Hogwarts - The magical school

Werde Teil der Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei, entdecke Geheimgänge, besuche den Unterricht in magischen Fächern und spiele in der Quidditchmannschaft deines Hauses.
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenLogin
Willkommen

Herzlich Willkommen in Hogwarts, Gast.

Dein letzter Besuch war am .

Du bist seit registriert und hast seither bereits 16776049 Beiträge geschrieben.

Team
Administratoren:
 
Victoria       Grace
 
Moderatorin
 
Important Facts
 
Inplay
Datum/Uhrzeit:
Samstag, 03. Februar 1996, 11.00 - 16.00 Uhr
 
 Wetter:
Draußen hat es seit langem mal wieder etwas wärmere Temperaturen. Die Sonne scheint und der letzte Schnee ist endlich weggeschmolzen.
 
 Inplay:
Das Frühstück an diesem schönen Samstagmorgen ist gerade vorbei und nun steht es den Schülern frei, nach Hogsmeade zu gehen oder ihre Zeit auf dem Schlossgelände zu verbringen.
 
 
Punktestand:
 
2
100
-12
-30
 
Nächster Zeitsprung:
---
 
Plots
Unterricht
 
 
 

Teilen | 
 

 Angela Mortis

Nach unten 
AutorNachricht
Angela Mortis
6. Jahrgang - Hufflepuff
6. Jahrgang - Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 307
Blutstatus : halbblütig
Alter : 16
Fähigkeit : Legilimentik
Patronus : Schneeeule
Quidditchposition : Kapitän, Jägerin
Anmeldedatum : 07.12.08

BeitragThema: Angela Mortis   So Dez 07, 2008 9:41 pm

Name:
Angela Mortis

Alter:
16 Jahre

Geburtstag:
01. April

Jahrgang:
6. Klasse

Abstammung/Familie:
Mutter: Joanna Margret Mortis, geb. Taylor | Alter: 43 Jahre | Muggel | Anwältin
Bereits vor ihrem Abschluss wusste sie, dass sie Anwältin werden wollte – aus Familiengründen – und lernte während ihres ersten berufsorientiertem Praktikums zufällig Mike kennen, den sie noch während des Studiums heiratete. Nach ihrem erfolgreichen Jurastudium und einer Anstellung bei einem Londoner Anwaltsbüro, bei dem sie schon während des Studiums immer wieder jobbte und ihre Praktika absolvierte, bestritt sie zahlreiche Gerichtsverhandlungen erfolgreich. Trotz der teils zeitaufwendigen Arbeit, verbrachte sie auch viel Zeit mit ihrer Familie, so dass darin eine harmonisches Verhältnis vorherrscht.

Vater: Mike Mortis | Alter: 45 Jahre | Zauberer | Hausmann
Nach seinem Schulabschluss arbeitete er einige Zeit für das Zauberministerium, verlor diesen Job jedoch aufgrund privater Rechtsstreitigkeiten, bei denen er Joanna kennen lernte. Als diese dann kurz nach der Hochzeit das erste Kind gebar, entschloss er sich als Hausmann für die Kinder da zu sein, damit Joanna ihren Berufswunsch erfüllen konnte. Dadurch herrscht eine besonders enge Beziehung zwischen ihm und den drei Kindern und er hilft diesen bei allen Problemen, die sie im Laufe der Jahre hatten.

Geschwister: zwei ältere Brüder
William Mortis | Alter: 20 Jahre | Zauberer
Jake Mortis | Alter: 19 Jahre | Muggel

Angela hat zu allen Familienmitgliedern ein ausgeglichenes und äußerst positives Verhältnis, so dass sie nicht zu sagen wüsste, wenn sie am meisten oder am wenigsten mag. Auch wenn sie die Jüngste ist, kann sie sich gegen ihre Brüder behaupten und wird von diesen ernst genommen.

Aussehen:
Angela ist 173 cm groß und auch stolz auf diese Größe, wodurch sie oft von ihren Brüder gestichelt wird. Durch ihre verhältnismäßig zu kurz geratenen Beine, wirkt sie im sitzenden Zustand um einiges größer – ist dann auf einer Augenhöhe mit ihren Brüdern, wodurch sie den Spitznamen ‚Sitzriese’ weghat -, ist ansonsten eher ‚normal’ proportioniert (nicht dick, aber auch nicht gerade dünn). Ihre schwarzen, taillenlangen, dünnen Haare trägt sie oft irgendwie nach oben gesteckt oder geflochten, so dass es eher selten vorkommt, dass man ihr mit offenen Haaren begegnet – lediglich direkt nach dem Haare waschen kann dies geschehen. Dadurch fällt der recht große Kontrast zu ihrer natürlich-hellen Haut kaum auf. Diese gesunde ‚Kellerbräune’ bewahrt sie sich auch mit großem Elan, was größtenteils daran liegt, dass sie sehr schnell Sonnenbrand bekommt und anschließend nur äußerst selten braun wird. Daher hat sie es aufgegeben und achtet lieber darauf, dass sie sich im Sommer nicht die Haut verbrennt. Die dunkelgrünen, ausdrucksstarken Augen zeigen oftmals ihre Emotionen, so dass man eigentlich sofort erkennen kann, wie man ihr begegnen sollte.
Kleidungstechnisch zieht sie lange Hosen und Röcke vor, da ihr selbst ihre Beine immer zu pummelig erscheinen, während sie ganz gern mal schulterfreie oder dekolleté-betonende Oberteile trägt. Dabei achtet sie darauf, dass diese stil- und farbtechnisch gut zueinander passen und ihrer momentanen Laune entsprechen. Auf Markennamen legt sie dabei absolut keinen Wert. Sie trägt was ihr gefällt und sie sich leisten kann, würde aber niemals irgendeinen ‚Fummel’ tragen, weil dieser gerade ‚in’ ist oder von einem berühmten Modedesigner ist, obwohl es ihr nicht gefällt. Die meisten Kleidungsstücke sind schwarz oder blau, aber auch helles grau oder bunte Kleidungsstücke können immer wieder auftauchen.
Ihre Silberkette – Geschenk einer guten Freundin – mit einem kleinen herzförmigen Anhänger – Geschenk ihrer Mutter – und ihren Silberring (trägt sie am rechten Mittelfinger oder am linken Daumen) – Geschenk ihrer Brüder – legt sie niemals ab, während sie ihren Ohrschmuck je nach Laune und Kleidungsstil wechselt. Dabei hat sie am rechten Ohr im oberen Knorpelbereich ein Piercing (Helix-Piercing) und am linken Ohr ein normales Ohrläppchen-Piercing, an dem sie zumeist eine Ohrkette trägt, dessen anderes Ende durch einen Clip am oberen Knorpelbereich des Ohres befestigt ist. Sämtlicher Ohrschmuck ist aus Silber und einige mit smaragdfarbenen Steinen besetzt.

Charakter:
In ihrer Kindheit war sie aufgrund des späten Erkennens ihrer magischen Kräfte deprimiert und wandelte dies in einen beinahe fanatischen Ehrgeiz um, den sie allerdings aus mehreren Gründen – unter anderem ihre leichte Unkonzentriertheit (lässt sich recht schnell für andere, meist unwichtige Dinge interessieren) – nicht lange beibehielt.
Aufgrund ihres inzwischen sehr guten Verhältnisses zu William und Jake glaubte niemand daran, dass die drei sich in Kinderjahren regelrecht gehasst haben und auch gern mal zum körperlichen Kräftemessen griffen, wodurch sie bis zu ihrem zehnten Lebensjahr so fast spielerisch ihre Kräfte zu kontrollieren lernte. Seit der Schulzeit der Jüngsten auf Hogwarts verbesserte sich das Verhältnis ganz eindeutig und seit einigen Jahren sind die drei Kinder kaum noch voneinander zu trennen, wenn sie zusammen Zeit verbringen.
Durch diese Kindheit ist Angela äußerst temperamentvoll und faucht ganz gern mal jemanden an, wenn sie schlecht gelaunt ist oder anderweitig psychisch strapaziert wird. Desweiteren ist sie aufmerksam, zumeist höflich und fröhlich – wenn sie nicht gerade schlecht gelaunt ist und dumm angemacht wird. Ein kleiner Hang zum Pessimismus ist leicht zu erkennen, genauso wie auch der Sarkasmus ganz gern mal durchkommt. Sie ist allen gegenüber ehrlich, tolerant und hilfsbereit, versucht am liebsten mehrere Sachen gleichzeitig zu machen und hat immer ein offenes Ohr für Probleme oder Fragen ihrer Freunde.
Älteren Personen gegenüber ist sie zumeist respektvoll und zum Unterricht erscheint sie am liebsten überpünktlich. Ihre große Neugier kann sie sowohl in Schwierigkeiten bringen, als auch ihren Wissensdurst und Ehrgeiz etwas beflügeln, abgesehen davon, dass sie geradezu quengelig werden kann, wenn ihre Freunde ihr etwas verheimlichen.
Ein etwas kritisches Thema bei Angela ist die Liebe. Obwohl sie selbst in einer glücklichen Familie aufgewachsen und im Moment sehr zufrieden mit allem ist, will sie nichts mit diesen verworrenen Gefühlen zu tun haben, da sie diese immer in Bezug auf sich selbst negativ sieht. Auch wenn sie weiß, dass Liebe existiert, glaubt sie selbst nicht daran, dass sie jemals lieben könnte. Zumindest nicht so, wie allgemeinhin der Satz ‚Ich liebe dich’ verstanden wird. Diese Bedeutung gibt es für sie schlichtweg nicht und würde wohl auch jeden, der das zu ihr sagt erst etwas stutzig anblicken und die Worte erwidern, wenn sie diesen Jemand mag, aber das hat dann rein gar nichts mit der allgemein gesehenen Bedeutung von Liebe zu tun. Wenn man sie fragt, ob sie schon mal verliebt war, antwortet sie ehrlich, dass dies bisher einmal der Fall war und sie sehr froh ist, dass daraus nie etwas geworden ist. Ob sie noch immer an dieser Liebe festhält oder inzwischen wirklich schon dermaßen abgestumpft ist, um keine Liebe mehr zu empfinden, soll jeder für sich herausfinden. Angela lässt einfach keine zärtlichen, begehrenden Gefühle mehr an sich heran und wirkt daher etwas naiv, da sie in Bezug auf die eigene Person im Grunde auch nie rafft, wann jemand näher an ihr interessiert ist und mehr als Freundschaft empfindet. Aber jede Diskussion ist da wirklich verloren, da sie von ihrem Standpunkt nicht abweichen wird. Sie ist glücklich mit ihrem jetzigen Leben und würde es sich nicht durch einen einzelnen Menschen zerstören lassen. Sie liebt ihre Familie – besonders ihre Brüder – über alles und würde es niemals zulassen, dass ein anderer Mensch einen höheren Stellenwert in ihrem Herzen einnimmt.

Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass sie einfach nur kompliziert ist, da sie aufgrund ihres Temperaments im einen Moment absolut glücklich sein kann und im nächsten am liebsten ihrem Gegenüber den Kopf umdrehen würde – genauso andersrum. Wenn man sich allerdings die Mühe macht und sie doch etwas kennen lernt, kann man doch recht schnell verstehen, wann sie welche Stimmung hat und weiß auch, dass sie nur selten etwas ernsthaft böse meint. Selbst wenn sie jemanden mit bösen Blicken straft, heißt das noch lange nicht, dass sie diesen nicht leiden kann, nutzt sie derartige Blicke doch auch, um einen unpassenden oder fiesen Spruch von Freunden zu strafen.

Sonstiges:
Eine Sache, die sie selbst nicht wirklich leiden kann, sind ihre ständig kalten Hände. Egal ob Sommer oder Winter, aber ihre Hände sind fast immer kalt, so dass einige zusammenzucken, wenn sie diese berühren.
Zudem ist sie Linkshänderin, so dass sie auch den Zauberstab immer in der Linken hält, wenn sie einen Zauber wirken soll. Dennoch gibt es einige Dinge die sie mit Rechts macht, aber das sind nur Ausnahmen. Schreiben kann sie nur mit Links, so dass sie sich meist etwas weiter von dem links neben ihr sitzenden Person entfernt, damit sie sich nicht gegenseitig beim Schreiben behindern, da sie davon ausgeht, dass derjenige Rechtshänder ist.


Zuletzt von Angela Mortis am Mi Jan 21, 2009 6:56 pm bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angela Mortis
6. Jahrgang - Hufflepuff
6. Jahrgang - Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 307
Blutstatus : halbblütig
Alter : 16
Fähigkeit : Legilimentik
Patronus : Schneeeule
Quidditchposition : Kapitän, Jägerin
Anmeldedatum : 07.12.08

BeitragThema: Re: Angela Mortis   Mo Jan 19, 2009 12:15 am

Vorlieben: (mind. 5)
- Pünktlichkeit
- Süßigkeiten
- Fantasybücher
- Zaubertränke | Kräuterkunde
- Zeit mit Freunden verbringen (und dabei manchmal die Zeit vergessen ^.~), Reden, Albern, Hausaufgaben machen, Freizeit genießen etc
- tanzen
- Urlaub mit/bei der Familie
- philosophische Gespräche mit jedermann über Gott und die Welt

Abneigungen: (mind. 5)
- Arroganz
- Intoleranz
- Ignoranz
- Lügen und die, die diese verbreiten
- Hinterhältigkeit
- platte Anmachsprüche vom andern Geschlecht
- Sommerhitze – generell Temperaturen von über 30°C
- Menschen, die mit anderen zur eigenen Belustigung spielen
- Zauberkunst | Verteidigung gegen die dunklen Künste (zu viele zu komplizierte Zauber)

Hobbys:
Auch wenn man es ihr nicht unbedingt ansieht, treibt Angela gern Sport. Besonders gern geht sie tanzen, schwimmen, Volleyball spielen oder Besen fliegen. Aufgrund der magisch-gemischten Familie kennt sie zahlreiche Spiele und Sportarten auf beiden Seiten.
Seit sie nach Hogwarts geht und sich das Verhältnis zu ihren Brüdern gebessert hat, geht sie mit diesen immer tanzen, wenn sie gemeinsam zu Hause sind. Dabei haben es ihr klassische Standardtänze genauso angetan, wie modernere Lateintänze, die sie ehrgeizig verfolgt und weiter vertieft, womit sie ihren Brüdern ganz gern mal den letzten Nerv zu rauben scheint.
Ansonsten liebt sie gemütliche Familienabende, an denen sie Karten- und Brettspiele oft stundenlang spielen. Auch mit Freunden verbringt sie gern solche Spielabende, wobei sie es inzwischen eingesehen hat, dass sie im Zauberschach nur mäßig talentiert ist und Partien nur zur Freude an der Sache macht.

Stärken: (mind. 3)
- versteht und lernt vieles allein beim Hören und Aufschreiben (im Unterricht)
- natürliche Neugier und Wissbegier
- Geduld beim Zuhören fremder Probleme
- Verschwiegenheit, wenns um Geheimnisse anderer geht (vieles vergisst sie früher oder später eh wieder ^^*)
- setzt sich für andere ein

Schwächen: (mind. 3)
- leichter Hang zur Faulheit/Unlust
- zeigt niemandem ihre Sorgen und innersten Gefühle – frisst das einfach in sich hinein
- nimmt leicht mal etwas persönlich und reagiert entsprechend temperamentvoll
- kein bzw. ein zu geringes Selbstbewusstsein
- komplizierte Zauberformeln
- auswendig lernen

Quidditchposition:
Quidditch war schon immer eines ihrer Hobbys und in ihrem sechsten Schuljahr fand sie endlich den Mut sich zu bewerben und wurde zu ihrer großen Freude auch angenommen. Nun spielt sie aktiv als Jägerin für ihr Haus.

Haustier:
Eine Schneeeule, namens Caligo, die sie zur Einschulung von ihren Eltern geschenkt bekommen hatte, damit sie fleißig Briefe schreiben konnten, und im Elternhaus noch fünf Hauskatzen, die mehr der ganzen Familie gehören und um die sich jeder kümmert.

Geschichte:
Joanna ist erst durch die Bekanntschaft mit ihrem Anwaltsbüro und mit Mike darauf aufmerksam geworden, dass es Magie und Zauberei gibt. Da das Anwaltsbüro noch eine Abteilung für magische Strafverfolgung und Konflikte zwischen Zauberern/Hexen und Muggeln besitzt, kommen immer wieder auch Zauberer und Hexen zu ihnen. Sich schnell an diese Tatsache gewöhnend ließ sich sich dennoch nur äußerst selten von Mike bei etwas helfen, dass sie allein schaffen konnte und wollte.
Nach der Hochzeit der Eltern Joanna und Mike kam William zur Welt und kurze Zeit später stellten sie auch fest, dass dieser magisch begabt ist. Der zweite Sohn Jake war dagegen ein Muggel und akzeptierte diesen Umstand recht schnell, da Vater oder älterer Bruder ihm immer helfend zur Seite standen.

Die dritte und letzte Schwangerschaft für Joanna verlief ebenso positiv wie die ersten beiden und wie auch schon bei diesen ließ sich Joanna von einer Muggelhebamme betreuen. Lediglich die Geburt des Kindes verzögerte sich um einige Tage, so dass Angela am frühen Morgen des 01.04. geboren wurde. Noch am selben Tag brachte Mike die Söhne Will und Jake zu ihrer kleinen Schwester.
Zwei Tage später durfte Joanna mit Angela das Krankenhaus verlassen und blieb sechs Monate zu Hause, arbeitete aber ab dem vierten Monat wieder stundenweise für ihr Büro. Danach ging sie wieder normal arbeiten, behielt sich aber vor jederzeit nach Hause gehen zu können, falls etwas mit ihrer Tochter war. Mike, Will und Jake freuten sich ebenfalls über das Mädchen und spielten oft mit ihr oder alberten einfach herum. So waren die ersten zwei Jahre wirklich harmonisch, bis Angela anfing ihre Brüder immer wieder zu ärgern und diese ihre kleine Schwester bei weitem nicht mehr so süß fanden wie noch als Baby. Vielmehr wuchs nun ein gewisser Groll gegen die jüngere Schwester, die deutlich ‚Papas Liebling’ war und somit eine Gefahr für die Beziehung der beiden Jungs zu ihrem Vater darstellen konnte.
Während Will auch bereits mit einem Jahr erste Anzeichen einer magischen Begabung zeigte, dachten alle schon, dass Angela eine Muggel war, bis sie schließlich im Laufe ihres fünften Lebensjahres Magie einsetzte. Auf Anraten eines befreundeten Magiers wurden diese anfangs doch recht schwachen Fähigkeiten nun gezielt gefördert und gefestigt, so dass es Angela möglich war nach Hogwarts zu gehen. Durch die noch immer existierende Anspannung zwischen ihr und ihren Brüdern, übte sie immer an ihnen ihre magischen Kräfte, wobei sie natürlich nicht gegen das Talent ihres ältesten Bruders ankam. Als dieser schließlich in Hogwarts war, passte ihr Vater immer darauf auf, dass Angela ihren großen Bruder Jake nicht einfach verhexte, wodurch diesem (also Jake) nun auch langsam wieder bewusst wurde, dass sein Vater ihn genauso liebte wie Angela.
Auf Hogwarts freute sich Angela sehr und war wirklich gespannt, als sie endlich selbst im Zug mitfahren konnte. Die Wahl des Sprechenden Hutes war ihr größtenteils egal, da sie kein Wunschhaus besaß. Wahrscheinlich hätte sie sich auch in den anderen Häusern wohl gefühlt, aber Hufflepuff passte schließlich doch am besten zu ihr, was sich auch in den folgenden Jahren bestätigen sollte.
In ihren ersten Jahren im Internat hatte sie oftmals noch Schwierigkeiten besonders im Fach Zauberkunst, weswegen sie dieses am wenigsten mag. Ähnlich gilt dies auch für Verwandlung, dass sie aber aufgrund der interessanten Nebeneffekte, die oftmals unerwünscht waren, doch irgendwo mochte. In den ersten Jahren, nachdem sich das Verhältnis zu Will gebessert hatte, gab er ihr oftmals Nachhilfe in diesen magisch stark belasteten Fächern und mittlerweile hat sie lediglich in Zauberkunst noch so ihre Probleme, weswegen sie da noch immer jemanden brauchte, der ihr ihre Fehler aufzeigte und sie zum weiteren Üben motivierte. Trotz ihrer Probleme mit Zaubersprüchen hat sie bisher jeden gemeistert, auch wenn es mal etwas länger gedauert hat. Erstaunlich leicht – im Vergleich zu anderen Zaubersprüchen desselben Schwierigkeitsgrads – fiel ihr dann der Patronus, was vermutlich aufgrund der vielen glücklichen Erinnerungen liegt. Eine der schönsten hierfür genutzten Erinnerungen war der glanzvolle Erfolg bei einem Tanzturnier, dass sie mit ihrem Bruder Jake zwischen ihrem vierten und fünften Schuljahr erlebt hatte.
Die Prüfungen am Ende des fünften Jahres bestand sie alle, wobei sie natürlich bei Zauberkunst (Note A) so ihre Sorgen hatte. Zaubertränke und Muggelkunde schloss sie dafür erstaunlich gut ab (beides O), während der Rest im mittleren Bereich (alles E) lag. Besonders stolz ist sie dabei auf die Note in Zaubertränke, wobei Will – um sie zu bremsen – immer auf seine vier ‚Ohnegleichen’ verwies, die er nach der fünften Klasse geschrieben hatte.

Avatarperson:
Emmy Rossum

Regeln gelesen?:
Japp... Smile

_________________



-> Connor McLeod, 16 Jahre, 5. Klasse Ravenclaw
-> Niamh 'Miru' Dyrness, 27 Jahre, Heilerin


Zuletzt von Angela Mortis am Mi Jan 21, 2009 6:58 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angela Mortis
6. Jahrgang - Hufflepuff
6. Jahrgang - Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 307
Blutstatus : halbblütig
Alter : 16
Fähigkeit : Legilimentik
Patronus : Schneeeule
Quidditchposition : Kapitän, Jägerin
Anmeldedatum : 07.12.08

BeitragThema: Re: Angela Mortis   Mo Jan 19, 2009 12:16 am

Da alles nicht in einem Beitrag geduldet wurdet - er war dann zu lang - hab ichs gesplittet... kann man irgendwie die beiden Teile direkt untereinander anzeigen lassen?

Müsste dann auch reichen...

_________________



-> Connor McLeod, 16 Jahre, 5. Klasse Ravenclaw
-> Niamh 'Miru' Dyrness, 27 Jahre, Heilerin
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Victoria Eastwood
7. Jahrgang Hufflepuff Vertrauensschülerin
7. Jahrgang Hufflepuff Vertrauensschülerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 618
Blutstatus : halbblütig
Alter : 17
Fähigkeit : Animagus (Silberwölfin)
Patronus : Dachs
Anmeldedatum : 31.05.08

BeitragThema: Re: Angela Mortis   Mo Jan 19, 2009 4:23 pm

Klar, ich mach das mal... mom

Danke fürs Aktalisierten =)

*zurück*

_________________



&. Levin Anderson, 17 years, Durmstrang
&.Alice Duncen, Slytherin
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Angela Mortis   

Nach oben Nach unten
 
Angela Mortis
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts - The magical school :: Charakter & Sonstiges :: Hufflepuff-
Gehe zu: