimasse quittierte. Der Zauberspruch selber kam dabei so nah an ihm vorbei, dass einige Härchen auf seinem Arm verkohlten und sein T-Shirt und seine Shorts an manchen Stellen begannen zu qualmen. Uh, das war knapp... Mit seiner freien linken Hand zupfte der kleinere Gryffindor an seinem T-Shirt um, die Hitze wieder loszuwerden, während er gleichzeitig weiter zur Seite lief und darüber zu lachen begann, als die Wichtel mit ihrer Arbeit an Marcus begannen. Vermutlich lag es auch dort, das Problem nämlich, dass er so viele Sachen gleichzeitig machte, schließlich war ein Junge und als solcher eher minderbemittelt was Multitasking anging, weshalb er auch den herannahenden Rictusempra erst mitbekam, als er im vollem Lauf von etwas getroffen wurde und mit dem Gesicht voran auf den Boden der Wiese knallte, wo er noch ein, zwei Schritte weiterrutschte. Das er nicht einfach nur gestolpert war, sondern Marcus ihn mit einem Zauberspruch erwischt hatte, merkte Josh erst, als er nicht vor Schmerzen über die Schleifspuren das Gesicht verzog, sondern weil er auf einmal das unbezähmbare Verlangen hatte zu Lachen... und zwar wie. Oh fu.. „Oh hihihi...“ Einige Augenblicke lang konnte er sich auf nichts mehr konzentrieren, und brauchte schon eine Ewigkeit, um wieder vom Boden hochzukommen.

Zum Glück war der größere Gryffindor gerade noch mit den Wichteln und seiner Wunde beschäftigt, denn vor Lachen schaffte es Joshua kaum den Zauberstab auf sich selber zu richten. „Fin... ohahaha... ite. Verdammt, fi... muahahahahaha... Finite!“ Im dritten Anlauf endlich klappte es und auch wenn er sich wohl nicht ganz richtig konzentriert hatte, musste er nur noch ein bisschen kichern und sich nicht mehr kugeln vor lachen. Wie es schien war er auch gerade rechtzeitig wieder auf den Beinen, denn seine Wichtel wurden von einer Schlange – „Eine Schlange? Ganz schlechter Stil, Großer! Ganz schlecht...!“, rief Joshua zu Marcus rüber, wobei er immer noch leise vor sich hin gluckste – in Schach gehalten und der muskulöse Gryffindor wedelte schon wieder mit dem Zauberstab, dass Josh gerade noch schaffte sein Protego anzubringen. Die beiden entwaffnenden Zaubersprüche prallten harmlos an dem Schildzauber ab, während Josh hinter Marcus hinterher blickte, der schon wieder seine Position änderte. „Schon wieder dane...“ Die letzte Silbe blieb Joshua glatt im Hals stecken, als er so abrupt von Marcus zum Schweigen gebracht wurde. Da hast du dich aber toll ablenken lassen, du Idiot! Der passende Gegenfluch wollte dem kleineren Gryffindor auch auf die Schnelle nicht einfallen, weshalb er dann erstmal mit ungesagten Zaubern weitermachte. Hatte ja vielleicht auch etwas gutes, weil Marcus so nicht vorgewarnt werden konnte. Bevor der nämlich schon wieder weiterlief beschwor Josh einen Feuerring um den großen Gryffindor und schleuderte ihm dann einen Flederwichtfluch entgegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.imperial-age.net
Marcus Smith
6. Jahrgang - Gryffindor
6. Jahrgang - Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 226
Blutstatus : reinblütig
Alter : 17
Fähigkeit : Okklumentik
Patronus : Gepard
Quidditchposition : Ersatzspieler
Anmeldedatum : 16.01.09

BeitragThema: Re: Duelltraining (marcus und Josh)   Sa Feb 28, 2009 6:23 pm

Marcus grinste als der Rictusempra Josh traf. "du solltest besser kämpfen statt dich vor Lachen zu Kugeln ich hab doch nicht mal nen Witz losgelassen" brüllte er zu Josh. als er die Gegenzauberversuche seines Sparringspartners sah. Leider waren diese Wichtel echt nervtötend und sein Unterarm sah auch nett aus. Mit einer Serviette am Arm pappend musste er gegen die Biester kämpfen.
Als er dann seinen Joker die Schlange nutzte um sich Josh zu wenden zu können musste er grinsen. Joshs Kommentar war einfach genial. "joker sind immer ein schlechter Stil aber jeder hat sein Ass im Ärmel oder Josh?" rief er zu seinem Kumpel rüber. Seine Expelliarmuss wurden harmlos geblockt und Marcus hätte sich vor den Kopf schlagen können "stimmt joshs Protego" dachte er dann als er seinen Schweigezauber losließ spottete Josh gerade das letzte Wort blieb ihm im Halse stecken Marcus brüllte grinsend "wie bitte ich hab dich niocht verstanden" und schon hatte er den selben Fehler gemacht, der Josh seine Sprachkompetenz gekostet hatte. Er war von Flammen umringt was ihn automatisch einen ungesagten "Protego" ausführen lies da er dem alten nach der Rennerei nicht mehr traute. Auf einmal waren ein paar Flederwichte in dem Feuerring. Marcus meinte "wenn du gegrillten Flederwicht willst kannste haben" und schon musste er den ersten Flederwicht mit einem Schleuderfluch wegschlagen. der nächste bekam seinen Rictusempra zu spüren welcher auch Schleudernde wirkung hatte. gegen den Dritten benutzte er einen "Aguamenti" welcher den kleinen übermütigen Kerl mit einem Wasserstrahl wegschob. "verflixt selbst wenn ich die Alle erledige. gegen Josh bin ich aufgeschmissen. mit der Taktik kann er besser im Kampf bestehen als mit den härtesten Flüchen. Er zwingt mich mich vollkommen auszupowern für nichts und wieder nichts." Analysierte er seine jetzige Situation. bisher konnte er Josh durch bloße Schnelligkeit durch die Rechnung machen aber diese Wichte waren mit die schnellsten und besten Flieger. ihm reichte es nun endglütig und beschwor ebenfalls Flederwichte. "josh hast du das Wort konterzauber schon mal gehört?" rief er aus dem Feuerring. die Wichtel Massakrierten sich nun gegenseitig. Er nutzte das Chaos um das Feuer wenigstens an einer Stelle zu löschen. Die Lücke im Feuerring war schmal aber er passte gerade noch durch sein T-shirt begann an der linken Schulter zu brennen so dass Marcus im lauf einen Ungesagten "Aguamenti" beschwören musste um das Feuer zu löschen. keuchend baute er einen neuen Schild auf und meinte "den Feuerring musst du mir bei Gelegenheit mal beibringen. der ist genial"
Marcus schoss Josh nun eine simple Flammenzunge mit "Incendio" entgegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Joshua Raleigh
6. Jahrgang - Gryffindor
6. Jahrgang - Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Blutstatus : muggelstämmig
Alter : 17
Patronus : Imp
Quidditchposition : Ersatzspieler (Sucher)
Anmeldedatum : 11.12.08

BeitragThema: Re: Duelltraining (marcus und Josh)   Fr März 13, 2009 6:50 am

Langsam war Josh ganz schön aus der Puste, wenn auch nicht körperlich so fand er es doch ziemlich anstrengend sich ständig darauf konzentrieren zu müssen, die Zauber von Marcus abzuwehren und einen anderen Zauber zu wirken der seine Deckung mal durchbrach. Und natürlich war es auch anstrengend immer hinter dem großen Gryffindor hinterzulaufen, das ging ganz schön auf die Ausdauer und der gerade erst überwundene Lachanfall war nicht nur ans Zwerchfell gegangen, sondern auch an die Nieren. Trotzdem hob Josh seine Schultern, als Marcus meinte, dass er den Feuerringzauber beigebracht bekommen haben wollte und nickte heftig mit dem Kopf, denn zurückrufen konnte er ja nicht mehr. Das wird langsam nervig, wie war bloß noch der verdammte Gegenzauber dafür?

Unterdessen ließ der kleinere Gryffindor erstmal den Feuerring eingehen, denn zum einen hatte sich Marcus ja eh elegant daraus befreit und zum anderen hatte der Zauber den wirklich dämlichen Nachteil, dass er nur gut funktionierte solange man sich fest darauf konzentrierte. Für jemanden von Joshuas Charakter war das natürlich nicht wirklich was. Stattdessen konnte er sich jetzt mit dem nächsten Zauber von Marcus herumärgern. Aufs Geradewohl konterte er den ungesagten Zauberspruch mit einem Gefrierzauber und unterließ es dann in Deckung zu gehen, weil er selber zum Gegenschlag ausholen wollte... tatsächlich war das eine Aktion die eher der Kategorie Dämlich entstammte, da sein Gefrierzauber das magische Feuer des Incendio-Spruches nur zur Hälfte neutralisierte. Dummerweise waren die Flammen nämlich nicht einfach weg sondern nur zu einem Haufen sehr spitzer, sehr schneller Eisbrocken gefroren die genau in Joshs Gesicht prasselten und viele wirklich hässliche und einige ziemlich tiefe Schnittwunden hinterließen. Oh fu..., verfluchte Schei..., AUTSCH!!! Wenn er gekonnt hätte, dann hätte Josh jetzt wohl aufgeschrien, so röchelte er nur ein bisschen unartikuliert – irgendwann später würde er darüber froh sein, weil er so wenigstens aussah als würde er die Schmerzen wie ein Mann ertragen.

Jetzt war es an Joshua erstmal wild zur Seite zu laufen, auch wenn sein Gesicht an etlichen Stellen schmerzte, blieb er doch erst stehen, als er merkte dass aus einer Schnittwunde in der linken Augenbraue Blut vor seinem Auge runtertropfte. Obwohl er ziemlich keuchte, schleuderte der kleinere Gryffindor drei Zauber in Marcus Richtung – ungesagt waren sie ja zwangsläufig eh alle. Der erste war Confringo und absichtlich, zumindest zu drei Vierteln, neben Marcus gezielt, schließlich wollte er den großen nicht in die Luft sprengen sondern nur in eine andere Richtung zwingen. Die Explosion neben dem großen Gryff war auch recht eindrucksvoll und würde vermutlich jede Menge Ärger geben, wenn man bedachte was für einen Krater der Zauber in die Wiese riss. Auf gut Glück schoss Josh dann einfach auf Marcus linke Seite die beiden anderen Zauber ab, nämlich einen ziemlich standardmäßigen Stupor und dann den einzigen Zauber den er jemals aus einem Buch gelernt hatte, genauer gesagt einen Babbelfluch. Vielleicht kann ich mich ja angemessen dafür rächen, dass ich keinen Ton mehr sagen kann., dachte Josh noch mit einem ziemlich schwachen Grinsen bevor er erstmal sein T-Shirt als Tuch missbrauchte und das Blut aus seinem Gesicht wischte, denn tropfte es nicht mehr nur an seinem Auge vorbei sondern mitten hinein, sodass er die Auswirkung seiner Zauber gar nicht mehr beobachten konnte... geschweige denn sah, was Marcus eigentlich machte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.imperial-age.net
Marcus Smith
6. Jahrgang - Gryffindor
6. Jahrgang - Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 226
Blutstatus : reinblütig
Alter : 17
Fähigkeit : Okklumentik
Patronus : Gepard
Quidditchposition : Ersatzspieler
Anmeldedatum : 16.01.09

BeitragThema: Re: Duelltraining (marcus und Josh)   Fr März 13, 2009 9:51 pm

Marcus sah wie Josh versuchte den Feuerzauber zu kontern. deshalb meinte er "Josh das hätteste eigentlich wissen müssen. weiß doch jeder das man höchstens den Gefrierer mit Feuer kontern kann aber nich das Feuer mit dem Gefrierspruch" währenddessen hatte Josh sich auch schon ein paar unschöner Schnittwunden zugezogen. "Autsch das muss wehtun. naja ist keiner tiefer geflogen" meinte er.

Dann war Josh derjenige der Wiesel spielte. er schoss einen nicht einschätzbaren Fluch auf seine Rechte. er wollte gerade nach links Spurten als er keine Sekunde zu früh erkannte das Josh genau das beabsichtigte er sprang vor, rollte sich ab und raste in rasantem Tempo nach rechts. währenddessen hörte er einen Megaknall und spürte Erde an seiner Schulter. Er sah das Josh sein T-shirt nutzte um sein Auge abzuwischen "ob das so gut ist?" fragte er sich still. er nutzte Joshs Ablenkung um ihm einen ungesagten Flederwichtfluch auf zu halsen und sich selbst erst mal in eine Ecke zu Stellen.
er sah dass seine Schlange ihr Abendessen erledigt hatte oder besser das Abendessen sie, denn die Schlange war mehr als nur über zu gerichtet Joshs Wichtel waren mutig. er nutzte die zeit um zwei Wichtel einzufrieren und einen Dritten zu Braten. Den vierten nahm die Schlange zum Nachtisch. Marcus erlöste das arme Tier nun mit einem "Vipera Evanesco" von seinen Qualen. Knallend und rauchend verschwand das Tier.
Nun sickte Marcus einen Wasserstrahl in Richtung seines Gegners. oder besser er machte den Boden schön nass. nun schoss er noch zwei mehr schlecht als recht gezielte Schocker. der Erste schoss mindestens drei Meter links an Josh vorbei und wenn Josh dem nach rechts ausweichen und vom zweiten getroffen werden würde, würde Marcus dafür sorgen dass er als schnellster Mann aller Zeiten in die Geschichte eingehen würde.
"ok jetzt muss ich genau zielen ein Fehler und das wars. Glacius" dachte er und schoss einen Gefrierzauber auf die Nasse Wiese.
nun rannte er seitlich weg und schoss wieder ein paar schlecht gezielte Flüche wobei er alles wahllos abschoss. zuerst einen Wabbelbeinfluch dann einen Impedimenta einen Stupor und das gemeinste einen Feraverto (verwandlung in einen Kelch).
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Joshua Raleigh
6. Jahrgang - Gryffindor
6. Jahrgang - Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Blutstatus : muggelstämmig
Alter : 17
Patronus : Imp
Quidditchposition : Ersatzspieler (Sucher)
Anmeldedatum : 11.12.08

BeitragThema: Re: Duelltraining (marcus und Josh)   Mo März 16, 2009 3:04 am

Bei Marcus blöden Kommentaren wäre Joshua am liebsten zu dem großen Muskelprotz hinübergestapft und hätte ihm gerne die Fresse poliert, da er aber damit beschäftigt war sich vor Schmerzen ein wenig zu winden und Marcus ihn vermutlich auch ohne Magie unangespitzt in den Boden gerammt hätte, schluckte er seine Wut runter. Schließlich war es ja auch seine eigene Schuld und sein Kumpel hatte ja zumindest in einem Punkt recht: Man gut, dass sich nicht einige Splitter in unangenehm tiefe Flughöhen bewegt hatten. Während Marcus dann seine Schlange verschwinden ließ, wischte sich Josh sein Blut aus dem Gesicht und konnte endlich wieder etwas sehen, was er auch sofort nutzte um sich kurz umzuschauen

Leider sah er nicht Marcus vor sich hin brabbelnd auf dem Boden liegen, den sah er auf den ersten Blick nämlich gar nicht, sondern stattdessen schoss ein Flederwicht auf ihn zu, sodass der kleinere Gryffindor mal wieder den Kopf einzog, sodass der Wicht über ihn hinwegzischte und erstmal nur Josh seine Haare zerzauste, bevor er zu einem neuerlichen Angriff wieder umdrehte. Dann kamen auch schon die Schockflüche von Marcus geflogen, den Joshua zwar mittlerweile entdeckt aber angesichts des Flederwichtes erstmal ignoriert hatte- außerdem schien es eh so, als wäre der Große nicht mehr ganz frisch in der Birne, weil er begonnen hatte die Blumen auf der Wiese zu gießen. Dem ersten Schockzauber wich Josh dann auch bescheuerterweise genauso aus, wie es Marcus geplant hatte und rannte dementsprechend voll in den zweiten Stupor hinein. Die Wirkung war umwerfend und das nicht nur bildlich gesprochen, sondern wortwörtlich, denn der kleinere Gryffindor wurde einmal um seine eigene Achse geschleudert während er in seine ursprüngliche Laufrichtung weiterflog und dann auf den Boden knallte. Zumindest wäre er normalerweise auf den Boden geknallt, aber die nasse Wiese war ja kurz zuvor von Marcus in eine Eisfläche verwandelt worden. Also landete Josh mit Tempo und Schwung auf dem Eis, wobei etwas mit hörbarem Knacken brach, und begann eine schlitternde Rutschpartie. Allerdings bekam er davon gnädigerweise nichts mit, weil er noch vom Schockzauber ausgeknockt war.

Nach ein paar Augenblicken kam Joshua dann am Ende des gefrorenen Wiesenstücks an und landete wieder auf dem Trockenen. Ein gutes hatte dieser unfreiwillige Eislauf gehabt, denn Josh war dadurch unter allen weiteren Flüchen von Marcus drunter durch gerutscht. Einige Momente lang blieb er einfach nur unbewegt und völlig weggetreten liegen, dann kam sein Bewusstsein langsam zurück und Josh konnte sogar wieder seine Augen aufschlagen, denn scheinbar hatte ihn der Schockzauber nicht vollständig erwischt. Mit großen Augen sah er genau in dem Augenblick, als er seine Lider hochriss auch schon den Flederwicht auf sich zuschießen, der aber von einer Sekunde zur anderen in einen Kelch verwandelt wurde und auf den Kopf des kleinen Gryffindors fiel. Ätsch, daneben Marcus... Was für komische Sachen einem auch im ersten Augenblick einfielen... dabei hatte Joshua keine Ahnung wieso er gerade 5 Meter von seinem ursprünglichen Standort entfernt die Augen aufschlug und warum er auf dem Boden lag. Dann fiel ihm der Stupor wieder ein in den er so schlauerweise gelaufen war und wenn er seine Arme hätte bewegen können, dann hätte er sich wohl eine Hand gegen den Kopf gekloppt. Tatsächlich war sein rechter Arm mit dem Zauberstab in der Hand in einem etwas seltsamen Winkel unter seinem Oberkörper verschwunden, aber zumindest zeigte die Spitze des Stabes auf ein Körperteil von ihm und zumindest an den Gegenzauber für den Schockzauber konnte sich Josh noch erinnern. Enervate!

Der Zauber wirkte wie gewünscht und nach kurzer Zeit spürte Joshua wie wieder Leben in seine Gliedmaßen zurückkehrte... und ein ziemlich heftiger Schmerz in seinen rechten Arm. „Oh fu... das tut aua.“ Einen Moment lang vergaß Josch den Schmerz, weil er doch etwas überrascht war seine Stimme wieder zu hören, dann widmete er sich wieder seinem Arm und versuchte ihn unter seinem Oberkörper hervorzuziehen, was auch unter einigen Schmerzen gelang. Ah sehr gut, also ist wohl nichts gebro... oh wohl doch. In einem ziemlich unmöglichen, vor allem aber nicht normalen Winkel stand ein Teil seiner - „Hm, Speiche oder, äh... Zoll?“, Josh hatte da nicht wirklich Ahnung von – vom Rest des Armes ab und grüßte durch die Haut hindurch. „Oh fu... fu...fu.“ Langsam richtete sich Josh auf, bis er auf seinem Hosenboden saß mit dem gebrochenen Arm im Schoß. Wenn er das Ding nicht bewegte, tat es wenigstens nur höllisch weh und nicht mörderisch. Trotzdem brauchte er einen Moment um sich zu sammeln, dann rief er zu Marcus rüber. „Äh, mach mal kurz, autsch, Pause, Marcus. Ich seh da ein verdammtes Problem.“ Und das war knochenweiß.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.imperial-age.net
Marcus Smith
6. Jahrgang - Gryffindor
6. Jahrgang - Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 226
Blutstatus : reinblütig
Alter : 17
Fähigkeit : Okklumentik
Patronus : Gepard
Quidditchposition : Ersatzspieler
Anmeldedatum : 16.01.09

BeitragThema: Re: Duelltraining (marcus und Josh)   Di März 17, 2009 8:57 pm

Josh sa ziemlich wütend aus. anscheinend hatte Marcus ein klein wenig übertrieben. deshalb meinte er "sorry das war echt nich geplant und in einem Duell wird dein Gegner dich immer provozieren. Immer. außerdem hat mich echt gewundert das was passiert ist. hab gedacht Dampfwolke fertig"

Josh reagierte sehr flink auf den Flederwicht in dem er seinen Kopf einzog. dann schien Josh die Schocker zu registrieren und dem Wicht zu entwischen. Dem ersten Schocker wich Josh wesentlich schneller als geplant aus und... rumms der Schocker war ein umwerfendes Argument gewesen.

Sein Gegner flog nun direkt auf die Tiefkühlwiese und man hörte ein knacken. Josh hatte noch eine kleine Schlitterparty bis er auf die Wiese rutschte. Der riesige Gryff dachte nur "shit hoffentlich hat Josh sich nicht ernsthaft verletzt. das war brutal" er sah dass der Schocker Josh wenigsten betäubt hatte. Marcus dachte nicht dass ein einziger Fluch Josh lahmlegen würde. seine andern Sprüche die er hinterher geschickt hatte verfehlten ganz schön.

gerade als Josh sich regte traf der Feraverto den Wicht der wieder attackierte und verwandelte diesen in einen Kelch.

Josh schien den Schocker irgendwie aufzulösen was Marcus doch wunderte. Josh war der erste der sich selbst aus der Nakose holte. dan sah er dass Joshs Arm unter dem Rücken war. das sah übel aus. dann regte Josh sich und zu aller Überraschung knurrte er vor Schmerz. anscheinend hatte irgendwas den Silencio gebrochen oder dieser hatte einfach seine Wirkung verloren.

Marcus rannte zu dem kleineren. als dieser um eine Pause bat sagte Marcus "gute idee. aber kannst du mit dem Arm überhaupt weiterkämpfen? ich würd sagen wir lassens ganz. denn mehr als stützen kann ich auch nicht" damit richtete er den Zauberstab und murmelte "Ferula" womit er den Arm erstmal schiente.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Joshua Raleigh
6. Jahrgang - Gryffindor
6. Jahrgang - Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Blutstatus : muggelstämmig
Alter : 17
Patronus : Imp
Quidditchposition : Ersatzspieler (Sucher)
Anmeldedatum : 11.12.08

BeitragThema: Re: Duelltraining (marcus und Josh)   Di März 24, 2009 12:15 am

Mit dem gebrochen Arm in seinem Schoß wartete Joshua bis Marcus auf seine Bitte um eine Pause reagierte und herüber gerannt kam. Zwar versuchte er sein Gesicht zu einem Lächeln zu verziehen, aber dank dem offenen Bruch am Arm und den dadurch verursachten Schmerzen, wurde es eher eine misslungene Grimasse. „Ey Mann, der Trick war echt fies... aber klasse, so was muss ich mir... aua...“ Auch wenn er es nicht gerne zeigte, zuckte Josh doch zusammen als Marcus die Schiene an seinen gebrochenen Arm zauberte. Weg war der Schmerz zwar anschließend immer noch nicht, aber wenigstens zuckte Joshua jetzt nicht mehr ständig schmerzhaft zusammen, wenn er den Arm auch nur ein wenig bewegte. Ziemlich langsam drehte sich Josh dann von seinem Hosenboden auf seine Knie und richtete sich dann schwankend auf. „Sagen wir es mal so: Du hast wohl gewonnen.“ Zumindest ein schiefes Grinsen bekam der untergroße Gryffindor hin und lenkte damit ein wenig davon ab, das ihm von der Nachwirkung des letzten Stupors von Marcus noch ein wenig schwummerig vor den Augen wurde. „Aber sobald das Ding“, Joshua deutete mit dem Finger der Hand an seinem heilen Arm auf den hervorstehenden Knochen am anderen Arm, „wieder normal ist, werd ich dir zeigen was ne Harke ist...“

Allerdings war jetzt wohl erstmal ein Gang zum Krankenflügel und der neuen Heilerin angesagt, denn leider hatte Marcus schon recht, mit dem Arm so wie er war konnte er zwar vielleicht weiterkämpfen, schließlich war das Wedeln mit dem Zauberstab mit beiden Händen möglich. Doch wenn ihn jetzt noch ein Fluch treffen würde, dann würde er bestimmt aus den Latschen kippen und das würde dann doch ziemlich weichlich aussehen. Jetzt musste er sich nur noch ne gute Ausrede überlegen, woher die Kratzer im Gesicht, die Brandflecken auf der Kleidung und vor allem der gebrochene Arm herkamen. „Also wenn ich jetzt zu unserer Kranken-, äh Heilungspflegetante gehe, wäre es wohl besser ich erzähl nichts von unserem kleinen Duell oder?“ Etwas skeptisch musterte Josh die teilweise umgegrabene, verbrannte, gesprengte und vereiste Wiese. „Das könnte vielleicht Ärger geben...“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.imperial-age.net
Marcus Smith
6. Jahrgang - Gryffindor
6. Jahrgang - Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 226
Blutstatus : reinblütig
Alter : 17
Fähigkeit : Okklumentik
Patronus : Gepard
Quidditchposition : Ersatzspieler
Anmeldedatum : 16.01.09

BeitragThema: Re: Duelltraining (marcus und Josh)   Mi Apr 15, 2009 10:05 pm

Josh versuchte zu lächeln was ihm aber anmgesichts des gebrochenen Arms nicht gelang. Als dieser sagte dass der Trick gemein war und etwas das von einem Schmerzenslaut übertönt war, als er die Schiene beschwor. Marcus meinte nur "siehs so du warst so gut, dass ich mir in sekundenschnelle ein Ass zurechtlegen musste um nicht zu verlieren. Du bist auch verdammt gut. ich würd sogar sagen genauso gut wie ich aber mit der richtigen Taktik kann ein Erstklässler gegen Voldemort gewinnen. besonders, wenn der Gegner dich ab der Vorbereitung nicht mehr ernst nimmt. hast mich garantiert nicht mehr für dicht gehalten als ich die Wiese nass gemacht hab oder?" er grinste dann stimmte er zu "aber du hast recht das ist gemein. ist als würdest du beim Quidditch mit nem Aufgemotzten Besen fliegen bin ich ehrlich."

Dann richtete der Andere sich auf erst wollte er dem anderen Hoch helfen, aber dass würde bloß den Stolz des Jüngeren verletzen. Er schien sicher stehen zu können, obwohl er erst schwankte. Marcus kommentierte nur "du bist zäher als ein Riese." dann löste er den Rest seines Schockers mit einem "Enervate" auf.

als Josh sagte, er würde ihm wenn der Arm wieder fit war zeigen, was eine Harke ist meinte Marcus trocken "für noch nen Kampf heute fehlt mir die power. wär der Kampf länger gegangen, wär ich geliefert gewesen"

Nun machten sie sich auf den Weg zum Krankenflügel wo Josh eindeutig hingehörte und er wenn er die Position der Wunde seines Armes genau besah auch. Als Josh sagte, dass sie besser nichts von ihrem Duell sagten, meinte der riesige Gryffindor bloß "ich lieg da oben alle drei Tage wegen einem Duell und die Spuren sind eindeutig. Wir können uns ja auf einen Sportunfall beschränken. " Als Josh hinusetzte, dass das Ärger geben könnte sagte er "renn zu Mike und du hast Ärger aber Miss Dyrness wird vermutlich bloß den Kopf schütteln. Anschiss hätten wir, wenn Mike das spitz kriegt. Oder noch schlimmer wäre Blackstar der würde uns köpfen. Aber Miss Dyrness ist eigentlich ganz nett. Würde aber mehr Ärger geben wen wir lügen würden."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Duelltraining (marcus und Josh)   

Nach oben Nach unten
 
Duelltraining (marcus und Josh)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [Steckbrief] Wer ist Josh Hutcherson?
» [Josh Hutcherson] Wie gut kennst du ihn?
» Sir Marcus Raven!
» Hallo liebe Gäste!
» Jennifer, Josh und Liam bei "Wetten, dass..?!"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts - The magical school :: Community :: Zeitvertreib-
Gehe zu: