Hogwarts - The magical school

Werde Teil der Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei, entdecke Geheimgänge, besuche den Unterricht in magischen Fächern und spiele in der Quidditchmannschaft deines Hauses.
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenLogin
Willkommen
http://magicalschool.forumakers.com/profile.forum?mode=viewprofile&u=-1Gast

Herzlich Willkommen in Hogwarts, Gast.

Dein letzter Besuch war am .

Du bist seit registriert und hast seither bereits 16776049 Beiträge geschrieben.

Team
Administratoren:
 
Victoria       Grace
 
Moderatorin
 
Important Facts
 
Inplay
Datum/Uhrzeit:
Samstag, 03. Februar 1996, 11.00 - 16.00 Uhr
 
 Wetter:
Draußen hat es seit langem mal wieder etwas wärmere Temperaturen. Die Sonne scheint und der letzte Schnee ist endlich weggeschmolzen.
 
 Inplay:
Das Frühstück an diesem schönen Samstagmorgen ist gerade vorbei und nun steht es den Schülern frei, nach Hogsmeade zu gehen oder ihre Zeit auf dem Schlossgelände zu verbringen.
 
 
Punktestand:
 
2
100
-12
-30
 
Nächster Zeitsprung:
---
 
Plots
Unterricht
 
 
 

Teilen | 
 

 Der Honigtopf

Nach unten 
AutorNachricht
Grace Forrest
6. Jahrgang - Slytherin
6. Jahrgang - Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1108
Blutstatus : reinblütig
Alter : 17 Jahre
Fähigkeit : Parsel, Okklumentik
Patronus : Luchs
Quidditchposition : Jägerin, Kapitän
Anmeldedatum : 02.03.08

BeitragThema: Der Honigtopf   So Jun 08, 2008 3:36 pm

...

_________________



&&. Jacob Kenway, 7. Jahrgang, Gryffindor
&&. Michael Hawkins, Lehrer für Zauberkunst & Hauslehrer von Gryffindor
&&. Morgaine Reeves, 6. Jahrgang, Hufflepuff
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marcus Smith
6. Jahrgang - Gryffindor
6. Jahrgang - Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 226
Blutstatus : reinblütig
Alter : 17
Fähigkeit : Okklumentik
Patronus : Gepard
Quidditchposition : Ersatzspieler
Anmeldedatum : 16.01.09

BeitragThema: Re: Der Honigtopf   Di Apr 07, 2009 1:03 pm

cf Hauptstraße Marcus und Angela

Marcus sah Angela an, dass sie von Siegelmagie nicht viel hiell oder es sie nicht so faszinierte wie ihn. "jeder findet was anderes Spannend. wär irgendwie langweilig wenns nicht so wär oder?" sagte er deshalb lachend. Dass er wenn es um defensiv eingesetzte Magie ging ein Freak war, war eigentlich der ganzen Schule bekannt.
Angela schien Achterbahnen wirklich zu lieben als sie sagte dass man gegen einiges Immun war wenn man da ohne zu reiern drüber kam konterte er "wenn man seinen Mageninhalt bei sich halten kann is man sicher gegen einiges resistent. Aber da braucht man schon einen starken Magen. Naja bei mir kann sich ja nix bewegen." er klopfte für seine Verhältnisse vorsichtig gegen seine Bauchmuskeln und lachte. Als sie sagte, dass ihr Bruder Achterbahnen hasste meinte er scherzhaft "deinen Bruder würd ich mal gern kennen lernen. Der scheint ja nen normalen Magen zu haben. Keinen der locker mit allem fertig wird wie deiner" sein Magen war auch recht robust aber bei der Achterbahn auf der er gewesen war, hatte er fast fünf Minuten seinen Mageninhalt ausgekippt.

Angela steuerte den kleinen Laden sofort an als er zugestimmt hatte und summte. er wollte erst auch summen aber sowas wie eye of the Tiger war nichts, was man in einem magischen Dorf summte. Als sie sagte, dass sie ihm mit dem Kram für seine Mutter helfen würde sagte er lächelnd "Danke. aber das pack ich schon. ist zwar viel, was meine Mum dem armen Blizzard da aufhalst, aber das Schaff ich schon mit dem Besorgen. ist bloß viel an Gewicht. Blizzard tut mir Leid. der muss das Nachher quer durch Großbritannien fliegen. von Schottland bis zur Westküste Englands ist es n Stück. der arme kleine" Klein war Blizzard zwar nicht aber wie er mit gut drei Kilo last so weit fliegen sollte war dem Gryffindor ein Rätsel. an die Eulerei dachte der Chaoskopf mal wieder nicht.
Angela schien einen späten Besuch bei Zonko für riskant zu halten. "da wird genug da sein. knaller haben die on Mass und ob ich das Peruanische Instantpulver krieg werd ich sehen. Ich soll für Steve bei Zonko rein. ist zwar auch mein Lieblingsladen hier aber heute ist halt nur geschäftliches für meine Familie. ich brauch nur ein Werkzeug für meine Scherze und das sollte man besser nicht verlieren." sagte er lachend und zog kurz seinen Zauberstab. Natrürlich steckte er den Stab wieder weg, da er auch eine Waffe war und man keinen Laden mit gezogener Waffe betrat.

Angela machte i8hn knallhart darauf aufmerksam was für Gerüchte sofort in Umlauf komen würden. "das Stimmt. sorry hab nicht dran gedacht weil mir Gerüchte sonstwo vorbeigehen. wenn mich einer doof anquatscht kennste mich ja gut genug. aber drei Besen klingt auch gut. da kommt keiner auf dumme Gedanken und n kleinen magenbitter kann ich nach nem Besuch im Honigtopf immer vertragen."
An waren sie auch schon im Laden drin. Er meinte "ok rein in die Hölle." und sah sich um. er zog dioe Liste raus. Als erstes suchte er die Eismäuse, welche er zum glück schnell fand. zehn Stück hatte er. nächster Punkt. das war was für ihn. die Pfeffermäuse gleich daneben sollte er 20 Mitbringen. Er nmahm aber 20in eine Tüte und zehn in eine Andere. Dann schaute er "kürbispastete?" er schaute sich um. dieses Ätzende Zeug fand er nicht. also nächster Punkt. quikende Zuckermäuse. waren schnell drin. alles was an diesem Mäusekram war war direkt nebeneinander. jetzt war dieses Zahnweiß-lakritz dran. Auch drin. nach dem er sich schnell abgehetzt hatte um die wichtigsten Sachen zu besorgen ging er wieder zu Angela. "so das wichtigste hab ich. nur noch Blizzard nachher schonend auf drauf vorbereiten, dass er langsam fliegen muss, wen er nicht gleich abschmiert." er zeigte die ganzen Tüten. "ich glaub ich kreuz den mit ein paar Sprüchen mit ner Ameise dan schaffters vielleicht." scherzte der Hüne. das waren vielleicht zwei einhalb Kilo. nichts, was Blizzard nicht Packte. immerhin hatte Blizzard als halbes Küken schon den alten Komet nach Hogwarts gebracht. Er schaute Angela an. "was willst du den Alles noch besorgen? ich mein hier gibts Süßigkeiten bis zum Abwinken." er korrigierte in Gedanken "bis zum erbrechen" Irgendwie schaffte er es ein neutrales Gesicht zu behalten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angela Mortis
6. Jahrgang - Hufflepuff
6. Jahrgang - Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 307
Blutstatus : halbblütig
Alter : 16
Fähigkeit : Legilimentik
Patronus : Schneeeule
Quidditchposition : Kapitän, Jägerin
Anmeldedatum : 07.12.08

BeitragThema: Re: Der Honigtopf   So Apr 19, 2009 9:56 pm

Marcus & Angela

cf~ Hogsmeade - Hauptstraße



Den Größeren kurz angrinsend schüttelte sie nur kurz den Kopf. „Es liegt bei meinem Bruder wohl weniger daran, dass er keinen starken Magen hat. Er hat Höhenangst und kriegt selbst auf nem Riesenrad ne wunderschöne Panikattacke.“, erklärte sie ruhig und legte kurz den Kopf in den Nacken um in die leichte Bewölkung über ihnen zu blicken, aus der vereinzelte Schneeflocken auf sie herab fielen. „Aber warum er das Apparieren nicht mag, weiß ich nicht. Es ist ja auch nicht so, dass er danach irgendwelche Probleme mit dem Gleichgewicht oder seinem Magen hätte. Er mag es einfach nicht.“, vermutete sie leise und hob kurz etwas hilflos ihre Schultern an, bevor sie diese wieder fallen ließ. Bisher hatte sie immer noch nicht verstanden, was ihr Bruder daran so auszusetzen hatte. „Vielleicht fehlt ihm einfach das nötige Vertrauen oder es liegt einfach daran, dass er dann Magie auch selbst spüren kann, was für einen Muggel doch ungewöhnlich ist.“
Kurz kritisch zu dem anderen aufblickend überlegte sie kurz, ob sie dessen Worte auch wirklich richtig interpretiert hatte, bevor sie sich zu Wort meldete. „Du willst also ernsthaft den ganzen Kram den restlichen Tag mit dir rumschleppen, um es dann auch noch deiner armen Eule aufzuhalsen, die unter dem Gewicht wohl auf der Hälfte der Strecke wie ein Stein vom Himmel fallen wird? Warum machen wir im Anschluss keinen Abstecher zu den Posteulen und du kannst das meiste gleich abschicken? Dann wärst du das wenigstens los und deine Mutter bekommt ihre heißgeliebten Süßigkeiten eher.“, schlug sie wie selbstverständlich vor, ganz so als wenn dies jeder hier machen würde – was nur teilweise stimmte. Sie war bisher eine der wenigen gewesen, die die Posteulen für derartige Transporte nutzte, damit ihre Familie immer frühzeitig mit allem versorgt war und sie nicht noch einen halben Tag warten mussten.

Sich dem Älteren bei der Zonko-Sache etwas anpassend war sie ganz froh, dass sie nicht in dieses schreckliche Cafe gehen mussten, da sie wirklich keine Lust auf den Kitsch und die zwangsläufig folgenden Gerüchte hatte. Und wenn der andere am Abend noch genügend bei Zonkos finden würde, sollte es ihr nur Recht sein. Immerhin mussten sie so nicht in einen überfüllten Laden mehr... zumindest hoffte sie, dass es gegen Abend hin leerer in dem Scherzartikelladen wurde. „Gerüchte sind mir im Allgemeinen auch egal, solange sie nicht darum gehen, mit wem ich angeblich eine Beziehung habe. Da wäre es mir durchaus lieb, wenn ich das vor allen anderen erfahre und nicht hinter meinem Rücken darüber getuschelt wird.“, setzte sie nach kurzem noch nach, wurde aber irgendwie nicht das Gefühl los, dass der Gryff doch etwas enttäuscht von ihrer Ablehnung war.
Da der Größere aber schon wieder weiter ging und die letzten Schritte zu ihrem ersten Ziel überbrückte, hatte sie nicht die Möglichkeit sich weiter Gedanken über das unverständliche Verhalten zu machen und folgte Marcus lieber in den Honigtopf. Kaum hatte sich die Tür hinter ihr wieder geschlossen, fand sie sich auch schon inmitten von – hauptsächlich jüngeren – Mitschülern wieder und musste sich behutsam einen Weg durch diese lebendige Masse bahnen, um an die Regale zu kommen, zu denen sie wollte. Sich so eher langsam durch das Geschäft arbeitend blieb sie immer wieder interessiert stehen und betrachtete die ganzen Angebote, bei denen sie sich an manchen Stellen schon richtig zusammenreißen musste, um nicht noch mehr Geld hier zu lassen, als sie vorhatte. Vielleicht sollte sie den gemütlichen Laden in Zukunft doch lieber meiden? Wobei sie sich gut genug kannte, um zu wissen, dass sie das niemals schaffen würde, da dafür ihre Schwäche für Süßkram doch einfach zu groß war und Schokolade in allen möglichen Varianten zu verführerisch. An einem Regal mit besagter Schoko ankommend brauchte sie eine Zeit lang, um sich entscheiden zu können, was sie nun mitnehmen wollte, als ihr Begleiter auch schon wieder neben ihr auftauchte und ihr die vollen Tüten zeigte.
„Das Wichtigste?“, meinte sie nur kurz und fragte neugierig nach, was er denn noch besorgen sollte, damit sie ihm dabei helfen konnte und sie so auch noch etwas Zeit bekam. Sich nebenbei doch noch in Sachen Schokolade entscheiden könnend hatte sie zumindest schon einen Großteil ihrer Sachen zusammen, als der Gryff entgültig alles hatte und langsam nicht mehr sonderlich glücklich aussah. „Wenn du willst, kannst du draußen warten. Dann musst du nicht hier im Gedränge rumstehen und vielleicht noch suchenden Schülern den Weg versperren.“, erklärte sie mit einem verständnisvollen Lächeln, da sie sich denken konnte, dass der andere eigentlich nur noch hier raus wollte.

_________________



-> Connor McLeod, 16 Jahre, 5. Klasse Ravenclaw
-> Niamh 'Miru' Dyrness, 27 Jahre, Heilerin
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marcus Smith
6. Jahrgang - Gryffindor
6. Jahrgang - Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 226
Blutstatus : reinblütig
Alter : 17
Fähigkeit : Okklumentik
Patronus : Gepard
Quidditchposition : Ersatzspieler
Anmeldedatum : 16.01.09

BeitragThema: Re: Der Honigtopf   Di Apr 28, 2009 8:23 pm

Der große Gryffindor lächelte als die kleinere ihn angrinste. dann erklärte sie das ihr Bruder Höhenangst hatte und dass er Muggel war. Marcus meinte grinsend "dann ist es bei muggeln mit dem Apparieren wie bei vielen Zauberern mit dem Fliegen im Flugzeug oder fahren auf einem Schiff. In meiner Familie kann sich da außer meinem Großvater keiner mit anfreunden. Auch mir wird aufm Schiff schlecht" er lachte

Dann musterte Angela ihn kritisch. Sie fragte ob er den ganzen Krempel mit sich herum schleppen und dann auch noch Blizzard alles aufbrummen wolle. Als nächstes schlug sie vor nach dem Honigtopfbesuch zur Eulerei zu gehen. Marcus nickte. "Eine hervorragende Idee. Auch wenn Blizzard mir wenn er das mitkriegt drei Tage den Rücken zukehren wird. Blizzard ist, auch wenn du es dir vermutlich kaum vorstellen, kannst noch stolzer als ich. Aber erstmal den Krempel einkaufen" sagte er lachend, obwohl er den Honigtopf eigendlich wie die Pest hasste.

Als Angela meinte dass ihr Gerüchte solange egal waren wie sie nicht ihre Privatsphäre thematisierten, sagte Marcus ein bisschen rot werdend "sorry hab nicht an das Image von dem Teil gedacht." das war zwar nicht ganz die Wahrheit, aber er konnte ihr doch nicht so einfach auf die Nase binden, dass er in sie verliebt war.

Dann waren sie auch im Laden drin nachdem er das wichtigste hatte und Angela Bescheid gegeben hatte, wiederholte sie bloß die beiden Worte "das wichtigste" und fragte was er noch brauchte. Marcus nannte ihr die beiden fehlenden Sachen und drängelte sich mit den normalen Süßigkeiten und einer Tüte Berti Botts Bohnen in der anderen Hand zur Kasse. Er bezahlte und staunte nicht schlecht, wie viel er ausgab.

Auf Angelas Vorschlag draußen zu warten meinte er nur "gute Idee. Ich warte vor der Tür" Er lächelte sie nur dankbar an. Draußen kramte er nach Handschuhen und fand nur seine alten Fingerlosen Mofahandschuen. und dier Waren zu klein. Deshalb zog er schnell seinen Zauberstab und belegte sie mit einem simplen Elasto und zog sie an., war zwar immer noch kalt an den Pfoten aber Kälte an den Fingern war nicht so schlimm wie an den handinnenflächen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angela Mortis
6. Jahrgang - Hufflepuff
6. Jahrgang - Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 307
Blutstatus : halbblütig
Alter : 16
Fähigkeit : Legilimentik
Patronus : Schneeeule
Quidditchposition : Kapitän, Jägerin
Anmeldedatum : 07.12.08

BeitragThema: Re: Der Honigtopf   Mo Mai 04, 2009 2:09 pm

Marcus & Angela


Dem Größeren noch eine Weile nachblickend stellte sie mit einem Schmunzeln fest, dass dieser geradezu aus dem Honigtopf flüchtete, bevor sie sich wieder ihrer Süßigkeitensuche zuwandte. Der Ältere wäre vermutlich auch dann mitgekommen, wenn er seiner Mutter nichts hätte kaufen sollen, einfach nur damit die Hufflepuff nicht allein war. Auch wenn sie die Anwandlungen des anderen nicht immer verstand, war sie froh darüber ihn zum Freund zu haben, da es andernfalls doch etwas langweiliger wäre, auch wenn sie genug Leute kannte, die die reinsten Chaoten waren. Dennoch fragte sie sich in letzter Zeit immer häufiger was mit dem Gryff los war, dass er an manchen Tagen oder in manchen Situationen geradezu hilflos wirkte und ihm die typische Ausstrahlung abhanden gekommen war. Zwar hatte sie gemeinsamen Freunden gegenüber bereits einige Andeutungen diesbezüglich gemacht, aber bis auf sie schien das nie jemand bemerkt zu haben oder der Hüne war nur in ihrer Nähe so seltsam.
Nebenbei teils gezielt, teils wahllos Süßkram zusammen suchend seufzte sie schließlich leise und vertrieb die Gedanken wieder. Sie konnte den Älteren nicht dazu zwingen ihr was zu sagen und sie würde ihm dieses Geheimnis auch lassen, zudem sie sich wohl doch daran gewöhnen konnte, auch wenn dies nichts daran änderte, dass sie sich hin und wieder Gedanken und leichte Sorgen machte. Vollbepackt und ihre Gedanken in die letzte Ecke ihres Schädels schiebend, damit Marcus nichts davon bemerkte - konnte sie doch so schrecklich schlecht lügen -, brachte sie nun endlich ihren Einkauf zur Kasse und bezahlte die Ladung. Dabei gab sie schon einen Großteil des für heute vorgesehenen Geldes aus, wobei sie jedoch nur noch etwas für einen Tee in den Besen brauchte und sonst nichts mehr kaufen wollte.

So nach einigen Minuten den Honigtopf wieder verlassend wäre sie beinahe in den Gryff hinein gerannt, der unweit der Tür auf sie gewartet hatte, blieb jedoch noch rechtzeitig stehen und fröstelte deutlich. "Vorhin kams mir irgendwie wärmer vor.", murrte sie kurz, verteilte das Gewicht der Tüten etwas besser und atmete die kalte Luft tief ein. "Okay, wir können weiter. Ich hoffe, du bist noch nicht festgefroren.", wandte sie sich nun an den Größeren und grinste leicht.
"Erstmal alles den Posteulen aufhalsen? Danach können wir ruhig nen Abstecher zur Hütte machen, wenn du noch etwas über die Siegelmagie nachgrübeln willst. Die Besen werden jetzt wohl brechend voll sein, so dass wir das wohl besser etwas hinauszögern.", wollte sie ruhig wissen und warf wieder einen Blick in den wolkenverhangenen Himmel, aus dem inzwischen kräftige Schneeschauer auf sie herabrieselten. "Wenn das so weitergeht, schneien wir noch ein.", murmelte sie leise und machte ein paar erste Schritte in Richtung des nächsten Zieles.


tbc~ Hogsmeade - Postamt

_________________



-> Connor McLeod, 16 Jahre, 5. Klasse Ravenclaw
-> Niamh 'Miru' Dyrness, 27 Jahre, Heilerin
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Honigtopf   

Nach oben Nach unten
 
Der Honigtopf
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts - The magical school :: Außerhalb :: Hogsmeade-
Gehe zu: