Hogwarts - The magical school

Werde Teil der Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei, entdecke Geheimgänge, besuche den Unterricht in magischen Fächern und spiele in der Quidditchmannschaft deines Hauses.
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenLogin
Willkommen

Herzlich Willkommen in Hogwarts, Gast.

Dein letzter Besuch war am .

Du bist seit registriert und hast seither bereits 16776049 Beiträge geschrieben.

Team
Administratoren:
 
Victoria       Grace
 
Moderatorin
 
Important Facts
 
Inplay
Datum/Uhrzeit:
Samstag, 03. Februar 1996, 11.00 - 16.00 Uhr
 
 Wetter:
Draußen hat es seit langem mal wieder etwas wärmere Temperaturen. Die Sonne scheint und der letzte Schnee ist endlich weggeschmolzen.
 
 Inplay:
Das Frühstück an diesem schönen Samstagmorgen ist gerade vorbei und nun steht es den Schülern frei, nach Hogsmeade zu gehen oder ihre Zeit auf dem Schlossgelände zu verbringen.
 
 
Punktestand:
 
2
100
-12
-30
 
Nächster Zeitsprung:
---
 
Plots
Unterricht
 
 
 

Teilen | 
 

 Ballsaal - Tische

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   Di Feb 24, 2009 2:17 am

○*Edward el Morte*○


Einstiegspost

Edward kam in der Halle an und suchte Zielstrebig nach einem Mädchen... Welches würde er heute ab bekommen...?
Suchend lief er durch den Raum bis er ein Mädchen sah welchesihm gefiel... Dieses Mädchen war Cleo.. Elegant und mit freundlichem lächeln ging er auf sie zu...."Entschuldigung wegen der Störrung aber ich muss sagen das du die schönste Frau des Abends bist" sagte er und seine stimmer hörte sich wie flüssiger Honig an..."gewährst du mir einen Tanz?" fragte er höflich und lächelte Cleo an...Conner bemerkte er gar nicht....
Er schaute ihr tief in die augen...
er war sich sicher keine Abfuhr von ihr zu bekommen...
Denn erhatte noch nie ein e bekommen....
Er lächelte sie an und führte sie und ein weiters Wort auf die tanzfläche und tante mit ihr....
Beim tanzen führte er sie sehr elegant...
Er hielt immer blick kontakt mit ihr ab unzu schaute er in ih Dekolltee... und lächelte überlegen natürlich hatte er schon viel von cleo gehört....
Vorallem die neueren Erreigisse....
" ich habe gehört das du was mit dem grössten Casnova hattest er dann mehr wollte aber du dich nur für die anderen Frauen rächen Wolltest...." sagte er grinsend....
"Ich mag böse Mäcchen" flüsterte er in ihr Ohr...
"Zeig mir doch mal wie böse du sein kannst... und küss mich" grinste er frech.. und schaute sie so an....
Langsam wanderte seine Hand zu ihrem Hintern und streichelte diesen....
"komm das magst du doch" sagte er nett und kniff ihr sanft in den Hintern.....
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   Di Feb 24, 2009 3:17 am

Connor meinter er hätte eleanna verloren und Cleo zucktze mit den schultern. "Tut mir leid, aber ich habe sie nicht gesehen..."
Connor schien sich rcht unwohl zu fphlen, Cleo wusste nicht warum,. sie fand sein kompliment aber sehr süß, besonders weil es ihm sichtlich schwer fiel. „Ein sehr schönes Kleid, das du da trägst.“, "Dankescön! sagte sie strahlend.
Cleo musterte immernoch ihren Lehrer, der mächtig party machte und Connor versuchte ihn zu rechtfertigen. "Ach mir solls rechts ein, wenn die lehrer betrunken sind, meckern sie wneisgtens nicht bei regelbrüchen." meinte sie breit grisnend. Danach kam natürlich die Frage nach ihrem Tanzpartner. "Ach Connor...du kennst mich doch,..ich wollte mich nicht festlegen..mri war nicht danach." Cleo war aus dem grund nicht dnach weil ihr seit eineir gewissen nacht im sommer kein junge mehr gut genug war. Einer hatte es bisher geshcafft ihr herz zu erobern und dieser hatte es ihr rausgerissen und draauf rumgetrampelt.
Sie seufzte und wollte gerdae ansetzten connor nahc einem tänzchen zu fragen, als ein Durmstrang auf sie zu kam.
Sie war erstaunt wie zielstrebig und gerade wegs er doch auf sie zu kam. und eben so direkt sprach er sie an.
"Entschuldigung wegen der Störrung aber ich muss sagen das du die schönste Frau des Abends bist. gewährst du mir einen Tanz?"
"Vielen dank aber.-" Doch der schüler fackelte gar nicht lange und zog sie shcon mit. Etwas verwirrt blickte sioe nochinmal kurz zu Connor und lächelte entschuldigend.
Der Junge konnte tanzen ohne Frage, doch irgndwie war Cleo noch ganz schön überrannt.
Ihr entging ncht dass er soie mit zum teil sehr anzüglichen Blicken musterte.
Sie würd nicht allzulange mit ihm tanzen, das wusste sie jetzt schon, lieber würde sich sich noch einmal einen ihrer freunde suchen. Doch dann sagte r etwas, was eine merkwürdige Reaktion in ihr auslöste.
ich habe gehört das du was mit dem grössten Casnova hattest er dann mehr wollte aber du dich nur für die anderen Frauen rächen Wolltest...."
Cleo schluckte. hatte sich das etwas der maßßen rumgesprochen? Abgesehen davons timmte es ja so gar nicht. "Ich fürchte da bist du falsch infoprmiert." meinte Cleop nur kühl.
Sie fand es wiederlich und schleimig wie er ihr ins Ohr flüsterte und es löste weider ein altes gefpühl in ihr aus. Er gab ihr aufmerksamkeit...und er könnte ihr für heute Nahct auch wieder wärem und geborgenheit geben. Cleo nein....so bist du nicht merh.. redete sie sich selbst en. Seit dem vorfall mit Hayden hatte sie keinen Jungen mehr aufgerissen, doch vorallem hute ging es ihr shclehct und die gedanken an den älternen ravenclaw machen sie verückt.
"Zeig mir doch mal wie böse du sein kannst... und küss mich Cleo hob die Augenbrauen. "Ich habe vielleicht den ruf enes weiblichen cassanovas aber das heißt nicht, dass ich so leicht zu haben bin." meinte sie nur kühl. Er knif ihr in den Hintern und sie erstarrte. Was glaubte dieser Idiot eigentlich wer sie war? Er war wirkich sowas von ypisch arrogantes, reiches reinblut. Nur weil sie hünbsch war war er der meinung er konnte sie nagrabschen wie er wollte. Sie wndte sich von ihm ab. "Bei uns in ngland stellt man sich ersteinmal vor bevor man um einen kuss bettelt. Gernell legen wir und insbesondere ICH Wert auf Stil." Sie setzte sich wieder an den Tisch und sah ihn auffordend an. "ich habe durst..." Der junge sah nicht shclecht aus und Cleo beshcloss abzuwraten was der abend noch so bringen würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   Di Feb 24, 2009 3:53 am

edward

Er lächelte..."ich bin Edward el Morte" sagte er sinnlich...." und Ich weiss ganz genau wer du bist..."Cleoparta Amalis..." sagteer in einem komishen Unterton....
Dich krieg ich schon rum dachte er und lächelte er fast ein bisschen arrogant...
"Ich habe vielleicht den ruf enes weiblichen cassanovas aber das heißt nicht, dass ich so leicht zu haben bin." sagte sie dann...."Ich habe nie behauptet das du leicht zu haben bist....aber magst u das etwa nicht... berührt zu werden...?" fragte er im spöttischen Unterton
War sie bei Hayden auch so störrisch?
Was war nur Haydens trick?
Wieso flogen alle Frauen so auf Hayden?
Edwrad war auch schon auf Cocktail parties mit Hayden und er erinnerte sich wie Hayden es anstellte....
Er schaute ihr tief in die Augen..."Komm wir rauchen eine" sagte er sinnlich genau wie Hayen er machte sogar seine Stimme nach... er strich ihr über die Wange... und schaute ihr tief in die Augen....
"Bei uns in ngland stellt man sich ersteinmal vor bevor man um einen kuss bettelt. Gernell legen wir und insbesondere ICH Wert auf Stil."
Edward verdrehte genervt die Augen...wie hatte Hayden sie nur rumgekriegt.... Oder war es tatsächlich ehrliches interesse?
Ermusste laut lachen...."Ich habe mehr Stil als Hayden.... "sagte er plötzlich wütend...
"ich habe durst..." sagte cleo dann...
"na dann hol ich dir was" sagte er dann grinsend, stand auf und holte für beide Butterbier...
"Siehst du er hätte dir nu langweiligen Erdbeer- sekt gebracht und ih bring was normales.." sagte er stolz... er nahmeinen kräftigen Schluck...
Er schaute cleo lange an...
"Cleo.... ich weiss er hat dir sehr weh getan... ich meine hey woah wenn ih ihn sehn würde.... so ein wundervolles mädchen wie du... verdient was besseres... " sagte er liebevoll dann lachte er plötzlich..."Naja er ist ja sowieso gstorben in deinen augen..." sagte er dann..."cleo ich bin eigntlich ein einfacher mensch... bitte küss mich... nur einen Kuss..." flhte er undschaute sie an....
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   Di Feb 24, 2009 4:24 am

und Ich weiss ganz genau wer du bist..."Cleoparta Amalis..." na Klasse jetzt reichte Cleo's ruf schon bis nach Bulgarien...
...."Ich habe nie behauptet das du leicht zu haben bist....aber magst u das etwa nicht... berührt zu werden...?" Cleo entging der spott in seiner stimme nicht. Es war so wie immersie ließ es einfach über sich ergehen. "Natürlich aber ncht auf so eine plumpe art und weise."
..."Komm wir rauchen eine" Cleo wollte gerade ablehnen, da sah er sie an und strich ihr über die Wange. das letzte mal hatte es ein ganz besonderer Junge so gemacht...hayden. verdammt Cleo hör auf stndig an deises arschloch zu denken!" Sie musste ihn ergessen und das ging am besten in dem sie sich über hayden hinwegtröstete.
...."Ich habe mehr Stil als Hayden.... Auf einmal schien er wütend zu werden. Und Cleo wurde es auch, wie konnte er sich nur it ihm vergelichen. Dazu konnte sie nichts sagen, denn egal was, sie hätte sich zu sehr geöffnet, deswegen schwieg sie liebe rund äußete, dass sie durst hatte.
ERdward bracht ihr Butterbier. Es war zwar nicht ihr Leblingsgetränk aber ganz in ordnung. Wieder verglch er sihc mit ihm und Cleo schluckte die bösen worte mitsamt den sekt herunter. Sie leerte das Glas recht shcnll und sie spürte wie es sie plötzlich schon wein wenig spulte. Das war merkwürdig, denn eigentlich vertrug cleo allerhand. "Wow das hast ja ganz schön n sich das zeug..." meinte Cleo nur.
Sie blickte zu ihm und sah seinen durchdringenden Blick. So fest, so entschlossen.
Cleo.... ich weiss er hat dir sehr weh getan... ich meine hey woah wenn ih ihn sehn würde.... so ein wundervolles mädchen wie du... verdient was besseres... Sie drückte das Glas in ihrer Hand sehr fest. Das was Edward sagte stimmte und tat sehr weh. ER sagte es jedoch sehr lieb dann meinte e rnoch wa szu hayden was sie nicht hören wolte und bat dann um einen kuss. Aber auf eine sehr süße weise. igentlich wollte Cleo nicht, das spürte sie, aber tief im inneren hoffte sie, dass sie dann Hayden vielelicht endlich vergessen konnte.Sie hatte lange genug auf ihn geartet und getrauert er hatte es seit dem ncht einmal weider versucht mit ihr zu reden, auch wenns ie es abgeblockt hätte, hätte er es trotdem versuchen können, wenn sie ihm wirklich so wichitg gewesen wäre.
Cleo lächelte und näherte sich edward um ihn einen kleinen kuss zu geben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   Di Feb 24, 2009 5:15 am

Hayden

Einstiegspost

Hayden sass lannge auf seinem Bett und satrrte auf den Boden... Er wusste das mit sicherheit das cleo auf dem Ball war... Er hatte sie gemieden seit dem riesen Streit....
Wofür sollte er noch kämpfen es sprach sowieso alles gegen ihn... Seit dem Tag nachdem er mit Cleo den Kontakt abbrach hatte er weder sex noch hatte er ein Mädchen nachgeschaut...
Was sollt er jetzt tun?
hier sitzen zu bleiben schien ihm die beste Lösung... Doch ewig trübsal blasen konnte er auch nicht
Er raffte sich auf und ging samt seinen Kleidern die er anziehn wollte in den Duschsaal... er duschte ausgiebig...
Danach zog er sich an.... ein weisses Hempt welches er in die Hose steckte aber noch so das in Zipfel seines Hemptes rausschaute.... Seine kravatte hing unordentlich an seinem Hals...
Ohne seine Chucks ging er sowieso niegrends hin...
Eine Smockingjacke kam fr ihn nicht in frage er nahm seine schwarze Lederjacke....
Zu seinem Styling gehöreten natürlich noch seine schwarzen Chucks... er betrachtete sein Outfit in einem der spiegel... er grinste zufrieden nun witmete er sich seinen HAaren er wollte auf keinen fall so aussehn wie normalerweise das war schliesslich ein Schulball... er beschloss mal einen Kamm zu versuchen... gekonnt stellte er seine Hare zu einem Mini Kamm auf und grinste frech in den Spiegl..."ja so kann ih mich sehn lassen" sagte er selbst gefällig und ging die treppe runter vor der Tür die zur Grossen Hall hielt er inne
Wenner jetzt da rein ging gabs kein zurück mehr... er würde wenn es sein musste vor allen cleo seine liebe gestehn... Er atmte noch einmal tief durch... und trat herein.... er sah sich erstmal um...und beschloss sich ein Glas erdbeersekt zu nehmen....
Als er einen schluck von erdbeer sekt gnommen hatte sichtete er auch Cleo... sie stand mit einem Drumstrang auf der Tanzfläche... sie konnte ihn zum Glück nicht sehn.... Zerst einmal wollte er den richtigen Moment abpassen um mit Cleo allein zu sein.... Sie würde doch diesen Drumstang wegschicken oder? er hoffte es nur zu sehr....
Doch nein, sie setzte sich mit ihm hin.... Er konnte nicht hören was sie sprachen doc Gestiken als sie sich küssen wollte War Hayden durch die halbe Halle gerannt und war sicher mit ein paar Tanzpäärchen zusammengestossen....
"erm hai leute.... Danke das ich Cleopatra KURZ entführen darf..." sagt er freundlich und kontrolliert die eifersucht konnte man nur in seinen Augen funkeln sein...
Sehr sanft nahm er Cleos Handgelenk und zog sie an einen etwas diskrtrn Teilder halle...
Nun wurde er wütend.... er funklte sie an...." Du hast mich aber schnell vergessen oder hast so ein kleines gehrin das du kein Langzeit gedächtnis hast?!" fragte er sarkastisch und mit wütendem Unterton...."alles ich wiederhole alles war okay bis du verdammt nochmal diesen Spastis geglaubt hast anstatt mir....Cleo ich habe dich nie angelogen.. nie ich ... Cleo wieso hast du mir nicht vertraut... Ich könnte dir nie weh tun.... Ich weiss ich habe nichts mhr unternommen nachdem und bion dir aus dem Weg geganegen aber das heisst nicht das ich nichts für dich empfinde... wöährend ich im Liebeskummer ertrinke, willst du schon einen andren?! DU hast dich echt kein Stück verändert... aber weisst du es ist mir scheis egal.... Cleo ...." sagte er laut und wütend....
"Ich hasse es so sehr das ich dich nicht hassen kann... weil ich dich.... Weil ich dich..." sagte er doch r konnte es nicht sagen... Er schloss die augen...."Cleo ich geb dich frei..." sagte er dann unddrehte ihr den Rücken zu...Er biss die Zähne zusammen...Nein, nein, nein etwas lief falsch hier.
Hatte er sie gerade frei gegeben...? nein das wollte er nicht..."ich kann dich nicht frei geben" sagte er leise aber er hate ihr immernoch den Rücken zugewant..."Ich kann und will dich nicht vergessen oder gehn lassen Cleo... weil ich dich seit der ersten Sekunde als sich unsere blicke trafen Liebe..." sagte er gedämpft... er drehte sich zu ihr um..."Cleopatra Amalis ich liebe dich" sagt er ehrlich und man konnte es in seinen augen auch sehn....

Ttbc--> See


Zuletzt von Hayden Anthony Masen am Di Feb 24, 2009 5:49 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   Di Feb 24, 2009 5:47 am

Cleo's Lippen berührten die von edward und sie spürte- rein gar nichts!
es wra zum Mäusemeljen und noch schlimmer war, dass sie währenddessen an Hayden denken musste. Cleo löste den Kuss und sah Edward an. Sie seufzte "meinst du nicht-erm hai leute.... Danke das ich Cleopatra KURZ entführen darf..." Wie aus dm nichts kam hayden daher. Cleo war total baff. Nie hatte er mit ihr geredet oder ähnliches und ausgerechnet jetzt, wo sie einen anderen küsste, kam er an. Sie hatte ihn vorhin schon ein paar mal geshen und jeder Blick verursahcte ein tiefes stechen in ihr. Aus eben genau diesen grund wollte sie es mit edwrd versuchen.
Eh sie sich versah und ihr wahltanzpüartner etwas sagen konnte wurd sie heute nun shcon zum zweitenmal weggezogen.
Er zog sie in einen Teild er Hall ganz hinten, in dem im moment niemand war. Cleo war total verwirrt sie sah Hayden nur entgeistert an. Dann sah sie an ihr Handgelenk eine erinnerung als er sie damals nach oben zog kam in ihr auf. Als sie in dieser Traumwelt war steichte sie darüber, als würde es weh tun, denn das tat es damals.
...." Du hast mich aber schnell vergessen oder hast so ein kleines gehrin das du kein Langzeit gedächtnis hast?!...."alles ich wiederhole alles war okay bis du verdammt nochmal diesen Spastis geglaubt hast anstatt mir....Cleo ich habe dich nie angelogen.. nie ich ... Cleo wieso hast du mir nicht vertraut... Ich könnte dir nie weh tun.... Ich weiss ich habe nichts mhr unternommen nachdem und bion dir aus dem Weg geganegen aber das heisst nicht das ich nichts für dich empfinde... wöährend ich im Liebeskummer ertrinke, willst du schon einen andren?! DU hast dich echt kein Stück verändert... aber weisst du es ist mir scheis egal.... Cleo ...." sie stand da und konnte es überhaupt nicht fassen , es fiel ihr schwer seinen wiren gednakengänmgen zu folgen.
"wenn es dir scheiß egal ist, warum ziehst du mich dann von ihm weg?" funkelte sie ihn an. "Generell fällt dir das alles sehr schnell ein...ich habe 4 Monate gewatet...jeden einzelnen tag, wie lange denn noch?" Sie konnte es nicht fassen dass sie sich überhaupt rechtfertigte.
Ich hasse es so sehr das ich dich nicht hassen kann... weil ich dich.... Weil ich dich..."
Dieser elende Lügner, das konnte er nicht bringen....
"Cleo ich geb dich frei..." erleichtert atmete Cleo auf, allerdings störte es sie sehr, dass er so tat als könnte er sie frei geben. ..."ich kann dich nicht frei geben"
"Du hast mich frei gegeben ls du dich davongeshclichen und damit rumgeprahlt hast!" entgenete sie wütend.
ER drehte ihr dn Rücken zu und mente: ..."Ich kann und will dich nicht vergessen oder gehn lassen Cleo... weil ich dich seit der ersten Sekunde als sich unsere blicke trafen Liebe..." In ihr kochte die wut, er drehte sich um Cleopatra Amalis ich liebe dich"
KLATSCH Cleo gab iihm eione Ohrfeige die sich gewaschen hatte. "Du- du-DU MIESE SCHEUSAL!§ schrie sie. "Wie kann man nur so tief sinken? Macht es dir so einen rieden spaß mich ledien zu sehen? Hat der spott dir nicht gereihct? Musst du jetzt noch einen drauf setzten?"
Cleo zitterte vor wut. "Sie wussten alles...alles, es war eine einzige masche..jedes wort. Und du hatest was mit dieser Julitta, sie hatte dein amrband. Und es war DEINS. Ich hab das wappen darauf gesehen....wie kannst du nur so dreist sein und mir vorwürde machen? Du solltest dich was schämen..." Sie drehte sich um und ging aus der halle hinaus, das war ihr echt alles zu blöd, sie brauchte ersteinmal ne ziagreete und das an ihrem lieblingsort.

tbc Der see
Nach oben Nach unten
Annietta Carter
6. Jahrgang - Ravenclaw
6. Jahrgang - Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Alter : 28
Blutstatus : reinblütig
Alter : 16
Patronus : Savannah-Katze
Quidditchposition : Jägerin
Anmeldedatum : 20.02.09

BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   Di Feb 24, 2009 5:06 pm

Auch Angela blickte Jess etwas besorgt hinterher, als diese zur Bar torkelte um sich Wasser zu holen. "Ich habe das Gefühl, Jessi hat schon genug getrunken. Wieviel hat sie denn schon intus?" fragte sie Annie. Annie musste lachen, denn arg viel war es ja noch nicht gewesen, was die Gryffindor getrunken hatte. “Ehm ja .. drei Gläser Erdbeersekt glaube ich .. und dann halt noch hiervon ein wenig!“ meinte Annie und hob die Whiskey Flasche hoch. Auch Mr. Farren schien etwas besorgt.
"Um ehrlich zu sein bin ich etwas besorgt. Wenn es zuviel für sie wird werd ich sie hoch in den Krankenflügel bringen. Ich werd das schon deichseln dass sie keinen Ärger kriegt. Aber wir sollten auf sie aufpassen" flüsterte er ihr und Angela zu. Annie nickte. “Ich pass schon auf sie auf .. ich kenn das!“ meinte sie lachend. Sie kannte Jess jetzt schon lang genug um schon ein paar Trinkeskapaden mitzubekommen. Dann fiel ihr auf, dass ihr Lehrer ihnen angeboten hatte, ihn beim Vornamen zu nennen. “Meinten sie das eigentlich wirklich ernst Mr. Farren, dass wir sie heute Abend …. Nun ja duzen dürfen?“ fragte Annie etwas verlegen. Immerhin war er ihr Lehrer und es war nicht normal einen Lehrer zu duzen.

Annie sah, dass jemand weiteres an ihren Tisch trat und blickte auf. „Hey ihr drei, habt ihr etwas dagegen wenn ich mich zu euch setzt?“ fragte Finn sie und Annie nickte. Klar hatte sie nichts dagegen, wenn er sich zu ihnen setzte. Die beiden waren schon länger befreundet und außerdem hatte Jess ihr ja erzählt, dass sie ihn doch recht nett fand. Sie lächelte Finn freundlich zu und deutet auf den leeren Stuhl neben sich. “Klar, setzt dich doch!“ meinte sie freundlich. Sie wollte gerade etwas zu Jess sagen, die wieder an ihrem Tisch saß, als diese mit einem freundlichen: "Entschuldigt mich, aber die Flasche nehm ich mit" aufstand und an einen anderen Tisch saß. Annie blickte ihr verwirrt hinterher. Was war nur mit Jess los? Verwirrt blickte sie zu Angela, vielleicht hatte sie ja etwas mitbekommen, was Annie entgangen war. Annie entschied, dass es besser war, zu Jess zu gehen und mit ihr zu reden. Vielleicht bekam sie ja so raus, was mit ihr los war. “Entschuldigt mich mal kurz!“ meinte sie in die Runde und stand auf. Langsam ging sie zu Jess und setzte sich neben sie. “Hey was ist los? Warum bist du weggegangen?“ fragte sie Jess leise, jedoch deutlich genug.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Connor McLeod
5. Jahrgang - Ravenclaw
5. Jahrgang - Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 185
Blutstatus : reinblütig
Alter : 16
Fähigkeit : Legilimentik
Patronus : Sphinx
Anmeldedatum : 24.12.08

BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   Mi Feb 25, 2009 4:31 pm

Mit einem leichten Lächeln hatte er sich bereits denken können, dass auch Cleo seine beste Freundin und heutige Tanzpartnerin nicht gesehen hatte. Wer wusste schon wohin Eleanna verschwunden war? „Macht nichts...“, murmelte er leise und schüttelte dabei kurz den Kopf. Die Freundin musste sich dafür auch nicht entschuldigen, war es doch vielmehr sein Verschulden, dass er die ältere Rave verloren hatte. Noch immer leicht in Gedanken vertieft hörte er Cleo weiterhin zu und nickte hin und wieder mal schwach und war etwas verwundert, als plötzlich der Durmstrang-Schüler auftauchte. Dieser mischte sich seiner Meinung nach recht unhöflich in ihr Gespräch ein und bestätigte schon allein mit seinen Worten und seinem Verhalten, dass er arrogant und sehr von sich überzeugt war.
Mit stumm erhobener Hand überlegte Connor noch einen Moment ob er nicht etwas unternehmen sollte, kannte Cleo aber gut genug, so dass diese sich schon allein würde verteidigen können, falls ihr der andere zu aufdringlich wurde. So ließ er die beiden ziehen und seufzte leise, als er die Rave nicht mehr im Getümmel zu erblicken vermochte. Seine Hände wieder in die Hosentaschen seines Umhangs steckend seufzte er kurz auf und lehnte sich wieder an die Wand in seinem Rücken. Vielleicht sollte er wirklich wieder in sein Haus zurückkehren, gefiel es ihm doch hier mit jedem Moment weniger. Die Musik war inzwischen recht langweilig geworden und eignete sich nur noch für verliebte Pärchen zum Tanzen, aber weniger, wenn man nur befreundet war. So würde er zumindest heute keinen Fuß mehr auf die Fläche setzen und sich viel lieber am Rand herumdrücken oder gar ganz gehen.
Als Cleo einige Minuten später an ihm vorbei stürmte, blinzelte Connor kurz verwirrt, hatte nicht mitbekommen, was geschehen war und wollte sich schon auf die Suche nach dem Mädchen machen, als Hayden ihr auch schon folgte. Ein erneutes Seufzen schlich sich über die Lippen des Jungen und er drückte sich wieder gegen die Wand. Offensichtlich verlief der heutige Abend für die wenigsten so wie sie es sich erhofft und gewünscht hatten. Seinen Kopf gegen die Wand lehnend blickte er kurz zu der verzauberten Decke auf und schloss schließlich seine Augen, verdrängte die ganzen Geräusche in seiner Umgebung und schmunzelte schließlich leicht, als er an das vergangene Weihnachten zurückdachte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angela Mortis
6. Jahrgang - Hufflepuff
6. Jahrgang - Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 307
Blutstatus : halbblütig
Alter : 16
Fähigkeit : Legilimentik
Patronus : Schneeeule
Quidditchposition : Kapitän, Jägerin
Anmeldedatum : 07.12.08

BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   Mi Feb 25, 2009 5:48 pm

Lewis - Finn - Morwin - Angela
(Jessi und Anni können jederzeit wieder irgendwo mit einsteigen)


Leicht nickend stimmte sie dem Vorschlag ihres Lehrers zu. „Das Spiel kenn ich auch. Mein Cousin hat es mal an einem gemütlichen, alkohollastigen Familienabend gebracht.“, stimmte sie ruhig zu und streckte sich unauffällig, bevor sie leicht losprustete. „Bitte? Sie ist wegen drei Gläsern Erdbeer-Sekt und dem bisschen Whiskey dermaßen besoffen?“, wandte sie sich erschüttert an die Rave. „Sie verträgt ja gar nichts.“, stellte sie leise lachend fest, würde vielleicht das ein oder andere Mal die Gryff damit aufziehen, dass sie von dem bisschen schon dermaßen dicht war. Sich kurz umblickend bemerkte sie Finn und beobachtete, wie dieser zu ihnen rüberkam und fragte, ob er sich setzen dürfe. „Hallo Finn. Klar setz dich.“, lud sie den Gryff ein und seufzte leise, als sie Jessi kurz darauf doch etwas pikiert gehen sah. Über die Aktion an sich war sie ja nicht weiter verwundert, aber dass sie ihnen auch noch den Whiskey entführte, ging ihrer Meinung nach doch zu weit. „Hey! Du hast schon genug getrunken, lass die Flasche hier, andre haben noch das Ziel vor sich!“, rief sie der Freundin nach und schnaubte mies gelaunt, als diese nicht reagierte und sich an einen anderen Tisch setzte. Den fragenden Blick von Annie bemerkend zuckte sie nur ratlos und unwissend ihre Schultern, sagte nichts weiter dazu, als das Mädchen schließlich ging.
Ihren Kopf auf die Handfläche stützend warf sie Jessi noch einen letzten funkelnden Blick nach, bevor sie auch schon die leichte Berührung an ihrer Schulter merkte und sich neugierig umwandte. Morwin mit einem anfangs sanften Lächeln begrüßend wurde sie schnell ernst und funkelte ihn an. „Wie oft muss ich dir denn noch sagen, dass ich diese Verhunzung meines Namens nicht leiden kann?“, meinte sie grummelig und blickte sich kurz um, fixierte schließlich die fast leere Flasche ihres Lehrers und griff sich diese. „Könntest du bitte für Nachschub sorgen, Lewis?“, flötete sie leicht und lächelte so charmant wie möglich, nutzte die Erlaubnis ihres Hauslehrers nur zu gern aus, denn wie oft hätte sie schon noch die Chance mit diesem per Du zu sein.
Sich etwas von dem Whiskey in ihr schon wieder leeres Glas füllend nippte sie kurz daran, während sie mit einem Ohr dem nach außen hin seltsam wirkenden Sly zuhörte, der sie in seiner typisch beängstigenden Sprechweise danach fragte, ob sie sich amüsierte. „Naja... der Abend war bisher schon ganz okay. Aber noch gefällt es mir nicht so richtig. Ich versuchs mir halt mal wieder schön zu saufen.“, wandte sie sich an den Sly und lachte fröhlich. Da sie einiges an Alkohol vertrug, würde sie sich auch noch in einigen Stunden unter Kontrolle haben und am nächsten Tag jede Minute wissen, brannten sich doch die Momente, in denen sie wirklich betrunken war, immer am deutlichsten in ihr Gedächtnis ein.
Gedankenverloren erneut Silvio streichelnd dachte sie einen Moment nach und blickte sehnsüchtig zur Tanzfläche. Natürlich bildete sie sich das Jucken in ihren Füßen nur ein, aber dennoch wollte sie heute nochmals tanzen und sie wusste selbst, dass ihre Koordination ab einem gewissen Alkoholpegel einfach nicht mehr die beste war und das wäre eine Schande für eine Tänzerin, wie sie es war. So wandte sie sich mit einem funkelnden Blick an die Herren, die noch am Tisch saßen und alle etwas bedröppelt dreinblickten. „Bevor wir mit Quartern beginnen, würd ich gern mal wissen, ob einer der Herren in dieser Runde tanzen kann und mutig genug ist mit mir das Parkett unsicher zu machen.“, sagte sie schließlich und blickte die drei Männer der Reihe nach an, hoffte, dass wenigstens einer sich aufs Parkett traute, auch wenn sie nicht wusste, ob die anderen von ihrem Können wussten, prahlte sie doch nicht unbedingt damit, auch wenn sie nur zu gerne vom Tanzen schwärmte.


OOC: Schreibt bitte mal die Postingreihenfolge immer über euren Post, sonst verlieren wir noch wen, der dazu gehört... ^.~

_________________



-> Connor McLeod, 16 Jahre, 5. Klasse Ravenclaw
-> Niamh 'Miru' Dyrness, 27 Jahre, Heilerin
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Spalding Jenkins
6. Jahrgang - Hufflepuff
6. Jahrgang - Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Blutstatus : halbblütig
Alter : 17
Patronus : Qualle
Quidditchposition : Treiber
Anmeldedatum : 22.02.09

BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   Mi Feb 25, 2009 8:08 pm

Spalding Jenkins betrat, leicht zögernd, die volle, große Halle.
Er sah sich vorsichtig im Raum um und musterte die verschiedensten Menschen die hier waren.
“Ziemlich viele Pärchen dieses Jahr”, murmelte er gelangweilt und unverständlich.
Dann betrachtete er den Raum. Ich hasse diesen Kitsch…, dachte Spalding und er sah sich weiter um.
Eine kleine Gruppe von Leuten saß an einem Tisch und sie wirkten schon etwas angetrunken.
Spalding verdrehte daraufhin die Augen und sein Blick wanderte weiter. Er griff in seine Hosentasche
und tastete nach einer Packung Zigaretten. Spalding fand sie sofort, da Hosentaschen nicht gerade groß sind.
Er zündete sich eine seiner geliebten Zigaretten mit einem Zündholz an und genoss den ersten Zug.
Langsam atmete er wieder aus und versuchte dabei Ringe zu machen, die ihm aber noch nie gelangen.
Schon lange übte er, aber er schafft es einfach nie. Er war ja auch noch nicht so lange Raucher.
Spalding entfernte sich von der Tür, damit er nicht allen im Weg stand oder angerempelt wird.
Er setzte sich an einem Tisch und verwendete den Becher seines Nachbars als Aschenbecher,
was dieser anscheinend nicht gerade toll fand, weshalb er mit den anderen,
die es sich an diesem Tisch bequem gemacht hatten ging. Den Becher ließ er freundlicherweise am Tisch stehen.
Eine Zeit lang beobachtet er noch die verschiedensten Personen bevor er einen alten Bekannten an der Wand lehnen sah.
Es war Connor McLeod, der zwar eigentlich sein Exfreund war, aber die beiden vertragen sich noch immer gut,
das hoffte Spalding zu mindest. Wow, er scheint ja ganz nüchtern zu sein, wie hat er das angestellt!
dachte Spalding und ein großes fettes Grinsen schlich über sein Gesicht. Spalding schlenderte langsam zu Connor,
der die Augen geschlossen hatte, hinüber und grinste ihn an. Eine Zeit lang blieb er so vor ihm stehen,
dann musterte Spalding ihn von oben bist unten und dann wieder zurück und sah wieder in Connors Gesicht.
Er nahm seine Zigarette aus dem Mund und pustete ihn den Rauch entgegen.
„Na, heute keine Lust auf Alkohol oder was? Du wirkst noch so nüchtern.“
sagte er grinsend und sah ihm in seine schönen klaren Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Connor McLeod
5. Jahrgang - Ravenclaw
5. Jahrgang - Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 185
Blutstatus : reinblütig
Alter : 16
Fähigkeit : Legilimentik
Patronus : Sphinx
Anmeldedatum : 24.12.08

BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   Mi Feb 25, 2009 10:08 pm

Spalding & Connor


In Gedanken darüber nachdenkend was er am nächsten Tag alles noch lernen und lesen wollte, ignorierte er weiterhin seine Umgebung und bemerkte so auch nicht, dass sich ihm jemand näherte und ihn neugierig musterte. Erst als er den Zigarettenqualm in seiner Nähe roch, kehrte er wieder in die Realität zurück, hörte wieder das Orchester ein leises, langsam Lied spielen und hörte das Gemurmel der zahlreichen Gespräche, die in der Halle getätigt wurden. Den Schwall entgegenkommenden Rauchs riechend wandte er sein Gesicht kurz ab und öffnete seine Augen, wartete kurz, bevor er den Hufflepuff wieder anblickte und ihm ein sanftes Lächeln schenkte, aber noch immer an der Wand gelehnt blieb.
„Offensichtlich bin ich noch nüchtern.“, erklärte er ruhig, erinnerte sich an das vergangene Weihnachten, als wäre es erst gestern gewesen, auch wenn er am Folgetag wirklich sauer auf den Größeren gewesen war. Die Lüge des anderen war für seinen Geschmack einfach zu viel gewesen und er hätte dem anderen am liebsten ein blaues Auge und eine ordentliche Ohrfeige verpasst, wenn ihm die ganze Sache nicht so unendlich peinlich gewesen wäre. Erst einige Zeit später hatte es sich wieder aufgeklärt, aber da war Connor schon über die ganze Sache hinweg und dem älteren Schüler nicht mehr sauer gewesen. Vermutlich war er zu diesem Zeitpunkt schon zu sehr in den anderen verliebt gewesen und hatte immer das Gefühl gehabt, dass er ihm einen Bären aufgebunden hatte, so dass es ihn nicht weiter gewundert oder geärgert hatte.
„Gefällt dir dieser Zustand etwa nicht?“, fragte er neugierig und grinste kurz schelmisch. Der Ältere war selbst nach ihrer Trennung noch immer einer seiner engsten Vertrauten gewesen und sie waren auf freundschaftlicher Basis weiterhin sehr gut miteinander ausgekommen. Im Endeffekt könnte man sich glattweg fragen, warum sie nicht mehr zusammen waren, bereute Connor diese Beziehung doch in keinster Weise und befürchtete sogar, dass er noch immer etwas für den anderen empfand, was er aber strikt unterdrückte. Solange er mit dem Trennungsgrund nicht klar kam, würde er sich nicht erlauben wieder eine Schwäche für diesen Jungen zu entwickeln und wollte die Beziehung auf einem angenehmen Level halten, dass für sie beide in Ordnung war, denn er wusste nicht so recht, was Spalding für ihn empfand.
„Wollen wir was zusammen trinken, Spatz?“, fragte er lächelnd und stieß sich nun endlich von der Wand ab, an der er bis eben gelehnt hatte. Noch immer nannte er den Hufflepuff mit dem Spitznamen, den er damals wohl im tiefsten Suff gesagt hatte, weil er sich nicht an dessen richtigen Namen erinnern konnte. Den Blackout, der diesem übermäßigem Alkoholkonsum gefolgt war, war ihm Lektion genug gewesen, um nie wieder einen Tropfen Alkohol anzurühren, weswegen er auch jetzt nichts trinken würde. Aber zu seinem Glück gab es hier ja auch Saft und Wasser, das er literweise in sich hineinschütten konnte, ohne negative Auswirkungen erleiden zu müssen.
Einen Schritt auf den anderen zumachend blickte er beinahe abschätzig auf die Zigarette, die dieser in seinen schlanken Fingern hielt und deren Qualm er ihm erst ins Gesicht geblasen hatte. „Du weißt doch, dass Rauchen ungesund ist, oder Spatz?“, meinte er ruhig und lächelte entgegen seiner strengen Worte sanft und gutmütig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Spalding Jenkins
6. Jahrgang - Hufflepuff
6. Jahrgang - Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Blutstatus : halbblütig
Alter : 17
Patronus : Qualle
Quidditchposition : Treiber
Anmeldedatum : 22.02.09

BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   Do Feb 26, 2009 1:23 am

Spalding lächelte ihn an. „Doch, auf jeden Fall besser als wenn du betrunken bist. Sogar viel besser.“, meinte er ruhig. „Obwohl ich dich leichter rumkriegen könnte wenn du voll wärst. Und es auch lustig war dich so zu sehen.
Wie du dich kaum bewegen konntest und nichts verstanden hast.“, fügte er noch lachend hinzu.
Schade das du heuer nicht betrunken bist. dachte er grinsend. Spatz… ja so darfst nur du mich nennen. Jeder andere würde dabei wahrscheinlich ein blaues Auge riskieren. Riskieren ist gut… er würde eher eines mit voller Wucht kassieren. Ich hasse Spitznamen, aber diesen nicht.
„Ja gerne, aber pass auf das ich mich dieses mal nicht voll laufen lasse.“, meinte er grinsend.
Als Connor seine Zigarette erwähnte warf Spalding sie zu Boden und tritt sie aus.
„Ich weis, aber sie sind so herrlich beruhigend. So ähnlich wie Schokolade, oder Lollis, oder Kaffee. Willst du auch eine? Nein, lieber nicht. Ich will dich nicht in diesen Scheiß mit reinziehen. Du bist und bleibst eine kleine Schnapsdrossel. Ach übrigens: Hast du den gar keine Verabredung heute? Oder sehe ich ihn nur nicht weil er unsichtbar ist?“, sagte Spalding und sah sich im Raum um ob irgendwo in der nähe ein Typ war der zu Connors Geschmack passen würde, auch wenn er selbst nicht genau wusste welcher das wäre, obwohl es für ihn klar war das Connor wahrscheinlich nie mit männlicher Begleitung zu so einer Veranstaltung kommen würde, und mit weiblicher? Das wäre schon äußerst seltsam.
„Oder bist du etwas mit einem Mädchen hier?“, fragte er mit einem breiten Grinsen im Gesicht.
„Ja ich weis der war schlecht.“, fügte er noch immer lächelnd hinzu. „Und bist du schon neu verliebt?
Oder trauerst du noch immer deinen alten Freund nach? Das kann ich verstehen. Ich bin einfach genial.
Und wunderschön. Ohh und ich kann auch mit Geld umgehen.“, sagte der Jenkins ruhig während er sich mit seiner Zigarettenpackung, die sich in seiner Hosentasche befand, spielte. Normalerweise war Spalding nie nervös.
Aber bei Connor schon. „Komm lass uns endlich was zum trinken hohlen.“, meinte er fröhlich um nicht an früher zu denken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Connor McLeod
5. Jahrgang - Ravenclaw
5. Jahrgang - Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 185
Blutstatus : reinblütig
Alter : 16
Fähigkeit : Legilimentik
Patronus : Sphinx
Anmeldedatum : 24.12.08

BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   Do Feb 26, 2009 3:10 pm

Leise schnaubend lächelte er dennoch, als der Hufflepuff die Geschehnisse des letzten Jahres ansprach, an die er sich kaum erinnern konnte. Er wusste im Grunde nur noch, dass er aufgrund von Liebeskummer zur Bar gegangen war und dort ein alkoholisches Getränk nach dem anderen in sich hinein geschüttet hatte. Den Großteil der Unterhaltung mit seinem Ex hatte er inzwischen wieder vergessen und erinnerte sich nur noch schemenhaft daran, dass sie sich überhaupt unterhalten hatten. Am nächsten Morgen war er mit einem höllischen Kater in dem Bett des Älteren aufgewacht und damit begann ein ganzer Tag voller Peinlichkeiten, dessen Erinnerung er nur zu gern gegen die des Vorabends getauscht hätte.
„Sag bloß, du willst mich wieder in dein Bett zerren?“, fragte er neugierig und funkelte den Älteren kurz an, bevor er leicht den Kopf schüttelnd lachte. Ich bring ihn nur auf dumme Gedanken., schoss es ihm sogleich durch den Kopf. „Ich will keine Antwort auf die Frage hören, Spatz.“, setzte er schnell noch nach, so dass der andere ihm nicht antworten konnte. Sie waren jetzt gute Freunde und da sollte man nicht solche Anzüglichkeiten, die nur auf vergangene Zeiten hindeuten, aussprechen. Wer weiß schon, wie er das wieder interpretiert., ging es ihm mit einem gedanklichen Seufzen durch den Kopf.
„Aber wenn du möchtest, passe ich etwas auf dich auf. Ich kann dir ja sagen, ab welchem Glas man aufhören sollte, weil dann alles etwas komplizierter wird.“, erklärte er fröhlich, konnte sich noch recht gut daran erinnern, dass er bei seinem Alkoholkonsum hatte versucht mitzuzählen und bei der 7 völlig ausgestiegen war, wobei er sich schon gar nicht mehr so sicher war, dass er auch wirklich sieben Gläser zu diesem Zeitpunkt intus gehabt hatte. Es war eben alles etwas diffus und für ihn kaum noch zu rekonstruieren, wobei er lieber einige davor und danach gewesene Peinlichkeiten vergessen würde.
Mit seinem Blick der noch nicht ganz aufgerauchten Zigarette auf den Boden folgend schüttelte er leicht den Kopf. Sicherlich würde ihm der andere keine anbieten, denn dieser sollte sich noch daran erinnern, dass Connor es nicht mochte einen Aschenbecher zu küssen und sicherlich auch nicht dazu bereit war, selbst zu einem zu werden. „Du kennst meine Ansichten zum Rauchen. Also warum hast du dann nicht immer einen Lolli dabei?“, wollte er schließlich wissen und trat näher zu dem anderen. „Zucker ist wenigstens nicht ganz so gefährlich und ungesund wie Nikotin und schmeckt einfach besser. Das müsstest du doch verstehen, Spatz.“, ließ er mit einem Lächeln seine Argumente folgen und trat an dem anderen vorbei, damit sie zusammen Richtung Bar gehen konnten. Er liebte es einfach den anderen mit diesem Spitznamen anzureden, wusste er doch nur zu genau, dass Spalding bisher jegliche Art von Spitznamen abgewählt hatte und eher ausrasten würde, als ihn zu akzeptieren. Als sie noch zusammen waren, hatte er ja auch verstanden, warum der Ältere bei ihm eine Ausnahme machte, aber dass diese selbst noch nach ihrer Trennung wirkte, musste er einfach etwas ausnutzen. Abgesehen davon, dass er den richtigen Namen irgendwie einfach nicht über die Lippen brachte, da er das eigentlich nur tat, wenn er wirklich sauer auf den Größeren war, was einfach schwer möglich war.
Das leise Knurren, dass ihm auf den Lippen lag, schluckte er gleich wieder. Der andere würde sie nie ändern und ihm selbst in zwanzig Jahren noch dieses kleine, große Malheur mit dem Alkohol vorwerfen. Dabei hatte der Rave seit letztem Jahr keinen einzigen Tropfen Alkohol mehr getrunken und hatte auch nicht vor, das wieder zu ändern. „Du wirst niemanden finden.“, informierte er den Hufflepuff und drehte sich zu ihm um, hörte noch bevor er etwas sagen konnte die Frage nach der weiblichen Begleitung. „Ob du es glaubst oder nicht, aber ich bin in der Tat mit einem Mädchen hergekommen.“, meinte er nüchtern und vollkommen ernst. „Nur leider hab ich sie inzwischen irgendwo verloren.“, folgte es mit einem Schulterzucken und einem leisen Seufzen. So wie er Eleanna kannte, hatte sie wieder irgendetwas wahnsinnig spannendes gefunden und darüber hinaus völlig vergessen, dass Connor glattweg nach ihr suchen könnte.
„Ich bezweifle, dass ich meinem Ex nachtrauern sollte, immerhin war er kein Rave und entsprechend nicht wirklich als intelligent zu bezeichnen und von Finanzen hatte er nicht wirklich eine Ahnung.“, zerstörte er die Argumente seines Freundes mit einem beinahe schon dunklen Lächeln. Aber wunderschön bist du immer noch. Und von deinem Charme will ich lieber nicht reden. Die Gedanken ließ er lieber nicht über seine Lippen kommen, da Spalding dann entweder absolute Höhenflüge bekommen würde oder auch noch dem Irrglauben verfallen könnte, dass der Rave noch immer etwas von ihm wollte. Was natürlich absoluter Schwachsinn ist.
„Also lass uns endlich gehen.“, forderte er mit einem Lächeln auf und wandte sich wieder dem ihnen gesetzten Ziel zu, damit sie sich endlich etwas zu trinken besorgen könnten. „Was willst du denn überhaupt trinken?“, fragte er nach einigen Schritten neugierig und blickte zu dem an seiner Seite laufenden Spalding auf. Dieser würde sicherlich irgendwas alkoholisches nehmen, vertrug er doch sicherlich einiges mehr als der Jüngere, der seinerseits bei Wasser oder Saft bleiben würde.
An der Bar ankommend setzte er sich auf einen der Hocker und ließ sich ein Wasser geben, bevor er zu seinem Freund blickte. „Hast du eigentlich niemanden für den heutigen Ball gehabt?“, fragte er neugierig nach und neigte leicht seinen Kopf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lewis Farren
Lehrer für Muggelkunde und Hauslehrer von Hufflepuff
Lehrer für Muggelkunde und Hauslehrer von Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Alter : 27
Blutstatus : muggelstämmig
Alter : 31
Patronus : Mauswiesel
Anmeldedatum : 18.02.09

BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   Do Feb 26, 2009 4:57 pm

Finn - Morwin - Angela - Lewis

Nachdem er seine Sorgen zum Ausdruck gebracht hatte, stutzte Angela darüber, wie wenig Alkohol das Gryffindormädchen aushielt.
Danach fragte ihn das Ravenclawmädchen sichtlich verlegen, ob er es ernst meinen würde, dass sie ihn duzen dürfen.
"Hmm.... Natürlich meinte ich das ernst. Wie gesagt, ignoriert mal, dass ich Lehrer bin", antwortete Lewis und lächelte in die Runde, als ein ihm eher unbekannter Gryffindor mit dem Namen Finnley oder so ähnlich an den Tisch trat.
„Hey ihr drei, habt ihr etwas dagegen wenn ich mich zu euch setzt?“, fragte er.
Lewis war sich nicht sicher, wer er war, meinte aber, dass er Finnley oder so ähnlich hieß. Aber das der Junge ihn völlig ignorierte, war seiner Meinung nach ziemlich heftig.
Nicht nur, dass es allgemein unhöflich ist, jemanden völlig zu ignorieren, war er zusätzlich ein Lehrer. Er mochte keine Schleimer, aber solche Unhöflichkeiten hasste er wie die Pest.
Mit einem ziemlich kühlen Blick dem Jungen zuwerfend schluckte er einen bissigen Kommentar runter und sagte nichts.
Angela und das Ravenclawmädchen begrüßten ihn und boten ihm einen Platz an und er setzte sich. Das Gryffindormädchen hingegen schien einige heftige Gedanken zu haben, denn es schien, als ob sie den Tränen nahe war (aber das konnte auch nur Einbildung sein, immerhin hatte Lewis schon genug getrunken). Kurz darauf stand sie auf, meinte (für ihren Zustand zu sehr) ziemlich nüchtern, dass sie mit der Flasche weg geht und verzog sich mit dem Whisky verfolgt von Angelas Ruf, sie solle die Flasche doch hier lassen.
Direkt danach folgte ihr das Ravenclawmädchen und Lewis war mit Angela und dem unhöflichen Jungen allein, als ein weiter Junge (aus Slytherin) sich zu ihnen gesellte und Angela ansprach.
Lewis achtete nicht auf ihn und überlegte, was er wegen dem Gryffindormädchen machen solle, als sich Angela seine Flasche Whisky schnappte und ihn darum bat, für Nachschub zu sorgen.
Lewis funkelte sie kurz an, zeigte aber danach mit seinem Zauberstab und von einem Augenblick zum anderen war die Flasche wieder voll.
„Bitte sehr, aber ich denke, dass hättest du auch schaffen können“, schmunzelte Lewis und beobachtete Angela, wie sie erst dem Slytherinjungen zuhörte und danach etwas gedankenverloren Silvio streichelte und auf die Tanzfläche starrte.
Schließlich fragte sie, bevor sie mit Lewis vorgeschlagenem Trinkspiel anfangen, wer mit ihr tanzen würde.
Lewis blickte sie etwas verdutzt an und als keiner der anderen Anwesenden Anstalten machte, mit ihr zu tanzen, erhob sich Lewis und nickte nur.
„Von mir aus, aber nicht dass ich das bereue, Miss Mortis“, lächelte er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://avantaria-productions.npage.de
Spalding Jenkins
6. Jahrgang - Hufflepuff
6. Jahrgang - Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Blutstatus : halbblütig
Alter : 17
Patronus : Qualle
Quidditchposition : Treiber
Anmeldedatum : 22.02.09

BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   Do Feb 26, 2009 11:01 pm

“Du darfst keine Fragen stellen und dann einfach sagen du willst keine Antwort. Das geht nicht. Das ist gemein. Vielleicht hatte ich gerade die passende Antwort parat, und jetzt darf ich sie nicht aussprechen. Toll gemacht Connor. Wirklich toll.”, meinte er kopfschüttelnd. Warum fragt er auch. Er weis doch genau das ich bei solchen Fragen IMMER antworten muss. Das gehört sich einfach so. dachte er mit einem dicken Grinsen im Gesicht.
“Danke wie großzügig von dir auf mich aufzupassen. Du bist wirklich mein Retter. Mein Ritter mit der schillernden Rüstung. Was wäre ich nur ohne dich, meine kleine Schnapsdrossel?”, fragte Spalding lächelnd. “Ach ihr verdammten Nichtraucher.”, meinte er lachend und sah auf die Decke. “Man kann halt nicht so schnell aufhören, wenn man mal angefangen hat. Und Lollis machen dick. Und lieber geh ich drauf oder bekomm gelbe Zähne als eine menschliche Riesenkugel zu werden. Ich brauch meine süßen und netten Klimmstängel nun mal. Genauso wie du deine Bücher. Aber ich wette mit dir das ich es länger ohne Zigarette aushalten würde als du ohne Buch.” “Mit… mit einem Mädchen?”, platze es laut aus ihm heraus. “Du verarscht mich oder? Das geht doch nicht. Das glaub ich dir nicht. Du wurdest also endlich von dieser schrecklichen Krankheit geheilt?”, fuhr er Connor an. Etwas leiser, damit es nicht gleich jeder hören konnte. Er wusste wie empfindlich Connor auf dieses Thema reagierte. Mit nem Mädchen? Das kann doch nicht sein. Was will ER mit einem Mädchen. Das wäre ja so als ob ich freiwillig ein Buch lesen würde. “Ja Mädchen haben das so an sich plötzlich zu verschwinden. Das nächste mal leg dir ne Leine zu. Oder pflanz ihr nen Chip ein. Ich persönlich bin für die zweite Variante. Ist zwar etwas teurer aber viel praktischer. Und sie können auch nicht mit ihrem Kopf aus der Leine schlüpfen.”, sagte Spalding belehrend. Als der Junge, der vor ihm stand, erzählte lächelte er nur noch leicht. “Ja, Darling. Ich hab dich auch lieb.” zischte er mit einem schiefen Lächeln im Gesicht. “Nur weil du so ein Streber bist, muss ich doch nicht immer gleiche meine Nase in einem Buch einzwicken. Oder”, fügte er noch lachend hinzu. Alls die beiden auf die Bar zu gingen konnte Spalding es sich nicht verkneifen einen Blick auf den Hintern seines Vordermannes zu werfen. Verdammt hab ich dich vermisst Süßer. dachte er, wobei er mit süßer nur Connors Arsch meinte. Recht vertieft in die schöne Aussicht begriff er anfangs nicht das Connor etwas von ihm wollte. Er sah irritiert auf und nuschelte nur etwas von Wasser. Er setze sich neben Connor und nahm sich aber trotzdem etwas alkoholisches, was er sofort ausgetrunken hatte. Als er gefragt wurde ob er denn keine Verabredung hatte nahm er sich gleich noch etwas zu trinken und schüttete es nur so in sich hinein, ohne seinen Blick von Connor zu entfernen. “Nein. Ich hab aber auch niemanden gefragt, oder irgendwas anders unternommen um eine Verabredung für heute zu bekommen.”, meinte er, mit nachdenklichen Blick und weit aufgerissenen Augen, während er zu Boden sah.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   Fr Feb 27, 2009 6:24 pm

Jessica sass da und trank immer wieder grosse Schlücke..... Sie war nicht sauer udn die Frühlingsgefühle für Finn waren auch weg.... Ihr war es herzlich egal und sie war einfach nur erleitert das sie keinen Liebeskummer hatte und ihm nachheulen musste....
Plötzlich setzte sich jemand an den tisch....Erschrocken und verwundert blickte sie auf un sah annie...
Sie fragte sich was Annie hier machte....Nun konnte Jess auch mal endlich gute Fee spielen und was für Annie tun.....
Sie lächelte geheimnisvoll..."Naja.... vieleicht musste bald keine Frösche mehr küsschen..." grinste Jess frech....
Sie war sich nicht sicher ob sie ihren VErdacht verraten sollte oder nicht....
War es gemein gegenüber Finn... Naja wenn er ihr die Beziehung zu verdanken hatte würde er bestimmt darüber hinwegsehn das sie ihn verraten hatte...
"Naja jemand mag dich....und diese Person bin nich ich..." grinste sie ...Nochmal nahm sie einen kräftigen Schluck vom Feuerwhisky...
Sie lächelte ihre beste Freundin frech an... "ich weiss ja nicht wie du zu ihm stehst aber...Er mag dich ganz gern...." lächelte Jessica...
Sie war sich wirklich unsicher ob sie Finn so in den Rücken fallen konnte... aber Annie musste es erfahren....Auf jedenfall....
"es ist Finn.." flüsterte Jessica liebevoll und strahlte Annie fröhlich an....
"UND magst du ihn auch? Erzähl mir ALLES" grinste Jess
Wenn jess eins war dann ne Klatschtante.....
"Annie du bist so still wasn los???" fragte sie nun besorgt.... dachte annie etwa sie sei eifersüchtig??? oder gar wütend?? Nein das war JEssica gar nicht.....
"Annie.... ich bin nicht wütend und nicht eifersüchtig... Naja okay neidisch schon...er is ja ein süsser aber hey niemanden wünssch ich mehr glück weder dir...." lächeltee JEssica..."auuserdem steh ich auf braune haare.... weisst du doch... also war wohl eher so das ich mir Finn schön geredet hab...." grinste JEssica fröhlich.....
Nach oben Nach unten
Annietta Carter
6. Jahrgang - Ravenclaw
6. Jahrgang - Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Alter : 28
Blutstatus : reinblütig
Alter : 16
Patronus : Savannah-Katze
Quidditchposition : Jägerin
Anmeldedatum : 20.02.09

BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   Fr Feb 27, 2009 6:58 pm

Jess schaute sie irgendwie erschrocken an, als Annie sich zu ihr setzte. Dachte sie etwas Annie würde sie allein lassen? Oder dass es ihr egal wäre was mit ihr wär? So sah zumindest der Blick von jess ein wenig aus, als sie Annie so verwundert anschaute. Doch plötzlich lächelte Jess sie geheimnisvoll an. Was jetzt wiederum Annie verwunderte. Und was sie dann sagte verwirrte sie einfach zutiefst. "Naja.... vielleicht musste bald keine Frösche mehr küssen..." meinte Jess und grinste frech. “Hä? Was meinst du damit?“ fraget Annie und schnappte sich die Flasche aus Jess Hand um auch eine Schluck zu trinken. Dann stellte sie die Flasche wieder zu Jess. "Naja jemand mag dich....und diese Person bin nich ich..." meinte Jess weiter. “Aha okay … Jess du verwirrst mich!“ gab Annie jetzt offen zu. Diese nahm noch einen weiteren Schluck vom Whiskey und meinte dann: "ich weiss ja nicht wie du zu ihm stehst aber...Er mag dich ganz gern....". Jetzt wurde Annie aber so langsam doch ungeduldig. “Wen meinst du? Jess sag schon!“ meinte sie und lachte kurz. Sie musste ja gerade klingen wie eine Drei Jährige, die ihren Lollie unbedingt haben wollte.
"es ist Finn … UND magst du ihn auch? Erzähl mir ALLES" grinste Jess sie an. Annie wusste nicht was sie sagen sollte. “Ich .. was? Jess .. oh gott überrumpel mich halt!“ meinte Annie lachend. Unsicher sah sie Jess an. “Bist du dir da sicher?“. Es war ja nicht so, dass sie Finn nicht mögen würde, im Gegenteil. Sie mochte ihn sogar sehr. Jetzt, wo Jess das sagt, tummelten sich in ihrem Bauch auch ziemlich viele Schmetterlinge.

"Annie du bist so still wasn los??? Annie.... ich bin nicht wütend und nicht eifersüchtig... Naja okay neidisch schon...er is ja ein süsser aber hey niemanden wünssch ich mehr glück weder dir.... auuserdem steh ich auf braune haare.... weisst du doch... also war wohl eher so das ich mir Finn schön geredet hab...." meinte Jess nun besorgt. Tatsächlich hatte Annie ein wenig Angst gehabt, dass Jess sauer auf sie sein würde deswegen. Spontan stand sie auf und drückte Jess ganz fest. “Danke dass du nicht sauer bist deswegen. Ich würde auch bestimmt nichts tun deswegen wenn ich wüsste, dass es dir etwas ausmacht. Du bist mir wichtiger als alle Jungs dieser Welt … aber ich mag ihn schon sehr!“ meinte Annie und wurde zum Ende hin immer leiser. Eine leichte Röte zog über ihre Wangen und Annie wunderte sich was mit ihr los war, so war sie doch sonst nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Finn Sutherland
6. Jahrgang - Gryffindor
6. Jahrgang - Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 82
Alter : 25
Wohnort : Niedersachsen
Quidditchposition : Treiber
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   Fr Feb 27, 2009 10:13 pm

Angela und Annie meinten er solle sich setzten und Finn setzte sich dankbar und erleichtert, neben Annie. Er schaute auf den Tisch und sah dort eine Wodkaflasche, zudem wirkten Angela und Jessica schon ziemlich angetrunken. Er spürte den Blick den Jessica ihm zuwarf. Irgendwie war es eine Mischung aus Enttäuschung und Wut. Er meinte auch glitzernde Tränen in ihren Augen zu sehen. Das verwirrte ihn. Hatte er irgendetwas Falsches gemacht oder gesagt? Eigentlich verstand er sich gut mit Jessica und sie waren sogar fast Freunde. Schließlich stand Jessica auf und setzt sich einen Tisch weiter was Finn noch verwirrte machte. Als Annietta dann aufstand und zu Jessica ging, wusste net mehr was er denken sollte. Waren sie jetzt beide wütend auf ihn, oder was? Er spürte dass Lewis Farren ihn abschätzend musterte. Wahrscheinlich gefiel es ihm so gar nicht das Finn ihn nicht begrüßt hatte. Finn grinste nur in sich hinein, es war ihm ziemlich egal, an diesem Abend waren ihm andere Dinge wichtiger. Er wollte wieder tanzen und zwar mit Annie. Warum war er nur so verdammt schüchtern wenn es um Mädchen ging? Sonst war er immer mutig und ziemlich furchtlos aber kaum ging es um das Thema Mädchen und Liebe fingen seine Knie fast an leicht zu zittern. Andere Freunde von ihm hatten schon viele Freundinnen gehabt, aber ihn hatten Mädchen bis vor ein paar Wochen nicht interessiert. Warum was das plötzlich so anders? Warum spürte er das was andere Schmetterlinge im Bauch nannten wenn er Annie sah? Sollte er Annie fragen ob sie mit ihm tanzte? Was wenn sie nein sagte? Ach was stell dich nicht so an, sagte seine innere Stimme, jetzt oder nie. Aber wie sollte er formulieren? Ihm kamen so viele verschiedene Formulierungen in den Sinn. Sollte er versuchen seinen Wunsch in einer geschickten Formulierung zu „verstecken“? Aber wahrscheinlich war Annietta sowieso wütend auf ihn und er fragte am Besten, beim nächsten Ball oder niemals.


Zuletzt von Finn Sutherland am Fr März 06, 2009 3:57 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Connor McLeod
5. Jahrgang - Ravenclaw
5. Jahrgang - Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 185
Blutstatus : reinblütig
Alter : 16
Fähigkeit : Legilimentik
Patronus : Sphinx
Anmeldedatum : 24.12.08

BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   Sa Feb 28, 2009 2:11 pm

~*~ Spalding & Connor ~*~


Den Größeren kurz anfunkelnd lachte er leise. „Was wohl? Ohne mich wärst du verloren. Einsam in der Dunkelheit dieser Welt.“, äußerte er frech, sagte schon gar nichts mehr zu der Bezeichnung als Schnapsdrossel. Dieser eine Abend würde ihm der andere solange sie sich kannten vorhalten und mit geradezu diebischer Freude darauf herum hacken. Das würde Connor nie ändern können, auch wenn er nie wieder Alkohol anfassen – geschweige denn trinken – würde. Dafür würde für ihn der andere auch immer der Spatz bleiben und der Hufflepuff dagegen auch nichts tun können.
Erst als dieser erstaunt nachfragte, ob der Rave auch tatsächlich mit einem Mädchen zum Ball gekommen war und die folgenden Worte herniederprasselten, wurde der Jüngere wieder ernst. ’Du wurdest also endlich von dieser schrecklichen Krankheit geheilt?’, hallte es mit einer unangenehmen Penetranz durch seinen Schädel und bohrte sich mit jedem Moment tiefer in sein Herz. Noch während er versuchte sich einzureden, dass der andere es nicht ernst gemeint hatte, kamen die Erinnerungen an das letzte Weihnachten hoch. Daran wie er damals abserviert worden war, wie beißend der Spott und verletzend der Hohn für ihn waren, auch wenn er es nicht gezeigt hatte.
Nun ähnliche Worte von seinem Exfreund zu hören verletzte den Jungen ungemein und ließ das gesamte letzte Jahr doch irgendwie in einem anderen Licht erstrahlen. Weniger fröhlich und sanft, dafür mehr düster und unheilvoll. Als wären die Monate, die sie zusammen verbracht hatten nur eine Show gewesen, ohne wirkliches Gefühl. Noch während er an seinem Wasser nippte und die Worte des anderen ebenso wie diesen selbst ignorierte, erschlug ihn das Gefühl nur ausgenutzt worden zu sein. Zum persönlichen Spaß des Größeren... monatelang vorgeheuchelte Emotionen, die er vermutlich nie gefühlt hatte.
Noch während sein Verstand immer weiter in den Hintergrund geriet, wurde sein Glauben an die ‚schöne, gemeinsame Zeit’ erschüttert und das ganze Bild des Hufflepuffs geriet ins Wanken. „Entschuldige mich bitte, ich bin müde und sollte besser schlafen gehen. Wir sehen uns, Spalding.“, murmelte er leise, während er von dem Hocker rutschte und den Größeren keines Blickes würdigte. Was genau er überhaupt sagte, war ihn nicht richtig bewusst, war die Enttäuschung und Verletzung des anderen doch noch zu groß.
Ohne ein weiteres Wort zu verlieren ging er äußerlich eine ruhige Haltung bewahrend in die Eingangshalle und von dort aus suchten sich seine Füße selbstständig einen Weg durch die Flure des Schlosses. Seine Gedanken rasten noch zu sehr um die Worte des Älteren, während sich nach und nach weitere Worte und Gesprächsfetzen hinzu gesellten und so ein zu seinem Gefühlschaos passendes Durcheinander in seinem Kopf bildeten.


TBC: Gänge und Treppen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Spalding Jenkins
6. Jahrgang - Hufflepuff
6. Jahrgang - Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Blutstatus : halbblütig
Alter : 17
Patronus : Qualle
Quidditchposition : Treiber
Anmeldedatum : 22.02.09

BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   So März 01, 2009 12:03 am

„Stimmt. Du bist meine Kerze. Oder Glühbirne. Oder Taschenlampe. Passt irgendwie alles zu dir. Sogar Streichhölzer. Alles was halt Licht spendet.“, meinte Spalding schmunzelnd zu Connor. Doch dann wurde Connor plötzlich ruhiger. Er saß nur noch still und anscheinend in Gedanken neben Spalding, der noch immer nicht ganz begriff was los war. Eigentlich begriff er überhaupt nichts. Spalding war schon immer so eine Person die eher langsam war und lange brachte um etwas zu verstehen, aber diesmal war er wirklich überfordert.
Hab ich etwas falsches gesagt? Nicht das ich mich erinnere. Aber vielleicht doch? Nein, unmöglich. So unsensibel bin ich ja auch wieder nicht das ich Connor den Mund stopfen könnte. Obwohl er war schon immer eher ruhig. Aber so ruhig auch wieder nicht. Auf jeden fall nicht, wenn wir zwei alleine sprechen. Oder hab ich schon zu viel getrunken? Nein, ich vertrag doch Alkohol und ich hab heute auch genug gegessen. Oh mein Gott! Hab ich ihn mit dem Schnapsdrosselspruch so verletzt? Aber das hat ihn früher doch auch nicht gestört! Denk ich jeden falls. Und was wenn doch? Hab ich jetzt vielleicht das Fass zum überlaufen gebracht? Warum hat er bist jetzt nichts gesagt? Meine Güte bin ich dumm, warum ist mir das bis jetzt noch nie aufgefallen das er es nicht mag wenn ich ihn so nenne?! Aber Schnapsdrossel… was ist da schon dabei? Obwohl ich verstehe ihn. Ich will auch nicht dauernd irgendwas vorgehalten bekommen. Ich könnt mich Ohrfeigen! Dachte er. Sein Hirn raste, und seine Augen waren weit aufgerissen. Seine Mimik und Gestik passte sogar zu den jeweiligen Gedanken. Sollte ich mich entschuldigen? Aber was ist wenn er wegen etwas ganz anderem so ruhig ist. Ich bekomm noch einen Anfall. Aber keinen kleinen. Eher den größten den die Menschheit jemals gesehen hat! Bin ich dumm, bin ich dumm, bin ich dumm.
Als Connor dann allerdings meinte das er müde sei atmete Spalding wieder auf. Gott sei dank. Er ist nur müde. Es kann schon sein das wenn man müde ist auch ruhiger wird. Ja das wird es sicher sein. Müde… Wenn er sich ausgeruht hat wird wieder alles in Ordnung sein. Garantiert. Erst jetzt merkte er das etwas in dem Satz von Connor seltsam klang. Spalding wiederholte ihn einige male in seinem Kopf wieder, bevor er begriff was überhaupt los war. Spalding! Er hat tatsächlich Spalding zu mir gesagt. Wenn er ihn ausspricht klingt der Name ja auch wirklich doof… Er betont ihn ja auch ganz falsch. Aber wenn er mich bei meinem richtigen Namen genannt hat, und nicht wie von ihm üblich mit Spatz, dann muss es was ernstes sein. Also hat es ihn doch verletzt. Verflucht noch mal. Und der Preis für den größten Idioten der Stunde geht an… Spalding Maurice Jenkins! Er sprang sofort vom Sessel und rannte Connor nach. Aber ganz ohne Verstärkung… lieber nähme ich noch einen guten alten Freund mit. Spalding rannte zurück und schnappte sich noch eine volle Flasche die mit irgendetwas Alkoholischem gefüllt war. Nun machte er sich wieder auf den Weg Connor zu finden.

tbc: Connor hinterher (Gänge und Treppen)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   So März 08, 2009 2:09 am

Danke dass du nicht sauer bist deswegen. Ich würde auch bestimmt nichts tun deswegen wenn ich wüsste, dass es dir etwas ausmacht. Du bist mir wichtiger als alle Jungs dieser Welt … aber ich mag ihn schon sehr!“ sagte ihre beste Freundin...
Jessica musste einfach nur fett grinsen..."Ohhhhhh maannn.... warum hast du das nicht früher gesagt du dummerchen..." lächelte Jessica liebevoll....."Ich bin doch kein Monster...." sagte Jessica und zwinkerte ihr zu...
Dann wurde sie ernst... "Freundschaft steht über allem.. für mich jedenfalls..oh gott ich bin so blööööd... ich dummes Huhn habs nicht geschnallt..." meinte jessica von sich genervt...und schlug sich mit der flachen HAnd an die stirn..."Gott wer hätte gedacht das blondinen Witze bei mir zutrffen ehhjj.." meinte Jessica augenverdrehend....
Sie lächelt ihre beste Freundin an... Sie schaute kurz zu Finn..."Na los geh zu ihm verdammt nochmal..." grinste sie liebevoll..."Und ich hoffe für dich das du ihn zum tanzen aufforderst sonst bin ich beleidigt..." grinste frech..."Und gnade dir Gott wenn ihr nicht zusammen kommt..." sagte JEssica grinsend....
"er schut dich sowieso die ganze Zeit an... na los geh ran" drängte sie ihre beste Freundin..."Ich werde dich natürlich dabei unterstützen schatz... Ich kann ja so andeutungen machen..." grinste sie und zog annie gleich wieder zum anderen tisch...."Hey finn..." lächelte Jessica sie stellt den Feuerwhisky hin und grinste in die Runde....
"woah der Ball ist so schön.... Annie hat mir gerade gesagt wie gern sie TANZEN würde" grinste Jessica... Annie hatte zwar nichts gesagt aber irgendwie mussten finn und Annie ja zusammen kommen.... Und JEssica wollte es wirklich...
immer wieder schaute sie Finn an mit einem Nun frag sie schon... Blick..."Ich meine viel Zeit habt ihr nicht mehr..." kuppelte JEss weiter... Ihr war es so egal wenn alle dachten das sie spinnt oder wenn sie manche sogar nervte.... Sie wollte das ihre beste Freundin glücklich wird.... Also sollten die anderen doch denken was sie wollten.....
Jessica nahm aus ihrer TAsche ihre Kippen und zündete sich eine an....
Sie stand kurz auf und holte sich noch ein Glas Erdbeerrsekt.... sie liebte das Zeug....
Sie setztesich wieder hin....
Nach oben Nach unten
Angela Mortis
6. Jahrgang - Hufflepuff
6. Jahrgang - Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 307
Blutstatus : halbblütig
Alter : 16
Fähigkeit : Legilimentik
Patronus : Schneeeule
Quidditchposition : Kapitän, Jägerin
Anmeldedatum : 07.12.08

BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   Mi März 11, 2009 12:18 pm

Lewis – Angela


Das leichte Gestichel ihres Hauslehrers ignorierend wollte sie sich lieber etwas bewegen und nicht nur dumm rumsitzen und Blödsinn labern. Abgesehen davon, dass ihr hier momentan ohnehin zu viele rosa Wölkchen und Trübsalsblasen in der Luft unterwegs waren. Während die einen nur darüber nachdachten, wie sie ihren festen Partner möglichst schnell von dieser Festivität loseisen konnten, um ein paar gemütliche Stunden zu Zweit zu verbringen, schoben die anderen Depressionen, weil sie es mal wieder nicht geschafft hatten, mit ihrer Flamme zu tanzen. Genervt die Augen verleiernd konnte sie solchen Emotionalitäten nicht sonderlich viel abgewinnen, wenn sie ihr nicht sogar zuwider waren. Die meisten benahmen sich ja bereits so, als wäre dies der einzige Sinn und Zweck des Lebens und alles andere unwichtig. Das abfällige voller Abscheu geprägte Schnauben schluckte sie lieber herunter und konzentrierte sich mehr darauf sich von diesem ganzen gefühlsbetonten Treiben nicht anstecken zu lassen und den Abend zu genießen.
Doch etwas erstaunt, dass sich jemand freiwillig opferte, um mit ihr zu tanzen, musterte sie Lewis kurz kritisch, bevor sie leicht lächelte. „Ich weiß ja nicht, wie lange sie ein gutes Tanztraining genossen haben, aber ich kann immerhin mit 5 Jahren herhalten.“, erklärte sie gut gelaunt und grinste frech. „Insofern hoffe ich, dass ich es nicht bereuen muss. Hier gibt es schon genug untalentierte Trottel, die mir auf den Füßen rumsteigen können.“, stichelte sie provokant und funkelte den Größeren amüsiert an, während sie sich erhob. Sie hatte zwar keine Ahnung, ob der Lehrer überhaupt tanzen konnte, aber die Wahrscheinlichkeit war hoch, dass er darin besser war, als die anderen beiden Schüler, die noch am Tisch saßen. „Wehe ihr trinkt den Whiskey aus, sonst gibt’s Probleme mit mir.“, warnte sie diese gespielt ernst und schob ihren Stuhl wieder an den Tisch.
Einen Blick auf diesen werfend fiel ihr nun die Ratte des Lehrers ein und sie neigte leicht den Kopf, bevor sie sich an den Besitzer des Tierchens wandte. „Soll Silvio mitkommen?“, fragte sie neugierig und streichelte die Ratte nochmals leicht, als ihr spontaner Tanzpartner zu ihr um den Tisch kam. „Bevor ich es wieder vergesse... für heute Abend Angela. Wir sollen vergessen, dass du unser Lehrer bist, also musst du auch vergessen, dass wir deine Schüler sind.“, erklärte sie mit einem charmanten Lächeln, bevor sie sich bei dem Größeren unterhakte.


TBC: Große Halle – Tanzfläche


OOC: Kannst gleich da posten, wenn du magst... Wink

_________________



-> Connor McLeod, 16 Jahre, 5. Klasse Ravenclaw
-> Niamh 'Miru' Dyrness, 27 Jahre, Heilerin
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Annietta Carter
6. Jahrgang - Ravenclaw
6. Jahrgang - Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Alter : 28
Blutstatus : reinblütig
Alter : 16
Patronus : Savannah-Katze
Quidditchposition : Jägerin
Anmeldedatum : 20.02.09

BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   Mi März 18, 2009 1:04 am

Jess - Annie - Finn

Annie wurde ein wenig verlegen. Klar war Jess kein Monster oder dergleichen aber Annie war es einfach wichtig, dass Jess wusste wie sie dacht. "Freundschaft steht über allem.. für mich jedenfalls..oh gott ich bin so blööööd... ich dummes Huhn habs nicht geschnallt. Gott wer hätte gedacht das blondinen Witze bei mir zutrffen ehhjj.." meinet Jess und schlug sich mit der flachen Hand auf die Strin. “Schatz du bist niemand auf den ein Blondinen Witz zutrifft damit dass mal klar ist!“meinte Annie lachend. "Na los geh zu ihm verdammt nochmal..." meinte Jess liebevoll. Annie zögerte ein wenig und schielte ebenfalls zu Finn rüber. “Meinst du echt ich soll ihn einfach fragen ob er mit mir tanzen will? fragte sie ein wenig zweifelnd. Annie war zwar ein ziemlich offener Mensch, aber schüchtern war sie trotzdem ein bisschen. Zumindest bei Jungs. Doch ehe Annie was machen konnte, hatte Jess sie schon wieder zurück an den andren Tisch gezogen. "woah der Ball ist so schön.... Annie hat mir gerade gesagt wie gern sie TANZEN würde" meinte Jess. Annie schaute sie verwirrt an. Etwas in der Art hatte sie doch gar nicht gesagt. “Ich meine viel Zeit habt ihr nicht mehr..." kuppelte ihre beste Freundin weiter. Annie fühlte sich dadurch in irgendeiner weise ermutigt mal den ersten Schritt zu tun. “Ehm ja genau Jess hat Recht, ich würd wirklich wahnsinnig gerne tanzen. Also … ehhm … würdest du mit mir tanzen wollen Finn?“ fragte sie verlegen. Oh mein Gott was stottere ich blödes Huhn denn hier so herum? Er wird ja sicherlich ein ganz tolles bild von mir haben jetzt! dachte Annie verärgert über sich selbst. Trotzdem lächelte sie Finn weiterhin an. Nervös fummelte sie an einer Spitze ihres Kleides herum und schalt sich gleichzeitig in Gedanken dafür, obwohl sie doch wusste dass sie es eh nicht lassen würde auch wenn sie sich hundertmal sagen würde dass es ihr Kleid ruinierte. Annie konnte einfach nichts machen, sie war zu nervös und konnte das auch nicht mehr wirklich verbergen. Aus den Augenwinkeln sah sie, wie Angela gerade mit Lewis auf die Tanzfläche zog und sie musste etwas schmunzeln. Angela mit ihrem Hauslehrer .. wenn das mal nicht für Neugierde bei den andren sorgte. Jess holte sich gerade einen Erdbeersekt und zündete sich wider mal eine Kippe an. Tadelnd schaute Annie zu ihr hin, sie mochte es nicht wenn Jess rauchte. Nervös wartete sie auf eine Antwort von Finn.


Zuletzt von Annietta Carter am So März 22, 2009 2:15 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Finn Sutherland
6. Jahrgang - Gryffindor
6. Jahrgang - Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 82
Alter : 25
Wohnort : Niedersachsen
Quidditchposition : Treiber
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   Fr März 20, 2009 10:23 pm

Finn saß mit Angela und Lewis an einem Tisch. Die beiden unterhielten sich und Finn hatte keine Lust auf einem Ball mit einem Lehrer zu reden. Ab und zu schielte er zu dem Tisch an dem Jessica und Annietta saßen. Geht’s vielleicht noch auffälliger? Sagte seine innere Stimme streng und Finn beschäftigte sich damit die Pärchen auf der Tanzfläche prüfend anzuschauen. Kurz darauf kamen Annietta und Jessica zurück an den Tisch. Zu Finns Freude schien Jessica nicht oder nicht mehr wütend auf ihn zu sein. Sie begrüßte ihn zumindest recht freundlich. „Hey Jessica,“ er sie ebenso freundlich. "woah der Ball ist so schön.... Annie hat mir gerade gesagt wie gern sie TANZEN würde" Dieser Satz war wohl eindeutig, aber er verwirrte Finn und dazu noch dieses Grinsen und dieser Blick. Sollte das eine Verkupplungsaktion werden? Allerdings war sie Anniettas beste Freundin und wusste wohl wie es ihrer Freundin ging und was sie wollte. Sollte er Annietta fragen? Jessica hatte Recht, sie hatte nicht mehr viel Zeit. Wieder schaute Jessica ihn so an, so nach dem Motto Mensch du Feigling nun frag sie schon. Sie hatte eindeutig Recht, mehr als ein Nein hatte Finn nicht zu befürchten und so wie er Annietta kannte, würden sie trotzdem Freunde bleiben. Warum also nicht alles auf eine Karte setzten und einfach fragen? Aber er wäre nicht Finn Sutherland, wenn er nicht erst einmal lange überlegen müsste. Dann dachte er daran, dass viele seiner Kumpels schon Beziehungen gehabt hatten und er traute sich nicht mal ein Mädchen zum Tanzen aufzufordern. So konnte das wirklich nicht weitergehen. Er schaute Annietta an, die Worte ihrer besten Freundin schienen die Ravenclaw zu verwirren. Es sah ganz so aus, als wären Jessicas Kuppelversuche nicht abgesprochen gewesen. Dann sagte sie etwas zu ihm und Finn kam es vor wie ein Traum! “Ehm ja genau Jess hat Recht, ich würde wirklich wahnsinnig gerne tanzen. Also … ehhm … würdest du mit mir tanzen wollen Finn?“ Finn lächelte. In seinem Bauch hatte er so viele Schmetterlinge wie noch nie und das sollte etwas heißen. Er zeigte nur etwa 15 % der Freude die er fühlte. Er bemühte sich nach außen cool und ruhig zu bleiben, aber er war einfach nur glücklich. Am Liebsten hätte er sich zur Probe in dem Arm gekniffen, aber das ging hier natürlich so gar nicht. Dann sah er das Annietta nervös war und wahrscheinlich gespannt auf seine Antwort wartete. Immer noch lächelnd und fast strahlend wie ein kleines Kind an Weihnachten stand Finn auf. Er wandte sich zu Annietta um und sagte mit erstaunlich ruhiger Stimme: „Sehr gerne, darf ich bitten?“ und hielt Annietta seinen Arm hin
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ballsaal - Tische   

Nach oben Nach unten
 
Ballsaal - Tische
Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» Tische umwerfen/Tische aufstellen
» Ballsaal
» Zum Mehrbedarf für Ernährung, bei der diätische Ernährungseinstellung notwendig ist.
» Der Ballsaal

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts - The magical school :: Archiv :: RPG-Archiv :: Plot Archiv-
Gehe zu: