Hogwarts - The magical school

Werde Teil der Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei, entdecke Geheimgänge, besuche den Unterricht in magischen Fächern und spiele in der Quidditchmannschaft deines Hauses.
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenLogin
Willkommen

Herzlich Willkommen in Hogwarts, Gast.

Dein letzter Besuch war am .

Du bist seit registriert und hast seither bereits 16776049 Beiträge geschrieben.

Team
Administratoren:
 
Victoria       Grace
 
Moderatorin
 
Important Facts
 
Inplay
Datum/Uhrzeit:
Samstag, 03. Februar 1996, 11.00 - 16.00 Uhr
 
 Wetter:
Draußen hat es seit langem mal wieder etwas wärmere Temperaturen. Die Sonne scheint und der letzte Schnee ist endlich weggeschmolzen.
 
 Inplay:
Das Frühstück an diesem schönen Samstagmorgen ist gerade vorbei und nun steht es den Schülern frei, nach Hogsmeade zu gehen oder ihre Zeit auf dem Schlossgelände zu verbringen.
 
 
Punktestand:
 
2
100
-12
-30
 
Nächster Zeitsprung:
---
 
Plots
Unterricht
 
 
 

Teilen | 
 

 Professor Farrens Büro

Nach unten 
AutorNachricht
Lewis Farren
Lehrer für Muggelkunde und Hauslehrer von Hufflepuff
Lehrer für Muggelkunde und Hauslehrer von Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Alter : 26
Blutstatus : muggelstämmig
Alter : 31
Patronus : Mauswiesel
Anmeldedatum : 18.02.09

BeitragThema: Professor Farrens Büro   Fr Feb 20, 2009 5:38 pm

1. September
14:23 Uhr

Lewis betrat gähnend sein Büro. Er hatte die letzte Nacht nicht gut geschlafen und heute Morgen schon um 4 Uhr aufgestanden. Zwar hatte er sich fast schon mehrere Liter Kaffee reingeschüttet, aber das Koffein brachte nicht die erhoffte Wirkung.
Noch etwas benommen wankte Lewis zu seinem Schreibtisch und ließ sich auf den bequemen Stuhl nieder und realisierte erst jetzt seine Umgebung.
Vor seiner Ankunft hatten die Hauselfen noch mal alles auf Vordermann gebracht und ein Feuer prasselte gemütlich im Kamin vor sich hin.
Das Bild über den Kamin von Josh Goren, einem verkannten Komiker, der es sich zur Lebensaufgabe machte, Trolle mit Witzen zu unterhalten (und letztendlich nach einem schlechten Witz von einer Keule zermatscht wurde), war derzeit noch leer, aber bald würde Josh schon auftauchen und ihn nach seinem Befinden fragen.
Josh waren seine Augen und Ohren in Hogwarts und er erzählte ihm alles, was sich im Schloss tat und rührte.
Ohne ihn wäre Lewis nicht so gut über die Aktivitäten der Schüler (und Lehrer) informiert.
Auf einmal regte sich etwas in Lewis' Brusttasche und Silvio, seine graue Ratte, schnupperte etwas Hogwarts Luft.
"Na du, wie gehts dir denn heute", fragte Lewis glücklich seine Ratte.
Silvio blinzelte ihn nur müde an und verkroch sich wieder in seine Brusttasche. "Tja, du hattest wohl auch keine tolle Nacht", dachte Lewis müde grinsend und holte aus seiner anderen Brusttasche sein Päckchen Zigaretten hervor, nahm eine Zigarette heraus und zündete sie sich an.
Er nahm einen tiefen Zug, lehnte sich zurück und freute sich irgendwie auf das neue Schuljahr und hoffte, dass die Hufflepuffs dieses Jahr sowohl das Quidditchturnier, als auch die Hausmeisterschaft gewinnen würden.
"Vielleicht nicht wahrscheinlich, aber auch nicht unmöglich", dachte Lewis hoffnungsvoll und bemerkte erst jetzt die Kanne Kaffee und die Tasse auf seinem Schreibtisch.
"Die Hauselfen denken echt an alles", lachte Lewis innerlich und schüttete sich grinsend etwas Kaffee in die Tasse und roch daran.
"Wie ist das werte Befinden?", fragte auf einmal eine Stimme vom Kamin.
Lewis blickte zu dem Gemälde von Josh, was nicht mehr leer war.
Indem Gemälde, welches im Hintergrund ein behagliches Wohnzimmer darstellte, befand sich nun ein kleiner, lustig dreinblickender Mann mit Schnurrbart und Halbglatze und einer dicken Hornbrille.
Lewis stellte den Kaffee hin, nahm noch einen Zug von seiner Zigarette und antwortete: "Ich bin noch etwas müde aber ansonsten gut. Und wie erging es dir in den Ferien?"
"Nun, ich hatte einigen Streit mit einer älteren Dame in einem Gemälde im 3. Stock. Sie war etwas... aufbrausend, weil ich einen nassen Schwamm auf ihren Stuhl ablegte", erzählte Josh grinsend und Lewis schüttelte nur lächelnd den Kopf.
"Deine Streiche hatten auch mal mehr Klasse", antwortete Lewis, trank einen Schluck Kaffee und endlich wirkte das Koffein und Lewis wurde etwas wacher.
"Weißt du, was fehlt?", fragte Lewis Josh, der nur den Kopf schüttelte.
"Musik!"
Josh verzog eine Miene.
"Ja, allerdings mach ich mich mal wieder auf den Weg und schau mal nach, was sich im Schloss tut", sagte Josh hastig und verschwand aus dem Gemälde.
"Banause", murmelte Lewis und nahm eine Schallplatte aus dem Regal und legte sie auf das Grammophon auf seinem Schreibtisch und spielte sie ab.
Zu hören war eines von Lewis Lieblingslieder von den Muggeln, ein Lied namens "The Lion Sleeps Tonight", dessen Schallplatte Lewis mal auf einem Flohmarkt vor einigen Jahren kaufte.
Lewis setzte sich wieder, nahm einen Zug und sang fröhlich zu dem Lied.
"Willkommen zurück in Hogwarts, altes Haus", dachte Lewis und freute sich auf das Festessen heute Abend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://avantaria-productions.npage.de
Lewis Farren
Lehrer für Muggelkunde und Hauslehrer von Hufflepuff
Lehrer für Muggelkunde und Hauslehrer von Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Alter : 26
Blutstatus : muggelstämmig
Alter : 31
Patronus : Mauswiesel
Anmeldedatum : 18.02.09

BeitragThema: Re: Professor Farrens Büro   So März 22, 2009 5:04 pm

03. Februar 1996
11:34 Uhr

"Silvio, komm her", rief Lewis durch sein Büro.
In einem schicken, schwarzen Mantel, der Lewis bis zu seinen Füßen ging, einem passenden schwarzen flachen Hut, schwarzer, adretter Hose und schwarzen Leder Schuhen stand Lewis bereit zum Abmarsch nach Hogsmeade.
Mit einem letzten Blick nach draußen überlegte Lewis nochmal, ob er sich vielleicht nicht zu dick angezogen hatte. Immerhin schien draußen die Sonne. Aber wahrscheinlich war der Wind trotzdem noch kalt. Er blieb bei seinen Sachen und spürte aufeinmal Silvio an seinem rechten Bein, der langsam an diesem nach oben kroch.
"Wurd ja auch mal Zeit. Wo warst du nur so lange", schimpfte Lewis, aber Silvio kletterte unbeiirt weiter bis er in die rechte Brusttasche des Mantels hüpfte und dadrin blieb.
"Typisch...", seufzte Lewis, schüttelte kurz den Kopf und ging zur Tür.
"Josh, schau dich was im Schloss um, wenn was passiert will ich heut Abend darüber informiert werden", sagte er noch ohne sich umzudrehen und ging hinaus in den Flur, ohne eine Antwort abzuwarten.
Sein Puls war auf 180. Er hatte vor, noch zu Niamh, der neuen Krankenschwester zu gehen. Ihr erstes, richtiges, Treffen (wenn man von dem kurzen Händedruck bei der Vorstellung im Kollegium absieht) war nicht wirklich... gut gelaufen.
Er konnte sich noch lebhaft daran erinnern.
Es war am Weihnachtsball gewesen und Lewis hatte sich typischerweise mal wieder die Kante gegeben und, wie es kommen musste, landete er im Krankenflügel.
Und ausgerechnet in dieser Situation lernte er Niamh kennen, wahrscheinlich die schönste und bezauberndste Frau auf der Welt. Und, wie er am nächsten Tag feststellte, lag es auch nicht am Alkohol, dass er so dachte.
Nur, sie dachte nicht so von ihm, zumindestens glaubte er das nicht.
Immerhin war er total betrunken ein Lied am trällern mit einer Zigarette in der Hand in den Krankenflügel spaziert gekommen und das erste, was er zu ihr sagte, war, was für bezaubernde Augen sie hatte, während er mit schielenden Augen auf ihre Brust gestarrt hatte.
Das war nicht mal geplant gewesen, aber er konnte den Kopf nicht aufrecht halten, aber er konnte sich vorstellen, welchen Eindruck er damit hinterlassen hatte.
Und dann noch die Aktion, mitten in der Nacht aufzustehen, etwas von Geistern zu brüllen und dann in der Mitte des Krankenflügels auf den Boden zu kotzen.
Alles in allem... lief es wirklich nicht sehr gut.
Seitdem versuchte er immer wieder, mit ihr zu reden, hatte es aber nie geschafft. Er traute es sich auch nicht zu, sie zum Hogsmeade Wochenende einzuladen, und umso betrübter war er, als JAson ihm in Vertrauen erzählte, dass ER mit Niamh nach Hogsmeade ging.
Davon wurde er so depressiv, dass er letztendlich beschloss, einfach allein nach Hogsmeade zu gehen, aber jetzt... jetzt würde er doch lieber mit Niamh dort hin gehen.
Tief einatmend ging er los, Richtung Krankenflügel. Er wollte JAson das Treffen mit Niamh nicht abluchsen, aber er wollte sie fragen, ob sie am Abend, wenn ihr Treffen vorbei war, vielleicht noch ein Butterbier trinken gehen könnten.
Ihm juckte es, sich eine Zigarette anzumachen, aber er wollte so nicht bei Niamh erscheinen, wie würde das denn aussehen.
Mit klopfendem Herz ging er weiter.
Er würde das schon schaffen...

tbc~ Krankenflügel
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://avantaria-productions.npage.de
 
Professor Farrens Büro
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Professor Layton
» Hab einen Brief an die Ex geschickt,war das ein Fehler ?
» Happy B-Day Professor Theorie!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts - The magical school :: Hogwarts :: Die Büros-
Gehe zu: