Hogwarts - The magical school

Werde Teil der Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei, entdecke Geheimgänge, besuche den Unterricht in magischen Fächern und spiele in der Quidditchmannschaft deines Hauses.
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenLogin
Willkommen

Herzlich Willkommen in Hogwarts, Gast.

Dein letzter Besuch war am .

Du bist seit registriert und hast seither bereits 16776049 Beiträge geschrieben.

Team
Administratoren:
 
Victoria       Grace
 
Moderatorin
 
Important Facts
 
Inplay
Datum/Uhrzeit:
Samstag, 03. Februar 1996, 11.00 - 16.00 Uhr
 
 Wetter:
Draußen hat es seit langem mal wieder etwas wärmere Temperaturen. Die Sonne scheint und der letzte Schnee ist endlich weggeschmolzen.
 
 Inplay:
Das Frühstück an diesem schönen Samstagmorgen ist gerade vorbei und nun steht es den Schülern frei, nach Hogsmeade zu gehen oder ihre Zeit auf dem Schlossgelände zu verbringen.
 
 
Punktestand:
 
2
100
-12
-30
 
Nächster Zeitsprung:
---
 
Plots
Unterricht
 
 
 

Teilen | 
 

 Die Tanzstunde

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Drake Morniston
6. Jahrgang - Gryffindor
6. Jahrgang - Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 305
Alter : 27
Patronus : Falke
Quidditchposition : Jäger
Anmeldedatum : 19.07.08

BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   Fr Nov 21, 2008 9:48 pm

Drake betrat mit Rose die Grosse Halle, und stellte fest das die Leute bereits zu tanzen angefangen hatten.
"Ist ja schon gut, ich hätte mich nicht mit diesem Trottel anlegen sollen. Tut mir Leid, aber das konnte ich ihn doch nicht einfach so durchgehen lassen"
Er hatte sich auf dem Weg in die grosse Halle mit einem Jungen aus dem siebten Jahrgang duelliert. Am Anfang des Jahres hatte Dwayne ihm mitgeteilt, das er Eve zum Weinachtsball eingeladen hatte, was für Drake zwei Vorteile hatte. Zum einen wusste er, das nun eine seiner zwei besten Freundinnen in guten Händen war, und nicht bei irgendeinem Trottel, und zum anderen hatte Dwayne ihm schon lange gesagt, das er sich in Eve verguckt habe, was dann umsobesser war.
Um zu feiern, das er es geschafft hatte Eve einzuladen waren sie in die drei Besen gegangen um sich einen 'Männerabend' zu machen, und Drake hatte ein bisschen zu viel getrunken. Torkelnd waren sie zurückgekehrt, glücklicherweise wurde er bei der Rückkehr nicht erwischt, da Dwayne ihn ohne grosses Aufsehen in den Schlafsaal transportiert hatte.
Die ganze Sache hatte nur ein Problem: Rose hatte immer noch keine Verabredung. Im Gegenteil, es gab mehr als genug Jungs die sich ihr an den Hals hatten schmeissen wollen... und genau da lag das Problem. Drake machte die Vorstellung, das einer dieser Idioten mit Rose ausging wahnsinnig. Er war das gesamte halbe Jahr so oft wie nur möglich in Rose's nähe gewesen, oder hatte sie von Dwayne 'beaufsichtigen' lassen, um sie jedesmal abzlenken oder sonst irgendwie von den Jungs wegzerren zu lassen, wenn sie jemand fragen wollte.
Schliesslich hatte er sie für die Tanzstunde eingeladen, und da auch sie bis dahin keinen Tanzpartner hatte, was zweifelsfrei Drakes Leistung war, hatte sie eingewilligt. Zwar hatte er das Problem "Weihnachtsball" immer noch, doch er hatte sich so immerhin eine kleine Atempause verschafft.
Auf dem Weg hierher war es dann aber doch passiert. Wieder hatte ein Junge vorgehabt sie zu fragen. Und als Drake wieder versucht hatte, ihre Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, und möglichst schnell das dünne zu machen hatte der Kerl ihm doch tatsächlich gesagt er solle die Klappe halten und sich kurz verziehen, weil er die 'bezaubernde Rose' etwas fragen wollte.
Drake hatte ihm eine reingewürgt, unter dem Vorwand er täte es nur, weil der Kerl ihm gesagt habe er solle die Klappe halten.
Als er seinen Zauberstab zückte schossen beide einen Fluch aufeinander los, bis Rose sich einmischte, ihn am Arm packte und ihn schlieslich weggeschliffen hat.
"Ach komm schon Rose, dann hab ich dem Typ eben eine reingehauen weil er dich fragen wollte ob du mit ihm zum Weinachtsball willst. Aber er war ein Idiot, ich konnte dich nicht mit ihm gehen lassen. Der ist es doch gar nicht wert mit dir ein Date zu haben.... komm schon, es tut mir Leid. Ich konnte nicht zulassen das du mit ihm zum Ball gehst. Das konnte ich dir nicht antun." versuchte er sich zu entschuldigen.
Er blickte sich um, und sah sich nach Dwayne um, der ihn bestimmt unterstützen würde, fand ihn aber nicht nicht.
Wieder blickte er zu Rose.
"Ähm..... sollen wir tanzen?" fragte er etwas unsischer, um sie womöglich so etwas zu beruhigen.


Zuletzt von Drake Morniston am Sa Nov 22, 2008 1:31 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dwayne Johnson
6. Jahrgang - Gryffindor Vertrauensschüler
6. Jahrgang - Gryffindor Vertrauensschüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 299
Alter : 27
Wohnort : im Kaff hinter den sieben Bergen...
Patronus : Ungarischer Hornschwanz
Quidditchposition : Hüter
Anmeldedatum : 31.07.08

BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   Fr Nov 21, 2008 11:42 pm

Dwayne tanzte mit Eve. Es machte wirklich spaß, er hatte vergessen, wie es war. Da sah er Drake mit Rose kommen. Anfangs sah Drake Dwayne nicht, aber als Dwayne sich auf seine Zehen stellte überragte er die Menge. Da sah Drake ihn. Mit einem Lächeln nickte er Drake zu. Mit einem Blick auf Rose musste er lächeln. Drake hatte Dwayne in letzter Zeit öfter darum gebeten, auf Rose ein wenig Acht zu geben. Immer, wenn ein Junge sie fragen wollte, ob sie mit ihm auf den Ball geht. Hat Dwayne sie abgelenkt oder weggeschleift. Oder dem Verehrer einen finsteren Blick zugeworfen. Bei Dwaynes Größe wurden viele unsicher, auch wenn sie wussten, das Dwayne zahm wie ein Lämmchen war. Doch dann fiel ihm Rose missmutiger Blick auf. Er warf Drake einen fragenden Blick zu, doch schon in der nächsten Sekunde wurde Dwayne klar, was los war. Rose hatte sich ein paar mal beschwert, das sie selbst wisse, mit wem sie zum Ball ginge. Wahrscheinlich hatte Drake wieder einen Anwerter vertrieben. Doch dann wannte Dwayne seinen Blick wieder auf Eve.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   Sa Nov 22, 2008 12:09 am

Quintilius ging zwischen den Schülern hindurch, unauffällig wie es seine Art war. Tatsächlich fand er die Konstellationen, die Scherze, mit denen einige Schüler ihre Befürchtungen herunter zu spielen versuchten und ihre Erleichertung, wenn sie die Schritte halbwegs beherrschten, interessanter, als seine eigentliche Aufgabe. Ab und zu warf er Kathleen einen unauffälligen Blick zu. Er durchschaute die junge Hexe immer noch nicht ganz, aber gerade das machte sie für ihn interessant.

Er korregierte unauffällig ein paar Handhaltungen, war sich aber sicher, dass er alles, was nicht gerade ein grober Fehler war, selbst übersah. Nach seinem Darfürhalten beherrschten die meisten Schüler inzwischen zumindest die Grundschritte. Einige waren etwas sicherer, als andere, aber das war zu erwarten gewesen. Sawyer, den er schon aus der Krankenstation kannte, tanzte mit einem zierlichen Mädchen und die beiden schienen fast schüchtern zu sein. Drake dagegen schien mal wieder in Schwierigkeiten zu stecken, zumindest wenn es nachdem düsteren Blick seiner Begleiterin ging. Lächeln schlendete Quin an ihm vorbei. "Wollen Sie es nicht zumindest versuchen?!", fragte er unverbindlich und an beide gewandt. "Mehr als ich bei meiner ersten Tanzstunde können Sie sich auf keinen Fall blamieren."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   Sa Nov 22, 2008 6:59 am

"Soll ich etwa in Turnschuhen tanzen?" zickte Cleo zurück.
Als Alex meinte er sei so konnte Cleo nur lachen. "´Natürlich!"
Auf einmal wurde auch er nachdneklich und fragte ob sie auch eine Maske trug. "Im gegensatz zu dir, eher selten." Sie machte eine kurze Pause um zu überlegen was sie sagte. "Sonst hätte ich dir das geradeeben nicht gesagt."
dann fragte er sie noch nachdneklicher, warum sie ja zum ball gesagt hatte.
Was sollte sie denn jetzt sagen? die wahrheit? "Naja du hast gefragt. und ein paar andere auch....aber du hast dir eben was besonderes einfallen lassen." Das war zwar nicht die komplette wahrheit, aber auchncht gelogen. Dann sah sie ihm in die Augen. "Und du? Wieso hast du mich überhaupt gefragt?" Wahrscheinlich hatte er irgendeine wette am laufen...
sponn sie in gedanken weiter. Sie wusste genau warum sie ja gesagt haatte. Weil sie unglaublich auf diesen Jungen stand, der da gerade mit ihr tanzte. Auhc wenn sie sich das nicht immer eingestand. Das konnte sie so nur schlecht sagen. Warum er sie allerdings damals gefragt ahtte und das auch noch auf so eine besondere art, war ihr bis heute ein Rätsel.
Plötzlich war er wieder ganz der alte und er mäkelte an ihren Schuhen herum. "Du kannst ja mal versuchen in einem 10 cm absatz zu tanzen! Vorallem wenn dein Partner dir ständig auf die Füße tritt und es einfach nicht auf die reihe bekommt!" Das war gemein und das wusste sie auch. Aber er war auch nicht gerade nett, obwohl er sich ansonsten wirklich gar nicht mal so schlecht anstellte. Professor Jones kam herüber und berichtigte die beiden. "Danke professor, da habe ich es wohl falsch gelernt..." bemerkte Cleo, denn ihr vater hatte ihr beigebracht, dass der Mann die Hand an der Hüfte hatte.
Nach oben Nach unten
Alex Duncen
6. Jahrgang - Slytherin
6. Jahrgang - Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 181
Alter : 29
Wohnort : In der Welt der Nacht, wo sich Erinnerung und Zeit treffen...
Fähigkeit : Okklumentik
Patronus : Phönix
Quidditchposition : Treiber
Anmeldedatum : 20.06.08

BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   Sa Nov 22, 2008 11:35 am

Alex war überrascht, dass Cleo ihm so ehrlich auf die Frage mit der Maske antwortete. Er hatte erwartet, dass sie ihn entrüstet zurückwies und sich darüber aufregte, wieso er sie so etwas überhaupt fragen konnte. Und noch verblüffter war er über ihre Antwort auf die Ballfrage. „Es haben dich noch andere gefragt?“, hakte er nach und er musste sich zusammenreißen um sich nicht eifersüchtig umzusehen. Wer?, würde er gern wissen, aber die Frage hielt er lieber zurück. Sonst würde Cleo noch etwas bemerken. Gewohnt lässig zuckte er mit den Schultern. „Nur weil ich mir etwas Besonderes habe einfallen lassen? Ich dachte, du kannst Menschen wie mich und Slytherins allgemein nicht ausstehen.“ Wieso hatte er auch nur so einen Aufstand um die Frage nach der Ballpartnerin machen müssen? Jetzt bildete sie sich bestimmt etwas darauf ein. Wahrscheinlich hatte sie mit ihren Freundinnen stundenlang über seinen peinlichen Auftritt gelacht.
Nur weil unter allen Umständen mit Cleo hatte gehen wollen und verhindern wollte, dass sie zu einem anderen Ja sagte. Ihm fiel ein, was er mit Jack Kennest, einem Siebtklässler aus Rawenclaw, angestellt hatte. Der Junge hatte Cleo ebenfalls fragen wollen, aber Alex hatte ihn mit dem Legilimens-Zauber belegt und damit seine Gedanken ein wenig manipuliert, sodass er ein anderes Mädchen, anstatt Cleo fragte. Hoffentlich fand Cleo das niemals heraus…
„Jungs müssen solche Schuhe nicht tragen. Und es tut mir leid, dass ich nicht so gut tanzen kann“, meinte Alex gekränkt. „Dann hättest du eben doch zu einem deiner anderen Verehrer Ja sagen müssen.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://writingforlife.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   Sa Nov 22, 2008 3:28 pm

"Ehm... jaaaa", meinte Aya und schielte zu den beiden Lehrern herüber, weil sie nicht wusste, was sie mit ihren Händen tun sollte. Sie versuchte die Stellung nachzuahmen, allerdings war ihr erster Versuch seitenverkehrt und sie korrigierte es gleich wieder.
"OK, dann lauf mal los!" meinte sie schließlich grinsend, als sie der Meinung war, dass das Ganze so stimmte.
"Weißt du... wir könnten ja einfach auf den Händen laufen. Das könnte als Ausrede funktionieren, warum wir es nicht können. Wäre ja nun auch nicht schwerer...." Jedenfalls wäre es für Aya nicht schwieriger...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   Sa Nov 22, 2008 4:12 pm

Es haben dich noch andere gefragt?“, Cleo hörte einen leicht entrüsteten Ton mitschwingen.
"Ja, stell dir vor sowetwas gibt es." sie musste elicht auflachen. Dachte er etwas, er war der einzige?
"Slytherin ist nihct gleich Slytherin. " antwortete sie gelassen.
"Und ravenclaw nicht gleich ravenclaw." fügte sie lächelnd hinzu. ER hatte wahrscheinlich etwas zickigires erwartet doch das wollte sie nicht.
Sie schuate ihn an und wartete auf seine Antwort doch er hatte elegant davon abgelenkt. "Du hast mir immernoch nicht gesagt, warum du mich gefragt hast." bemerkte Cleo und sah ihn auffordernd an.
Nachdem Alex sie soblöd angemacht hatte, sagte sie etwas gemeinse und Alex wirkte gekränkt. "Ich habe aber zu Dir ja gesagt." antwortete sie mit einem lächeln das sagte: Tut mir leid.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   Sa Nov 22, 2008 4:18 pm

Nachdem Prof. Jones und Mr. Spewell fertig waren mit erklären begannen die meisten Schüler sofort damit die neuen Schritte auszuprobieren. Cliff grinste als Sawyer sie vor Fenella verneigte. Dann wandte er sich zu Viv und seine Augen schienen zu fragen ob er das auch tun musste, oder ob sie auch so mit ihm tanzen würde. Schließlich entschied er sich für die einfache Methode. "Wollen wir?" fragte er und nickte in richtung Tanzfläche.
Davon, dass Fenella errötete bekam er nichts mit.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   Sa Nov 22, 2008 4:33 pm

Esunterliefen Evelyn keine größeren Fehler, während sie mit Dwayne tanzte. Nun gut, sie musste sich noch etwas sehr auf die richtige Schrittfolge konzentrieren, damit ihre Füße immer die richtige Position auf dem Fußboden fanden, aber solange es dabei auch blieb, war das ja nun wirklich nicht das schlimmste, was passieren konnte. Die nötige Eleganz würde mit der Zeit vermutlich von alleine folgen, wie eine hölzerne Marionete tanzte sie ja zum Glück selbst jetzt nicht, es fehlte einfach nur das gewisse Etwas.
"Hoffentlich klappt alles so gut wie der Walzer, dann müssten wir uns wenigstens keine Sorgen wegen des Balls machen..und auch nicht wegen unserer Füße", sagte sie deshalb lächelnd.
Doch plötzlich geriet sie aus dem Takt und strauchelte ein wenig. Erst im letzten Moment konnte sie sich wieder fangen und so verhindern, zu fallen. Besonders elegant sah sie dabei aber wohl trotzdem nicht aus. Diese plötzliche rhythmische Unsicherheit war darauf zurückzuführen, dass sich Dwayne einfach so auf die Zehenspitzen gestellt hatte, was sie natürlich nicht hatte vorraussehen können. Entsprechend darauf zu reagieren war also fast unmöglich gewesen, vor allem, wenn einem die Routine beim Tanzen fehlte. Etwas verstimmt blickte sie zu ihrem Tanpartner, doch der schien gerade damit beschäftigt zu sein, etwas oder jemanden in der Menge auszumachen.
"Was ist? Ist irgendetwas Besonderes los", fragte sie Dwayne deshalb stirnrunzelnd, als er sich wieder ihr zuwandte.
Nach oben Nach unten
Rose Lowfire
6. Jahrgang - Gryffindor
6. Jahrgang - Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 560
Alter : 27
Wohnort : Newport
Blutstatus : reinblütig
Alter : 16
Patronus : Panther
Quidditchposition : Sucherin, Kapitänin
Anmeldedatum : 29.05.08

BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   Sa Nov 22, 2008 7:53 pm

Ziemlich angesauert betrat Rose schließlich mit Drake die Große Halle.
Sie hatte eine Mordswut auf ihn und teilweise auch auf Dwayne. Die beiden hatten nämlich alle Typen, die sie auf den Ball hatten einladen wollen, verscheucht, und das waren nicht wenige gewesen. Bei sieben hatte sie dann aufgehört zu zählen.
Aber das,... das brachte das Fass zum überlaufen! "Was galubst du eigentlich, wer du bist?", zischte sie ihm wütend zu. "Es is ja wohl immer noch meine eigene Entscheidung, mit wem ich zum Ball gehe, oder hat da jemand die Regeln geändert und ich hab nichts davon mitbekommen?" Immerhin hätte sich Drake mit dem süßen Siebtklässler aus Ravenclaw fast krankenhausreif duelliert und das, obwohl er sowieso schon von der Schulleitung mit Argusaugen beobachtet wurde.
"Nur weil dich keine gefragt hat, musst du mir das nicht auch noch versauen!" Gut, ob das stimmte, wusste sie nicht, aber das tat hier nichts zur Sache.
Schnaubend bemerkte sie, dass sich Dwayne nach ihnen umdrehte und dabei vollkommen aus dem Takt geriet. Sie warf ihm einen Blick, der hätte töten können, zu und wandte sich wieder an Drake. "Weißt du, vielleicht überlege ich mir des noch mal, mit dir zu tanzen! Ich sollte mir sogar ernsthaft überlegen, mich überhaupt noch mit dir abzugeben!", giftete sie, wobei sie letzteres natürlich nicht wirklich so meinte.
Schadenfreudig sann sie über die Möglichkeit nach, Drake mit voller Wucht ihren Mörderabsatz in den Fuß zu rammen, als sie unvermittelt vom Heiler Spellwell gefragt wurden, ob sie es denn nicht wenigstens mal versuchen wollten, zu tanzen.
"Nun, wissen Sie. Wie sind gerade erst gekommen, da wir auf dem Weg ... verhindert wurden!", presste sie mühsam beherrscht hervor. "Aber natürlich werden wir jetzt tanzen! - Komm schon, Drake!", sprachs und platzierte seine Hand auf ihrem Rücken, ihre eigene unterhalb seiner Schulter und nahm mit der andren Hand seine Linke.
"Ich hoffe, du kannst die Schritte noch einigermaßen!", wisperte sie ihm wieder einigermaßen beruhigt zu, als sie sich auch schon in Bewegung setzte und mit ihm über das Parkett schwebte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   Sa Nov 22, 2008 8:36 pm

"Na klar, los gehts!", sagte Viv und ließ sich von Cliff auf die Tanzfläche ziehen. Sie selbst hatte schon einen Tanzkurs besucht, weil ihre Eltern darauf bestanden hatten. Etwas, das mehr "Mugel"-mäßig sei, würde ihr ausnahmsweise einmal gut tun, hatten sie gesagt. Natürlich hatten sie nicht ahnen können, dass auch Zauberer tanzten. Viv musste bei dieser Feststellung grinsen. "Wenn meine Eltern wüssten, dass es auch unter den Zauberern leidenschaftliche Tänzer gibt, würden sie bestimmt staunen!", meinte sie an Cliff gewandt, während sie die Tanzhaltung einnahmen und begannen, sich im Takt der Musik zu bewegen.
Nach oben Nach unten
Alex Duncen
6. Jahrgang - Slytherin
6. Jahrgang - Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 181
Alter : 29
Wohnort : In der Welt der Nacht, wo sich Erinnerung und Zeit treffen...
Fähigkeit : Okklumentik
Patronus : Phönix
Quidditchposition : Treiber
Anmeldedatum : 20.06.08

BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   Sa Nov 22, 2008 10:53 pm

Ihr Lächeln wirkte erneut beunruhigend beruhigend auf Alex. „Schon gut.“ Er konnte nicht anders als ihr Lächeln zu erwidern. „Aber warum ich dich gefragt habe, erzähl ich dir nicht. Noch nicht.“ Er löste sich von ihr und ließ sie sich im Kreis drehen. „Erst wenn“, er überlegte kurz. „Die Zeit dazu reif ist.“
Er nahm ihre Hände wieder in seine und suchte nach einer passenden Antwort auf ihren Satz: Slytherin ist nicht gleich Slytherin und Ravenclaw nicht gleich Ravenclaw
Die meisten Zauberer, die in Slytherin waren, sind später böse geworden“, zitierte Alex die weit verbreitete Meinung der Gryffindors. „Woher willst du wissen, dass ich nach der Schule nicht auch böse werde? Ich könnte versuchen die Weltherrschaft an mich zu reißen und Zaubereiminister zu werden. Oder ich ziehe einfach nur so lustig tötend durch das Land.“ Während er das sagte, sah er ihr mit kaltem Blick in die Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://writingforlife.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   Sa Nov 22, 2008 11:48 pm

Alex drehte sie im Kreis und meinte, er würde es ihr noch nicht sagen. Cleo zog nur die Augenbrauen hoch. Wenn die Zeit dafür reif ist.
was meinte er nur damit?
"Ich hätte nicht gedacht, dass es so etwas tiefgründiges ist, aber ok." sie seufzte und fragte sich, wann die zeit wohl reif sein würde.
Alex' Blick wurde kalt, als er auf Cleo's Kommentar einging. Sie blieb stehn und sah ihn ernst an. "Nein, das würdest du nicht. " Ihr war die sache sehr ernst. Sie wollte ihm zeigen, dass sie ihm eine chance gab. "So bist du nicht. Und falls ich mich Irre und es doch so werden würde, könnte ich es auch nicht ändern." sagte sie.
Sie schuate ihm entschlossen in die Augen. Um sie herum tanzuten alle, doch das war ihr jetzt egal.
Nach oben Nach unten
Alex Duncen
6. Jahrgang - Slytherin
6. Jahrgang - Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 181
Alter : 29
Wohnort : In der Welt der Nacht, wo sich Erinnerung und Zeit treffen...
Fähigkeit : Okklumentik
Patronus : Phönix
Quidditchposition : Treiber
Anmeldedatum : 20.06.08

BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   Sa Nov 22, 2008 11:59 pm

„Ach glaubst du?“ Alex‘ Blick wurde noch eine Spur kälter und auch er war stehen geblieben. „Meinst du wirklich, du kennst mich gut genug um zu wissen, wie es in mir aussieht?“ Seine Stimme wurde bei jedem Wort leiser, aber die ausdrucklose Entschlossenheit war deutlich zu vernehmen. „Glaubst du wirklich, du weißt, was ich denke, was ich fühle, welche Ziele und Bewegründe ich habe?“ er sah ihr direkt in die Augen. „Gar nichts weißt du.“
Er ließ ihre Hand los, und trat einen Schritt zurück in den Schatten einer Statue. Sein Herz klopfte heftig in seiner Brust und er konnte sich nicht erklären, woher es kam. Vielleicht lag es an der Erinnerung, die ihn bei diesen Worten überkommen war. Rasch versuchte er an etwas anderes zu denken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://writingforlife.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   So Nov 23, 2008 12:10 am

"Ach naja, geht schon, ich spür meine Füße nur nicht mehr.", sagte er mit einem Grinsen zu ihr. So heftig war es noch nicht, aber er hatte die böse Vorahnung, wenn er mit dem Drehen begann, würde sich dies schlagartig ändern.
"Ok, dann machen wir jetzt richtig ernst!"
Ein Feuer fing an in seinen Augen zu lordern. Tanzen - das war sein Revier. In seinem spanischen Blut, war das Tanzen schon eingebrannt, schon fast genetisch festgelegt.
Er fing an, sich während der normalen Grundschritte noch zu drehen. Da sie bis jetzt gut genug waren, fing er auch an das Tempo zu erhöhen.
Nachdem Jude langsam mit ihren gefürchteten Fußquetschern aufhörte, fing er auch an die Schnelligkeit der Drehungen zu steigern.
Mh, sie hat schon ein wenig Potenzial, doch liegt noch ein etwas weiterer Weg vor uns.
Er lächelte ihr aufmunternd zu, da sie nicht schien, als würde sie das ganze hier genießen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   So Nov 23, 2008 12:12 am

Alex stimmnug veränderte sich schlagartig. Cleo, die ein sehr hitziges Temperament hat, fiel es schwer, ruhig zu bleiben. Sie sah ihn ebenso entschlossen an. "Ich hab doch gerade gesagt, dass es auch sein kann, dass ich mich irre."
Dann ließ0 er sie los und ging an den rand. Sie haderte lange, ob sie ihm jetzt hinterlaufen sollte oder lieber mit jemand anderem weiter ptanzen sollte.
Sie atmete einmal tief durch um ruhig zu bleiben´und entschloss sich zu ihm rüberzugehen. "Vielleuicht hast du ja recht...vielleicht weiß ich nichts, und irre mich total. Aber du machst es mir auch nicht gerade leicht, mehr zu wissen."
Sie verschrenkte die Arme. "Dieses ständige hin und her...mal bist du total offen. " Sie sah auf den Boden. Langsam wurde sie traurig Sie konnte ihm nihct mehr in die augen schauen. "Und von diesen Momenten her, denke ich, ich kenne dich ein wenig."
sie atmete einmal zittrig durch. "Und dann,,,dann änderst du dich plötzlich wieder komplett. Bist gemein zu mir, beleidigst mich..."
ihre stimme brach und sie konnte nicht weiterreden. Sie wusste nicht, wie das hier ausgehen sollte.
Nach oben Nach unten
Alex Duncen
6. Jahrgang - Slytherin
6. Jahrgang - Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 181
Alter : 29
Wohnort : In der Welt der Nacht, wo sich Erinnerung und Zeit treffen...
Fähigkeit : Okklumentik
Patronus : Phönix
Quidditchposition : Treiber
Anmeldedatum : 20.06.08

BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   So Nov 23, 2008 12:25 am

Ein Teil von ihm wollte in Ruhe gelassen werden, aber ein anderer (und viel größerer) Teil war erleichtert, als Cleo ihm an den Rand folgte. Ihre Worte waren wahr, das wusste Alex. Er gab sich auch immer die größte Mühe nicht zu viel von sich preis zu geben. Vor seinen Freunden tat er immer so, als wäre alles in Ordnung und gegenüber Menschen die er nicht mochte, verhielt er sich herablassen und verächtlich. Aber das war nicht die Wahrheit. Das war nicht sein wahres Ich.
Wortlos sah er Cleo an, wie sie Arme vor der Brust verschränkte und dann den Blick senkte. Ihre Stimme bebte, als sie weitersprach und Alex wurde mit einem Schlag sehr kalt. Er spürte, Cleo war nahe dran in Tränen auszubrechen und diese Gewissheit ließ ihn völlig hilflos werden.
„Ich …“ Alex suchte verzweifelt nach den richtigen Worten, aber sein Kopf war plötzlich wie leer gefegt. Unsicher legte er seine Hände auf ihre Schultern und zog sie an sich heran. Sanft strich er ihr über das lange Haar und schwieg.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://writingforlife.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   So Nov 23, 2008 12:38 am

Cleo wollte eine erklärung und dieses ganze Chaos entloich aufräumen. Siie hatte genug. Sie wollte einen schönen weihnachtsball erleben und nunn atte sie ansgt, dass sie sich, wie so oft von ihm wieder nur beleidigungen anhören durfte.
Sie stand da und sag auf den Boden, auf eine antwort wartend Er fing mit einem nervösen Ich an und brach dan ab. Als nächstes fand sich Cleo in seinen Armen wieder.
Das war das ertse mal, seit dem er sie gefragt hatte, ob sie ihm zum Ball beglietet, dass er ihr so nahe kam.
Sie genooss diesen Augenblick und schloss für einen Moment die Augen. Sie spürte , wie sie innerlich zitterte und wünschte, dieser augenblick würde nie vergehen.
Immernoch in seinen armen sprach Cleo gegen seine schulter. "Kannst du nicht einfach nur einmal klartext reden?"
sie seufzte und wartete auf eine antwort-schon wieder.
Nach oben Nach unten
Alex Duncen
6. Jahrgang - Slytherin
6. Jahrgang - Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 181
Alter : 29
Wohnort : In der Welt der Nacht, wo sich Erinnerung und Zeit treffen...
Fähigkeit : Okklumentik
Patronus : Phönix
Quidditchposition : Treiber
Anmeldedatum : 20.06.08

BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   So Nov 23, 2008 12:49 am

Der Duft ihres Shampoos stieg in Alex‘ Nase. Zitrone oder so ähnlich. Alex spürte deutlich, wie sich Cleo gegen ihn lehnte und allmählich breitete sich in seinem kalten Körper eine wohlige Wärme aus.
„Ich …“ er stotterte schon wieder. Na toll! Cleo musste ihn für den letzten Vollidioten halten. Konnte ihr nicht einmal eine einfache Frage beantworten. „Ich bin eben so“, brachte er schließlich heraus. „Ich kann nicht einfach jedem alles über mich erzählen, verstehst du? Ich kann es nicht!“
Er biss sich über die Lippen und war froh, dass sie in diesem Moment sein Gesicht nicht sehen konnte.
Immer noch strich er ihr über die Haare. „Ich will dich nicht verletzen“, murmelte er kaum hörbar. Herrgott, warum war es denn so schwer, ihr das zu sagen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://writingforlife.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   So Nov 23, 2008 12:59 am

Cleo musste grinsen, als sie merkte, dass er stotterte. Zum Glück konnte er es nicht sehen. Sie fand es unheimlich spß und war froh darüber, denn das zeigte, das er sihc gednaken machte.
Ich kann nicht einfach jedem alles über mich erzählen, verstehst du? Ich kann es nicht
Sie verstand es, mochte es aber nicht.
Sie seufzte und sah zu ihm hoch. "Bin ich denn jeder?"
Cleo ging ziemlich weit, das wusste sie. Doch ihr wurde immer bewusster, wie sehr sie alex mochte und war sich ziemlich sicher, dass es ihm genauso ging. Er müsste schon zimlich fies sein, wen er das alles vorspielte. Wenn er die weihnachstball anfrage auch nur aufgrund einer wette oder ähnlichem gestellt hatte.
Sie ta diesen beängstigenden gedanken schnell ab.
Auf einmal vernahm sie ein leises „Ich will dich nicht verletzen
Sie grinste geschmeichelt und ein wenig gerührt, doch das zeigte sie nicht.
"ich weiß." antwortete sie genauso leise. Sie sah ihn an. "Aber du kannst es die manchmal eben nur schwer unterdrücken.."
Sie versank in diesen strahlend grünen augen und vergass glatt was sie sagen wolte.
es herrschte eine lange pasue und dann fiel es ihr wieder ein. "Und das ist, was ich nicht verstehe."
Nach oben Nach unten
Alex Duncen
6. Jahrgang - Slytherin
6. Jahrgang - Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 181
Alter : 29
Wohnort : In der Welt der Nacht, wo sich Erinnerung und Zeit treffen...
Fähigkeit : Okklumentik
Patronus : Phönix
Quidditchposition : Treiber
Anmeldedatum : 20.06.08

BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   So Nov 23, 2008 1:12 am

Alex verzog das Gesicht. „Natürlich bist du nicht jeder“, murmelte er gequält. „Ich dachte, das weißt du.“ Warum glaubte sie, hatte er sie gefragt, ob sie ihn zum Ball begleiten würde? Aus Jux und Tollerei?
Es entstand eine lange Pause. Alex und Cleo sahen sich einfach nur stumm in die Augen, während die Musik an ihnen vorbeidüdelte und die anderen Tanzpaare um sie herum einen Bogen tanzten.
„Ich weiß, dass du das nicht verstehen kannst.“ Alex kratzte sich am Kopf. „Ich glaube, das versteht sowieso kaum einer. Alte Angewohnheit. Familientradition.“ Er zuckte mit den Schultern. „Mein Vater meinte, ich solle niemandem zeigen, was in mir vorgeht, damit man meine nächsten Schritte nicht vorhersehen kann. Das sei wichtig für das spätere Leben.“ Er lächelte humorlos. „Ich glaube, es hängte eher mit dem Hass auf Muggelstämmige zusammen. Man soll sie unterdrücken und erniedrigen, weil sie nicht an das Niveau der Reinblüter heran kommen.“ Gleichgültig lächelnd, löste er sich langsam wieder von Cleo. „Ist ja auch egal. Ich … werde mich bemühen“, versprach er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://writingforlife.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   So Nov 23, 2008 1:25 am

„Natürlich bist du nicht jeder
Cleo hatte das gefühl, in ihr würde ein feuerwerk losgehen.
Lächelnd antwortete sie. "Naja, du hast es mir so noch nie gesagt.."
Sie hatte ihm soetwas auch nicht gesagt. Das vil ihr auch verdammt schwer.
Es war schon anstrengen für sie, so verstädnisvoll zu sein und sich zusammenzureißen.
Alex war ein schwieriger Mensch, aber sie auch. Deshalb passte alles ja auch so gut.
Und aufeinmal sprach er frei. Er erzählte von siener Familie.
Gerdae als cleo einen unsausprehclichen Gedanken hatte, löste sich Alex von ihr und der gedanke verschwand wieder.
"Es ist nicht egal." sagte sie ernst. Und dann lcähelte sie wieder.
"Aber schön, dass dus versuchen willst."
Sie sah sich um und erst jetzt fiel ihr wieder ein, warum sie hier waren.
gespielt theatralisch sagte sie. "Oh nein, das haben ja jetzt alle gesehn." sie grinste ihn frech und auffordernd an. sie wusste, dass er siene gefühle ncht zeigte, vorallem nicht vor anderen. und jetzt hatte er si gerade vor allen im arrm gehalten.
Nach oben Nach unten
Alex Duncen
6. Jahrgang - Slytherin
6. Jahrgang - Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 181
Alter : 29
Wohnort : In der Welt der Nacht, wo sich Erinnerung und Zeit treffen...
Fähigkeit : Okklumentik
Patronus : Phönix
Quidditchposition : Treiber
Anmeldedatum : 20.06.08

BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   So Nov 23, 2008 1:33 am

Alex Lächeln verblasste langsam. Stimmte ja, die anderen Schüler waren auch in der Halle und wenn sie sich nicht nur ausschließlich auf das Tanzen konzentriert hatten, hatten sie mit höchster Wahrscheinlichkeit gesehen, dass Alex sich vollkommen anders als sonst benommen hatte. Und Cleos freches Grinsen war alles andere als Hilflos. „Wenn mich jemand drauf anspricht, behaupte ich einfach, du hättest einen Heulkrampf“, brummte Alex trocken, aber dann erinnerte er sich an sein Versprechen, das er Cleo eben gegeben hatte. „Nein, ich … Tut mir leid, das werde ich natürlich nicht machen.“ Er fluchte in Gedanken. Da hatte er sich ja wieder was Tolles eingebrockt. Wir sollte er denn jetzt noch sein Image halten und sein Ego damit schützen?
„Das ist ja doch komplizierter, als ich dachte“, murmelte er und seufzte schwer. Wollen wir uns nicht einfach aus dem Staub machen?“ Mit hoffnungsvollem Blick sah er sie an, aber er ahnte schon, dass sie ganz gewiss nicht Ja sagen würde. Sie wollte tanzen und Alex hatte eingewilligt. Jetzt musste er wohl oder übel in den sauren Apfel beißen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://writingforlife.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   So Nov 23, 2008 2:29 am

Als Cleo ihn auf die anderen schüler aufmerksammachte verschwand sein lächeln. Cleo stöhnte. Wieso war ihm nur zu wichtig, was die anderen dachten?
ER suchte eine ausrede auf Cleos kosten und sie zog die augenbrauen hoch. Er merkte selbst, dass er wieder zum alten verhalten neigte und entschuldigte sich.
Anscheinen war es recht kompliziert für Alex, nett zu sein. Cleo lachte.
"Wenn es dir hilft, kannst du die ausrede mit dem heulkrampf gerne nehmen."
Sie grinste ihn an. "Mir ist nämlich egal, was andere über mich denken."
Wie sie es nicht anders erwartet hatte, fragte er, ob sie nicht gehen konnten. Cleo schüttelte den Kopf. "Ich habe nur 2 bedingungen für den ball gestellt. Und das war eine."
Sie sah, dass er nicht sonderlich viel lust hatte und beschloss ihn ein wenig zu motivieren.
"Du hast das vorhin doch schon richtig gut gemacht! Das bisschen schaffst du jetzt auch noch.." sagte sie. Kurz hatte sie wieder den gedanken von vorhin, tat ihn aber schnell wieder ab. Cleo nahm Alex an der hand und zog ihn wieder auf die Tanzfläche. Während sie zurückliefen sagte sie frech "Wenn dich jemand drauf anspricht, sag einfach , ich kann nicht alleine laufen."
Nach oben Nach unten
Drake Morniston
6. Jahrgang - Gryffindor
6. Jahrgang - Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 305
Alter : 27
Patronus : Falke
Quidditchposition : Jäger
Anmeldedatum : 19.07.08

BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   So Nov 23, 2008 1:42 pm

„Natürlich…. Natürlich darfst du dir selber aussuchen mit wem du hingehst… keine Frage…. Nur… mit dem konntest du doch nicht hingehen. Hör mal Rose, der Kerl hatte eine riseige Zahnlücke“ versuchte er sie etwas zu beruhigen. Diese Aussage war gar nicht mal so gelogen….Nur war das einzige Problem an der Sache, dass der Kerl eine Zahnlücke hatte, weil Drake ihm seine Faul in den Mund gerammt hatte, was er jetzt aber lieber nicht erwähnte… „Und der Hufflepuff vorgestern…. Dem sah man doch an das der Kerl irgendwelchen krummen Dinger dreht. Er hatte etwas kriminelles an sich…… ganz zu schweigen vom ‘Donnerstag-Hufflepuff.‘ Hast du ihn dir genauer angesehen? Sein Umhang hatte einen Ketchup Fleck, willst du wirklich mit jemandem an den Ball, der nicht mal anständig essen kann? Natürlich nicht. Ich will einfach nicht das du mit jemandem hingehst der irgendwelche Hintergedanken hat und sich an dich ranmachen will. Du kannst mir doch nicht wütend sein…. Jetzt komm schon Rosi….“ Flehte er nun schon fast.
„Und das mich niemand gefragt hat stimmt nicht….“ Wollte er sich verteidigen „Ich habe nur alle abgewiesen…“ fügte er murmelnd und undeutlich noch hinzu.
Es stimmte, eine Menge Mädchen hatten ihn gefragt. Er wusste nicht ob es an ihm als Person lag, viel wahrscheinlicher war die Tatsache, dass er Quidditchspieler war. Mädchen die in der Quidditchmannschaft waren wurden meistens einfach als sportliche Mädchen angesehen, ansonsten waren sie wie jede andere. Bei Jungs war es aber so, das jeder in der Quidditchmannschaft immer wieder irgendwelche Mädchen hinter sich hatte, die ihm zu Ehren am liebsten einen Fanclub eröffnet hätten, selbst wenn man der grösste Schwachkopf der ganzen Schule war.
Trotzdem hatte er alle Mädchen abgewiesen, eigentlich wusste er ja noch nicht einmal wieso. Natürlich, es hatte einige hübsche darunter gegeben, und doch hatte Drake nicht das verlangen gehabt mit einer von ihnen hinzugehen.
Am Donnerstag hatte er sogar ein Mädchen unterbrochen als sie ihn gerade fragen wollte ob er mit ihr zum Weihnachtsball wolle, und war davongelaufen während sie noch redete, weil er gerade in diesem Moment gesehen hatte, dass ein Hufflepuff zum Gryffindortisch gekommen war, um Rose zu fragen ob sie mit ihm zum Weihnachtsball gehe.
Dann sah er wie sie einen ihrer ‘ horrorblicke ‘ in die Runde warf, den sie immer wieder mal im Quidditchtraining benutzt, wenn sich jemand bescheuert anstellte…. Nur das dieser um einiges schlimmer war.
Zögernd blickte er in die Halle, um zu sehen welchem armen Kerl oder welchem bemitleidenswertem Mädchen dieser Blick galt. Dann sah er ihn, Dwayne hatte sich auf die Zehen.
Da war er, Dwayne hatte sich auf die Fussspitzen gestellt und blickte zu ihnen hinüber, was dazu führte das Eve vollkommen aus dem Takt geriet. Er nickte Drake zu, was ihm wohl helfen sollte, Drake aber antwortete mit einem verzweifelten ‘hiiilllfffeeee‘ Blick, doch dann kam ihm ein Geadanke…
„Weisst du Rose“ begann er und blickte nun wieder zu ihr runter.
„Eigentlich war das alles Dwaynes Idee….. er meinte ich müsse auf dich aufpassen… keine Ahnung was in ihn gefahren ist… unglaublich oder…. Oh, ist ja schon gut, es ist auf meinem Mist gewachsen… aber ich stehe dazu das ich dir nur helfen wollte“ gab er zu, als sie keine Anstalten machte ihm zu glauben
Als sie ihm damit drohte, es sich nochmal zu überlegen, ob sie mit ihm tanzen wollte oder sich überhaupt noch mit ihm abzugeben sah er sie leicht gekränkt an.
„Hör mal, ich wollte dir bloss helfen Rose. Wie oft denn noch? Ich will halt nicht das du an irgendjemanden kommst der dich bei nächstbester Gelegenheit abfüllt und sich dann an dich ranmacht…. Ich…. Naja ich… ich mache mir halt Sorgen um dich“ die letzten Worte sprach er möglichst hastig herunter. Die Worte waren ihm extrem unangenehm. Natürlich, es war wirklich so das er sich sowohl um Rose als auch um Eve immer wieder Sorgen machte, doch diese Tatsache in Worte zu fassen war dann schon irgendwie….. schwieriger…
Deshalb war er auch etwas erleichtert als Spellwell erschien und sie fragte, ob sie nicht tanzen wollten.
Inzwischen mochte Drake den Heiler ganz gerne. Unter anderem war es schliesslich auch ihm zu verdanken das er überhaupt die Möglichkeit hatte Rose auf die Nerven zu gehen, und nicht in der Muggelwelt den Boden einer Firma mit dem Besen aufwischen musste.
Als Rose erklärte die beiden hätten sich verspätet wegen eines kleinen ‘Zwischenfalles‘ konnte er ein grinsen dann doch nicht zurückhalten.
Dieser kleine „Zwischenfall“ würde bald ein Patient bei Spellwell sein, um sich seinen Zahn nachwachsen zu lassen.
„Ja Professor, wir sind zu spät weil Rosi sich noch zigmal die Frisur vor d…..“ schnell stoppte er wieder, und entschied sich dafür, das es im Moment nicht besonders schlau wäre Sprüche auf Kosten von Rose zu machen.
Als sie ihn dann leise fragte ob er die Tanzschritte noch einigermassen könne nickte er etwas zögerlich.
„Ein bisschen… glaube ich“
Beide nahmen die Grundeinstellung ein, und Rose führte ihn wieder über die grosse Halle, was seinen riesigen männlichen Stolz doch unheimlich kränkte.
Während sie tanzten sah er Rose immer wieder nachdenklich an.
Er hatte sich mehrere male überlegt sie zum Weihnachtsball einzuladen… nicht nur weil er sie vor den anderem ‘schützen ‘ wollte, nein, es gab kein Mädchen, das er schon so lange kannte, und mit der er gut auskam. Rose war das erste Mädchen bei dem er nicht gleich ‘iggit, Mädchen, wäääähhh‘ gebrüllt hat, als er sich langsam mit ihr anzufreunden anfing. Eve hatte er dann eigentlich durch Rose kennengelernt, da die beiden schon damals gute Freunde waren. Früher hatte er sich oft gefragt ob er jemals etwas mit einem Menschen zu tun haben wird, die dauernd die Klassenbeste war…
Immer wieder blickte er kurz zu ihr, und er konnte sich einfach nicht entscheiden, ob er jetzt fragen sollte oder nicht…
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Tanzstunde   

Nach oben Nach unten
 
Die Tanzstunde
Nach oben 
Seite 4 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts - The magical school :: Archiv :: RPG-Archiv :: Plot Archiv-
Gehe zu: